DFB-Pokal 1956/57

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

DFB-Pokalsieger 1957 wurde erstmals der FC Bayern München. Das Finale fand am 29. Dezember 1957 im Rosenaustadion in Augsburg statt.

Ausscheidungsspiel[Bearbeiten]

Datum Ergebnis
So 04.08.1957 Spandauer SV 1:4 FC Bayern München

Halbfinale[Bearbeiten]

Datum Ergebnis
So 17.11.1957 FC Bayern München 3:1 n.V. 1. FC Saarbrücken
So 24.11.1957 Fortuna Düsseldorf 1:0 Hamburger SV

Finale[Bearbeiten]

Spielstatistik[Bearbeiten]

Paarung Fortuna Düsseldorf Fortuna DüsseldorfFC Bayern München FC Bayern München
Ergebnis 0:1 (0:0)
Datum Sonntag 29. Dezember 1957 um 14:00 Uhr
Stadion Rosenaustadion, Augsburg[1]
Zuschauer 44.000
Schiedsrichter Albert Dusch (Kaiserslautern)
Tore 0:1 Jobst (77.)
Fortuna Düsseldorf Albert Görtz, Matthias Mauritz, Erich Juskowiak, Herbert Bayer, Günter Jäger, Martin Gramminger, Bernhard Steffen, Franz-Josef Wolfframm, Karl Gramminger, Heinz Jansen, Hans Neuschäfer
Trainer: Hermann Lindemann
FC Bayern München Árpád Fazekas, Willi Knauer, Hans Bauer (C)Kapitän der Mannschaft, Thomas Mayer, Ludwig Landerer, Siegfried Manthey, Gerhard Siedl, Kurt Sommerlatt, Peter Velhorn, Rudi Jobst, Werner Huber
Trainer: Willibald Hahn (OsterreichÖsterreich Österreich)


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadionprogramm Finale