DAM999 – Wasser kennt keine Gnade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel DAM999 – Wasser kennt keine Gnade
Originaltitel DAM999
Produktionsland Indien, VAE
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2011
Länge 105 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Sohan Roy
Drehbuch Sohan Roy
Rob Tobin
Produktion Prabhiraj Nataraj
Musik Ouseppachan
Kamera Ajayan Vincent
Schnitt Suresh Pai
Besetzung

DAM999 ist ein in 3D gedrehter indisch-arabischer Abenteuerfilm von Sohan Roy aus dem Jahr 2011. Der Film basiert auf dem Banqiao-Damm-Unglück in China.

Handlung[Bearbeiten]

Die Handlung umfasst neun verschiedene Emotionen, sogenannte Navarasa.

Die Geschichte beginnt mit Vinay, der als Seemann auf einem Schiff arbeitet. Eines Tages besucht er gemeinsam mit seinem Sohn Sam seinen Vater Shankaran im Süden Indiens. Sein Vater ist ein Vaid, also ein Dorfarzt. Vinay möchte unbedingt, dass er seinen an Diabetes erkrankten Sohn behandelt.

Ein anderer Handlungsstrang erzählt die Geschichte der Waise Meera. Shankaran behandelt sie schon seit Jahren wie seine eigene Tochter. Meera hilft ihm oft bei seinen Patienten. Vinay verliebt sich in sie und Meera erwidert diese Liebe, aber laut einem Horoskop wird etwas schreckliches passieren, wenn sie ihre Liebe zueinander ausdrücken. Also hat Meera ihre Liebe verdrängt und Vinay hat die Fernsehjournalistin Sandra geheiratet. Doch nun nach langer Zeit sieht er Meera wieder und die beiden gestehen einander ihre Liebe. Zum selben Zeitpunkt aber wird ein Leck an einem neu errichteten Damm festgestellt. Ein unabwendbares Desaster kündigt sich an.

Hintergrund[Bearbeiten]

  • Der Film wurde vornominiert für drei Oscars 2012.[1]
  • Für DAM999 entstand die erste Website in 3D.
  • Zu dem Film erschien das Buch DAM999 - The Novel, das auch kurz im Film zu sehen ist.[2]
  • Teile des Films wurden auf dem Tanker Front Sabang gedreht. Somit ist die Front Sabang das größte Tankschiff, auf dem jemals ein Film gedreht wurde.

Entwicklung[Bearbeiten]

Der Film DAM999 basiert hauptsächlich auf dem Banqiao-Staudamm-Unglück in China. Er ist eine Art Hommage an die über 250.000 Opfer.[3]

Dreharbeiten[Bearbeiten]

Die Dreharbeiten für DAM999 begannen in Allepey, Kerala.[4] Die Crew stand während des Drehs vor einer Reihe von unerwarteten Hürden. Der Schauspieler Thilakan, der die Rolle des Vaters spielen sollte, wurde wegen seiner Einstellung gegenüber AMMA aus dem Projekt ausgeschlossen. Er wurde durch den Bollywood-Schauspieler Rajit Kapoor ersetzt. Als Entschädigung wurden Thilakan 95.000 Rupien gezahlt.[5][6] Aufgrund von einiger Streitigkeiten zwischen ihr und der Crew, verließ auch die Schauspielerin Tulip Joshi den Film[7] und die Szenen in Kerala mussten nochmal gedreht werden. Weitere Drehorte waren Fujairah, wo die Szenen mit dem Öltanker gedreht wurden, und die Filmstadt Ramoji in Hyderabad.[8]

Kritik[Bearbeiten]

„Indische Liebesgeschichte nach echter Bollywood-Manier, gleich mehrere Beziehungen stehen auf dem Prüfstand, wenn befreundete Paare sich nach Jahren wiedertreffen, ihre Entscheidungen von früher revidieren und schließlich von einer Katastrophe getroffen werden, die niemand unberührt lässt. Hübsch ausgestattetes Ensembledrama trifft Katastrophenfilm im 3D-Format, nicht alles wirkt logisch oder zusammenhängend, aber für Dramatik, Spannung und Abwechslung ist gesorgt.“

Kino.de[9]

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Warner Bros. veröffentlichte DAM999 in Indien in einer 2D- und einer 3D-Version am 25. November 2011. Veröffentlichungstermin in Deutschland war der 28. Juni 2012.

Soundtrack[Bearbeiten]

  • Mujhe Chodke - Hariharan und Shreya Goshal
  • Dam999 Theme Song - Suchith Suresan, Suvi Suresh und Ouseppachan
  • Dakkanaga - Shakti Shree, Suchith Suresan und Ouseppachan
  • Thottaduthu Nee - P. Jayachandran und K. S. Chithra
  • Omanathingal - K. S. Chithra
  • Everyday - Shakti Shree und Ouseppachan
  • O My Queen - Franco
  • I walk away - Nivedya und Nirmalya
  • Baat Hai Kya - Niran Kootingal

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://movies.ndtv.com/movie_Story.aspx?id=ENTEN20110190514&keyword=&subcatg=
  2. http://www.dailypioneer.com/state-editions/bhopal/24025-huge-demand-for-sohan-roys-book-dam-999.html
  3. http://movies.rediff.com/slide-show/2010/jun/22/slide-show-1-south-interview-with-sohan-roy.htm
  4. http://kerala2010.blogspot.de/2010/02/shooting-of-999-to-commence-at.html
  5. http://www.indiaglitz.com/channels/tamil/article/54933.html
  6. http://www.nowrunning.com/news/malayalam/thilakan-paid-compensation-by-dam-999-makers/30403/story.htm
  7. http://entertainment.oneindia.in/malayalam/news/2010/dam-999-trouble-300310.html
  8. http://www.washingtonbanglaradio.com/content/6881210-hyderabad-witnesses-climax-dam-999-sohan-roy-film-shooting-mostly-complete-world-pre/
  9. http://www.kino.de/kinofilm/dam-999/142874/