DFB-Pokal 1956/57

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

DFB-Pokalsieger 1957 wurde erstmals der FC Bayern München. Das Finale fand am 29. Dezember 1957 im Rosenaustadion in Augsburg statt.

Ausscheidungsspiel[Bearbeiten]

Ergebnis
Spandauer SV 1:4 FC Bayern München

Halbfinale[Bearbeiten]

Ergebnis
FC Bayern München 3:1 n.V. 1. FC Saarbrücken
Fortuna Düsseldorf 1:0 Hamburger SV

Finale[Bearbeiten]

Spielstatistik[Bearbeiten]

Paarung FC Bayern München FC Bayern MünchenFortuna Düsseldorf Fortuna Düsseldorf
Ergebnis 1:0 (0:0)
Datum 29. Dezember 1957
Zuschauer 42.000
Schiedsrichter Albert Dusch (Kaiserslautern)
Tore 1:0 Jobst (78.)
FC Bayern München Árpád Fazekas, Willi Knauer, Hans Bauer, Thomas Mayer, Ludwig Landerer, Siegfried Manthey, Gerhard Siedl, Kurt Sommerlatt, Peter Velhorn, Rudi Jobst, Werner Huber
Trainer: Willibald Hahn (OsterreichÖsterreich Österreich)
Fortuna Düsseldorf Albert Görtz, Matthias Mauritz, Erich Juskowiak, Herbert Bayer, Günter Jäger, Martin Gramminger, Bernhard Steffen, Franz-Josef Wolfframm, Karl Gramminger, Heinz Jansen, Hans Neuschäfer
Trainer: Hermann Lindemann