Dương Hồng Sơn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dương Hồng Sơn

Dương Hồng Sơn in einem Spiel der V-League (2009)

Spielerinformationen
Geburtstag 20. November 1982
Geburtsort Nghệ AnVietnam
Größe 176 cm
Position Tor
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2007
2008–
PVFC Sông Lam Nghệ An
T&T Hà Nội
0
0
Nationalmannschaft2

2003–
Vietnam U-23
Vietnam

40 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
2 Stand: 25. Januar 2011

Dương Hồng Sơn (* 20. November 1982 in der Provinz Nghệ An) ist ein vietnamesischer Fußballtorwart. Seit 2008 steht er beim aktuellen vietnamesischen Meister T&T Hà Nội unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Hồng Sơn spielte zwischen 2004 und 2007 drei Jahre für PVFC Sông Lam Nghệ An. Anschließend wechselte er im Januar 2008 zum erst 2006 gegründeten Klub T&T Hà Nội, der ab 2008 erstmals in der höchsten vietnamesischen Spielklasse aktiv wurde. Bereits zum 2010 wurde er mit dem Klub erstmals in der Vereinsgeschichte Meister der V-League[1], nachdem man im Vorjahr bereits Rang vier erspielte. Dadurch verschaffte sich der Klub erstmals Zugang zum AFC Cup, in den sie 2011 eingreifen wird. Zu Beginn des Jahres 2011 konnte T&T den nationalen Super-Cup gewinnen. Dabei besiegte man Hồng Sơns früheren Klub PVFC Sông Lam Nghệ An mit 4:2 nach Elfmeterschießen. [2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Bereits seit 2003 gehört Hồng Sơn regelmäßig zum Aufgebot der Vietnamesischen Nationalmannschaft. 2007 berief ihn Trainer der deutsche Trainer Alfred Riedl in das Aufgebot für die Fußball-Asienmeisterschaft 2007 im eigenen Land.[3] In der Gruppe B konnte sich die Mannschaft als Tabellenzweiter durchsetzen und für die Folgerunde qualifizieren. Mit Hồng Sơn als Stammtorhüter erreichte man das Viertelfinale, wo man aber dem späteren Sieger aus dem Irak mit 0:2 (0:1) unterlag.[4] Von vier möglichen Partien seiner Mannschaft im Wettbewerb absolvierte Hồng Sơn alle und verpasste somit keine Turnierminute seines Teams.[5]

Sein bisher größter Erfolg mit der vietnamesischen Fußballnationalmannschaft war jedoch der Gewinn der ASEAN-Fußballmeisterschaft 2008, wo Vietnam im Finale gegen Thailand mit 3:2 nach Hin- und Rückspiel siegreich war.[6] Der Torhüter wurde anschließend zum besten Spieler des Turniers gewählt.[7]

Im Januar 2010 sorgte der Torhüter für Aufregung im Nationalteam, als er wegen eines verlorenen Reisepasses die Auswärtsreise zum WM-Qualifikations-Spiel gegen den Libanon nicht mit antreten konnte und Nationaltrainer Henrique Calisto auf ihn verzichten musste.[8]

2010 wurde der Torhüter erneut in den Kader für die ASEAN-Fußballmeisterschaft 2010 berufen. Dort erreichte die Mannschaft das Halbfinale, wo man nach 0:2 und 0:0 gegen die Malaysische Auswahl ausschied. Nach Fehlern durch Hồng Sơn wurde er als einer der Schuldigen für das Ausscheiden bestimmt.[9]

Erfolge[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten]

  • In einer Umfrage von Goal.com wurde Hồng Sơn im Sommer 2009 auf Platz acht der aktuell besten asiatischen Torhüter gewählt. Platz eins belegt der Australier Mark Schwarzer.[10]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Abschlusstabelle V-League 2010 auf rsssf.com
  2. Ha Noi T&T win Super Cup vom 10. Januar 2011 auf baomoi.com (englisch)
  3. Vietnam: Kader Asian Cup 2007 IDN/MAS/THA/VIE auf weltfussball.de
  4. Spielbericht: Irak - Vietname 2:0 (1:0) auf weltfussball.de
  5. Vietnam: Einsätze Asian Cup 2007 auf weltfussball.de
  6. Spieleübersicht ASEAN-Fußballmeisterschaft 2008 auf affsuzukicup.com
  7. 2008 AFF Suzuki Cup review auf affsuzukicup.com (englisch)
  8. Lost passport means Vietnam lacks major goalkeeper vom 4. Januar 2010 auf baomoi.com (englisch)
  9. Vietnam in shortage of well-trained goalkeepervom 6. Januar 2011 auf baomoi.com (englisch)
  10. a b Duong Hong Son named among Asia’s best goalkeepers vom 14. Juli 2009 auf cpv.org.vn (englisch)
  11. Vietnam wins third prize in HCM City Int’l Football Tournament vom 25. Oktober 2009 auf baomoi.com (englisch)