DIN 105

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Deutschen Instituts für Normung DIN 105
Bereich Bau
Titel Mauerziegel
Kurzbeschreibung: Beschaffenheit von Ziegeln
Letzte Ausgabe siehe Text
ISO
Logo des Deutschen Instituts für Normung DIN EN 771
Bereich Bau
Titel Festlegungen für Mauersteine
Kurzbeschreibung: Beschaffenheit von Ziegeln
Letzte Ausgabe siehe Text
ISO

Die DIN-Norm DIN 105 regelt Bezeichnung, Festigkeitsklasse, Rohdichte, Format und Lochung von Ziegeln. Die Europäische Norm EN 771 ist ihr Nachfolgedokument.

Zurzeit sind neben der EN 771 noch folgende Normteile der DIN 105 gültig:

  • Teil 5 Mauerziegel; Leichtlanglochziegel und Leichtlangloch-Ziegelplatten (Ausgabe 2013-06)
  • Teil 6 Mauerziegel - Planziegel (Ausgabe 2013-06)
  • Teil 100 Mauerziegel mit besonderen Eigenschaften (Ausgabe 2012-01)

Die EN 771 gliedert sich in folgende Teile:

  • Teil 1: Mauerziegel, Ausgabe 2011-07
  • Teil 2: Kalksandsteine, Ausgabe 2011-07
  • Teil 3: Mauersteine aus Beton (mit dichten und porigen Zuschlägen), Ausgabe 2011-07
  • Teil 4: Porenbetonsteine, Ausgabe 2011-07
  • Teil 5: Betonwerksteine, Ausgabe 2011-07
  • Teil 6: Natursteine, Ausgabe 2011-07
DIN 105 Steinart Kurzzeichen
Festigkeitsklasse
(N/mm²)
Rohdichteklasse
(kg/dm³)
Vorzugsformate
Teil 1 Vollziegel Mz 4-28 1,2-2, 2 DF, NF, 2 DF
Vormauerziegel VMz
Vollklinker KMz
Hochlochziegel HLz 1,2-1,8 NF-20 DF
Teil 2 Vormauerhochlochziegel VHLz 6-28 1,2-1,8 DF, NF, 2DF, 3 DF
Hochlochklinker KHLz 28 1,9
Leichthochlochziegel HLz 4-20 0,6-1,0 NF-20 DF
Leichthochlochziegel W HLzW
Teil 3 Vollziegel Mz 36-60 1,2-2,2 DF, NF, 2 DF, 3 DF
Vormauerziegel VMz
Vollklinker KMz
Hochlochziegel HLz
Teil 4 Vollklinker KK 60 1,4-2,2 DF, NF, 2 DF
Keramik-Hochlochklinker KHK
Teil 5 Leichtlanglochziegel LLz 2-12 0,5-1,0 NF-20 DF
Leichtlangloch-Ziegelplatte LLp 40 s-115 s

Siehe auch[Bearbeiten]