DBS Bank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
  DBS Bank
Staat Singapur
Sitz DBS Bank, 6 Shenton Way, DBS Building Tower One, Singapore 068809
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN SG1L01001701
BIC DBSSSGSGXXX[1]
Gründung 1968
Website www.dbs.com
Geschäftsdaten 1968[2]Vorlage:Infobox Kreditinstitut/Wartung/Daten veraltet
Einlagen 183,432 Mrd. Singapur-Dollar
Kundenkredite 130,583 Mrd. Singapur-Dollar
Mitarbeiter 14.000
Geschäftsstellen > 200
Leitung
Vorstand Piyush Gupta
Aufsichtsrat Peter Seah Lim Huat

Die DBS Bank (The Development Bank of Singapore Limited 新加坡发展银行) mit Hauptsitz in Singapur ist die größte Bank Südostasiens. Sie wurde 1968 von der dortigen Regierung geleiteten Entwicklungsfinanzinstitution gegründet und im Juli 2003 in DBS Bank Limited (星展银行) umbenannt. Die Bank ist im Straits Times Index an der Singapore Exchange gelistet.

Temasek Holdings ist zusammen mit der zu ihr gehörenden Maju Holdings der größte Anteilseigner der Bank. Die Regierung hat damit weiterhin einen großen Einfluss auf die Institution.

Die DBS Bank hat Niederlassungen in China, Hongkong, Indien, Indonesien, Japan, Malaysia, Myanmar, Südkorea, Taiwan, Thailand, Großbritannien und der USA.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: DBS Bank – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag im BIC Directory beim SWIFT
  2. www.dbs.com: Annual Report 2009. Abgerufen am 12. August 2010.