Dürrenbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zur gleichnamigen Siedlung in Thüringen siehe Dürrenbach (Wurzbach)
Dürrenbach
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Dürrenbach bei Niedrigwasser in Rheinfelden

Der Dürrenbach bei Niedrigwasser in Rheinfelden

Daten
Gewässerkennzahl DE: 23156
Lage Landkreis Lörrach, Baden-Württemberg, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Rhein → Nordsee
Quelle im Dinkelberg bei Oberminseln
47° 36′ 35″ N, 7° 46′ 23″ O47.609757.7729166666667410
Quellhöhe ca. 410 m ü. NHN[1]
Mündung in Rheinfelden in den Rhein47.5586111111117.7955555555556261Koordinaten: 47° 33′ 31″ N, 7° 47′ 44″ O
47° 33′ 31″ N, 7° 47′ 44″ O47.5586111111117.7955555555556261
Mündungshöhe ca. 261 m ü. NHN[1]
Höhenunterschied ca. 149 m
Länge ca. 8 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mittelstädte Rheinfelden

Der Dürrenbach (im Oberlauf Mühlen-Dorfbach genannt) ist ein 8 km langer, nördlicher und orographisch rechter Nebenfluss des Rheins im Landkreis Lörrach im Südwestteil von Baden-Württemberg (Deutschland).

Verlauf[Bearbeiten]

Der Dürrenbach (Mühlen-Dorfbach) entspringt auf den Hochlagen des maximal 536,2 m ü. NHN hohen Dinkelbergs, einem direkt südlich des Südschwarzwaldes gelegenen Gebirgszug. Seine Quelle liegt bei Oberminseln, einem nördlichen Stadtteil von Rheinfelden.

Anfangs fließt der Mühlen-Dorfbach in Richtung Südosten durch Oberminseln. Dann verläuft das nun Dürrenbach genannte Fließgewässer südwärts durch Mittel- und Unterminseln. Unterhalb des Ortsausgangs von Unterminseln versickert bei Niedrigwasser und teils sogar bei Normalwasser, um weiter südlich wieder zu Tage zu treten und künftig von einer Brücke eines noch in Bau befindlichen Abschnitts der Bundesautobahn 98 überquert zu werden. Danach tritt es in das Tal des Hochrheins ein, in dem es das eigentliche (badische) Rheinfelden erreicht.

Nach dem Unterqueren der Bundesstraße 34 sowie der Eisenbahnlinie Basel–Rheinfelden–Bad Säckingen, mündet der Dürrenbach unmittelbar nach dem Durchfließen der Kernstadt von Norden kommend in den dort von Osten heran fließenden Hochrhein, in dessen Flussmitte sich die Grenze zur sich südlich anschließenden Schweiz befindet. Die Einmündung des Dürrenbachs in den Rhein liegt wenige Hundert Meter südöstlich der Innenstadt Rheinfeldens an der Höllhooge, wo sich der Hochrhein über felsigem Flussbett bewegt.

Gegenüberliegend der Einmündung des Dürrenbachs mündet etwas rheinabwärts im Schweizer Rheinfelden (Kanton Aargau) der von Süden kommende Magdenerbach in den Rhein.

Schwarzer Weg[Bearbeiten]

Von der Querung der B 34 bis zum Rheinfelder Industriegebiet vor der Höllhooge begleitet den Dürrenbach der „Schwarze Weg“ (benannt aufgrund der Verwendung von Industrieschlacke als Unterbau) und eine Kastanienallee. Diese kilometerlange zumeist völlig gerade von Minseln zum Industriegebiet verlaufende Allee wurde in den 1920er Jahren von Mitgliedern der Ortsgruppe des Schwarzwaldvereins angelegt, um den Industriearbeitern den täglichen Fußweg zur und von der Arbeitsstelle angenehmer zu machen. Das Bachbett des Dürrenbachs wurde entlang der Kastanienallee mit großen und sorgfältig behauenen Steinen befestigt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)