DHL Fastest Lap Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Rahmen des DHL Fastest Lap Award wird seit der Formel-1-Saison 2007 an den Fahrer mit den meisten schnellsten Runden einer Saison die DHL Fastest Lap Trophy verliehen.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Sowohl 2007 als auch 2008 gewann Kimi Räikkönen mit sechs bzw. zehn schnellsten Runden. Im ersten Jahr erzielte sein Teamkollege Felipe Massa ebenfalls sechs schnellste Runden, beide fuhren zwei zweitschnellste Runden, Räikkönen erzielte jedoch mit drei drittschnellsten Runden eine mehr als Massa und gewann.[2]

2009 erzielten sowohl Sebastian Vettel als auch sein Teamkollege Mark Webber im Laufe der Saison jeweils drei schnellste Runden, daher musste der Gewinner anhand der zweitschnellsten Runden ermittelt werden. Vettel erzielte drei zweitschnellste Runden; Webber hingegen nur eine. Damit gewann Vettel.[3]

In der Saison 2010 gewann Fernando Alonso die Trophäe mit fünf schnellsten Runden, da er mehr zweitschnellste Runden als Lewis Hamilton hatte.[4]

2011 konnte sich Mark Webber mit sieben schnellsten Runden den Titel sichern. [5]

In den Jahren 2012 und 2013 war erneut Sebastian Vettel mit sechs bzw. sieben schnellsten Rennrunden der Sieger dieser Wertung.

Gewinner[Bearbeiten]

Saison Fahrer Konstrukteur Chassis SR
2007 FinnlandFinnland Kimi Räikkönen ItalienItalien Ferrari Ferrari F2007 06[6]
2008 FinnlandFinnland Kimi Räikkönen ItalienItalien Ferrari Ferrari F2008 10[7]
2009 DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel OsterreichÖsterreich Red Bull-Renault Red Bull RB5 03[8]
2010 SpanienSpanien Fernando Alonso ItalienItalien Ferrari Ferrari F10 05[9]
2011 AustralienAustralien Mark Webber OsterreichÖsterreich Red Bull-Renault Red Bull RB7 07[10]
2012 DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel OsterreichÖsterreich Red Bull-Renault Red Bull RB8 06[11]
2013 DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel OsterreichÖsterreich Red Bull-Renault Red Bull RB9 07[12]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Schnellste Runden werden offiziell prämiert“ (Motorsport-Total.com am 8. März 2007)
  2. „Räikkönen jagt zumindest noch einen Rekord“ (Motorsport-Total.com am 14. Oktober 2008)
  3. „Ein Award und ein Mercedes für Vettel“ (Motorsport-Total.com am 5. November 2009)
  4. „Alonso gewinnt DHL Fastest Lap Trophy“ (Motorsport-Total.com am 15. November 2010)
  5. DHL Fastest Lap Award - 2011 Results. formula1.com. Abgerufen am 28. April 2013.
  6. „DHL Fastest Lap Award – 2007 Results“
  7. „DHL Fastest Lap Award – 2008 Results“
  8. „DHL Fastest Lap Award – 2009 Results“
  9. „DHL Fastest Lap Award – 2010 Results“
  10. „DHL Fastest Lap Award – 2011 Results“
  11. „DHL Fastest Lap Award – 2012 Results“
  12. „DHL Fastest Lap Award – 2013 Results“