DICE Summit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die D.I.C.E. Summit (Akronym für Design, Innovate, Communicate, Entertain) ist eine jährlich stattfindende Fachtagung für führende Köpfe der Computerspielbranche in Las Vegas. Sie wurde im Jahr 2002 von der Academy of Interactive Arts & Sciences eingeführt und ist unter anderem auch Ausrichter der DICE Awards der Branchenorganisation Entertainment Software Association (von 1998 bis 2012 als Interactive Achievement Awards bezeichnet).

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Konferenz unterscheidet sich von anderen Fachkonferenzen durch ihre Ausrichtung auf geschäftliche und Produktionsaspekte, mit Fokus auf Trends und Innovationen im Bereich des Spieldesigns.[1] Die Konferenz versteht sich als eher intimer, systematischer Treffpunkt für führende Industrievertreter, um sich gegenseitig zu vernetzen.[2] Nachdem die Veranstaltung zu Beginn traditionell mit einer Entspannungsphase vor der Eröffnung der Präsentationen und Diskussionsrunden begann, wird sie seit 2007 mit einer Keynote eingeleitet.[3]

Die erste Keynote wurde von Yair Landau gehalten, Vice Chairman von Sony Pictures Entertainment und President von Sony Pictures Digital.[3] Seither folgten:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. D.I.C.E. Summit 2007 Live from Las Vegas (englisch) In: Gamasutra. UBM, plc. Archiviert vom Original am 10. Februar 2012. Abgerufen am 2. April 2004.
  2. Joseph Olin Talks 2007 DICE Summit | Features | Edge Online
  3. a b Curt Feldman, Tim Surette (8. Februar 2007): D.I.C.E. 07: Event kicks off on a serious note. Gamespot. Abgerufen am 4. Februar 2008.