DFB-Pokal 1985/86 (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frauen-DFB-Pokal 1985/86
Pokalsieger TSV Siegen (1. Titel)
Beginn 31. August 1985
Finale 3. Mai 1986
Stadion Olympiastadion, Berlin
Frauen-DFB-Pokal 1984/85

Der DFB-Pokal der Frauen 1986 wurde vom TSV Siegen gewonnen. Im Finale schlug man die SSG 09 Bergisch Gladbach mit 2:0. Für den TSV war es der erste Pokalsieg.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Für den DFB-Pokal haben sich folgende Verbandspokalsieger qualifiziert:

Regionalverband Nord Regionalverband West Regionalverband Südwest Regionalverband Süd Berlin

Übersicht[Bearbeiten]

Die jeweils oben genannte Mannschaft hatte Heimrecht. Fett geschriebene Mannschaften erreichten die nächste Runde. Zahlen dahinter kennzeichnen die Tore im Wiederholungsspiel.

  Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                             
 TuS Niederkirchen 7  
 SV Oberteuringen 0  
   TuS Niederkirchen 2  
 
   SC 07 Bad Neuenahr 4  
 TuS Binzen 0
 SC 07 Bad Neuenahr 4  
   SC 07 Bad Neuenahr 0  
   TSV Siegen 2  
 Bremer TS Neustadt 0  
 TSV Siegen 4  
   TSV Siegen 5
 
   KBC Duisburg 0  
 KBC Duisburg 6
 Schmalfelder SV 0  
   TSV Siegen 2
   Bergisch Gladbach 0
 VfR 09 Saarbrücken 0  
 Bayern München 4  
   Bayern München 5
 
   SC Klinge Seckach 0  
 SV Flörsheim 2
 SC Klinge Seckach 3  
   Bayern München 0
   Bergisch Gladbach 5  
 BFC Meteor 06 10 01  
 Lorb. Rothenburgsort 10 11  
   Lorb. Rothenburgsort 0
 
   Bergisch Gladbach 4  
 Bergisch Gladbach 1
 Eintracht Wolfsburg 0  

1 Sieg im Wiederholungsspiel

Achtelfinale[Bearbeiten]

Gespielt wurde am 31. August und 1. September 1985. Der Spieltermin des Wiederholungsspiels ist nicht bekannt.

Ergebnis
SV Flörsheim 2:3 SC Klinge Seckach
VfR 09 Saarbrücken 0:4 FC Bayern München
TuS Niederkirchen 7:0 SV Oberteuringen
TuS Binzen 0:4 SC 07 Bad Neuenahr
KBC Duisburg 6:0 Schmalfelder SV
SSG 09 Bergisch Gladbach 1:0 VfR Eintracht Wolfsburg
Bremer TS Neustadt 0:4 TSV Siegen
BFC Meteor 06 Berlin 0:0 n.V. Lorbeer Rothenburgsort

Wiederholungsspiel[Bearbeiten]

Ergebnis
Lorbeer Rothenburgsort 1:0 BFC Meteor 06 Berlin

Viertelfinale[Bearbeiten]

Gespielt wurde am 19. und 20. Oktober 1985.

Ergebnis
TSV Siegen 5:0 KBC Duisburg
FC Bayern München 5:0 SC Klinge Seckach
TuS Niederkirchen 2:4 SC 07 Bad Neuenahr
Lorbeer Rothenburgsort 0:4 SSG 09 Bergisch Gladbach

Halbfinale[Bearbeiten]

Gespielt wurde am 29. und 31. März 1986.

Ergebnis
FC Bayern München 0:5 SSG 09 Bergisch Gladbach
SC 07 Bad Neuenahr 0:3 TSV Siegen

Finale[Bearbeiten]

TSV Siegen SSG 09 Bergisch Gladbach
TSV Siegen
3. Mai 1986 in Berlin (Olympiastadion)
Ergebnis: 2:0 (1:0)
Zuschauer: 10.000 (Vorspiel zum Männerfinale)
Schiedsrichter: Wolf-Günter Wiesel (Ottbergen)
SSG 09 Bergisch Gladbach


Rosemarie Neuser - Manuela Kozany - Andrea Haberlaß, Karin Sänger, Ingrid Göbel (70. Petra Hamm) - Silvia Neid, Petra Bartelmann, Sissy Raith, Melitta Thomas - Beate Henkel, Christina Chaladyniak (66. Heike Fischbach)
Trainer: Gerd Neuser
Andrea Krieger - Erika Neuenfeldt - Bettina Krug, Monika Degwitz, Gaby Dlugi-Winterberg - Gisela Dahl, Anne Knüpp, Adele Corica (63. Lori Winkel), Petra Meyer (41. Nicole Hartmann) - Laufey Sigurðardóttir, Doris Kresimon
Trainerin: Anne Trabant-Haarbach
Tor 1:0 Christina Chaladyniak (37.)
Tor 2:0 Heike Fischbach (66.)

siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Hardy Grüne: Bundesliga & Co. 1963 bis 1997. Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs - Band 2. Agon Sportverlag, Kassel, ISBN 3-89609-113-1, S. 173.