DTM-Saison 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DTM-Saison 2009
Champions
Fahrer: DeutschlandDeutschland Timo Scheider
Saisondaten
Anzahl Rennen: 10
< Saison 2008

Saison 2010 >

Titelverteidiger Timo Scheider auf dem Hockenheimring
Tom Kristensen bei der DTM-Präsentation in Düsseldorf

Die DTM-Saison 2009 war die zehnte Saison der DTM. Ihr erster Lauf fand am 17. Mai traditionell auf dem Hockenheimring statt – dieses Rennen war zugleich das 100. Rennen seit Wiederbelebung der DTM im Jahre 2000. Es traten die Hersteller Audi mit zwölf und Mercedes-Benz mit acht Fahrern an.[1] Gesamtsieger wurde Timo Scheider, der seinen Titel damit erfolgreich verteidigen konnte.

Die Saison umfasste im Gegensatz zur Saison 2008 insgesamt nur zehn Rennen in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien und den Niederlanden. Neu im Kalender ist die Strecke Circuit de Dijon-Prenois, die in den 1970er und 1980er Jahren bereits im Formel-1-Kalender vertreten war. Dijon ersetzt damit den Le Mans Bugatti Circuit. Das Rennen in Mugello wurde aufgrund von Termindiskrepanzen aus dem Kalender gestrichen.[2]

Starterfeld[Bearbeiten]

Nr. Nationalität Fahrer Team Fahrzeug Baujahr Bild
1 DeutschlandDeutschland Deutschland Scheider, TimoTimo Scheider Abt Sportsline Audi Audi A4 DTM 2009 DTM Audi A4 Scheider09 amk.jpg
2 DanemarkDänemark Dänemark Kristensen, TomTom Kristensen Abt Sportsline Audi Audi A4 DTM 2009 DTM Tom Kristensen 2009 Audi A4.jpg
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich di Resta, PaulPaul di Resta HWA / AMG Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse 2009 DTM Mercedes W204 DiResta09 amk.jpg
4 DeutschlandDeutschland Deutschland Schumacher, RalfRalf Schumacher HWA / AMG Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse 2009 DTM Mercedes W204 Schumacher09 amk.jpg
5 SchwedenSchweden Schweden Ekström, MattiasMattias Ekström Abt Sportsline Audi Audi A4 DTM 2009 DTM Audi A4 Ekstroem09 amk.jpg
6 DeutschlandDeutschland Deutschland Tomczyk, MartinMartin Tomczyk Abt Sportsline Audi Audi A4 DTM 2009 DTM Audi A4 Tomczyk09 amk.jpg
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Green, JamieJamie Green Persson Motorsport Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse 2008 DTM Mercedes W204 Green09 amk.jpg
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Stoddart, SusieSusie Stoddart Persson Motorsport Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse 2008 DTM Mercedes W204 Stoddart09 amk.jpg
9 KanadaKanada Kanada Spengler, BrunoBruno Spengler HWA / AMG Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse 2009 DTM Mercedes W204 Spengler09 amk.jpg
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Paffett, GaryGary Paffett HWA / AMG Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse 2009
11 DeutschlandDeutschland Deutschland Rockenfeller, MikeMike Rockenfeller Team Rosberg Audi Audi A4 DTM 2008 DTM Audi A4 Rockenfeller09 amk.jpg
12 DeutschlandDeutschland Deutschland Winkelhock, MarkusMarkus Winkelhock Team Rosberg Audi Audi A4 DTM 2008 DTM Audi A4 Winkelhock09 amk.jpg
14 FrankreichFrankreich Frankreich Prémat, AlexandreAlexandre Prémat Team Phoenix Audi Audi A4 DTM 2008
15 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Jarvis, OliverOliver Jarvis Team Phoenix Audi Audi A4 DTM 2008 DTM Audi A4 Jarvis09 amk.jpg
16 DeutschlandDeutschland Deutschland Engel, MaroMaro Engel Mücke Motorsport Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse 2008
17 OsterreichÖsterreich Österreich Lauda, MathiasMathias Lauda Mücke Motorsport Mercedes-Benz Mercedes-Benz C-Klasse 2008 DTM Mercedes W204 Lauda09 amk.jpg
18 DanemarkDänemark Dänemark Bakkerud, ChristianChristian Bakkerud Futurecom TME Audi Audi A4 DTM 2007 DTM Audi A4 Bakkerud09 amk.jpg
19 DeutschlandDeutschland Deutschland Seidlitz, JohannesJohannes Seidlitz Futurecom TME Audi Audi A4 DTM 2007 DTM Audi A4 Seidlitz09 amk.jpg
20 TschechienTschechien Tschechien Kostka, TomášTomáš Kostka[3] Futurecom BRT Audi Audi A4 DTM 2007 DTM Audi A4 Kostka09 amk.jpg
21 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Legge, KatherineKatherine Legge Abt Sportsline Audi Audi A4 DTM 2008 DTM Audi A4 Legge09 amk.jpg

Rennkalender[4][Bearbeiten]

Datum Rennen Runden km pro Runde Gesamtdistanz (km) Pole Position Sieger
17.05. DeutschlandDeutschland Hockenheim 39 4,574 178,386 SchwedenSchweden Mattias Ekström DanemarkDänemark Tom Kristensen
31.05. DeutschlandDeutschland Lausitz 52 3,478 180,856 SchwedenSchweden Mattias Ekström Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Gary Paffett
28.06. DeutschlandDeutschland Norisring 80 2,300 184,000 DeutschlandDeutschland Timo Scheider Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Green
19.07. NiederlandeNiederlande Zandvoort 41 4,307 176,587 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver Jarvis Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Gary Paffett
02.08. DeutschlandDeutschland Oschersleben 48 3,696 177,408 DanemarkDänemark Tom Kristensen DeutschlandDeutschland Timo Scheider
16.08. DeutschlandDeutschland Nürburg 48 3,629 174,19 DeutschlandDeutschland Martin Tomczyk DeutschlandDeutschland Martin Tomczyk
06.09. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Brands Hatch 93 1,929 179,40 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Paul di Resta Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Paul di Resta
20.09. SpanienSpanien Barcelona 59 2,977 175,64 DanemarkDänemark Tom Kristensen DeutschlandDeutschland Timo Scheider
11.10. FrankreichFrankreich Dijon 52 3,801 217.62 KanadaKanada Bruno Spengler Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Gary Paffett
25.10. DeutschlandDeutschland Hockenheim 38 4,574 173,81 SchwedenSchweden Mattias Ekström Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Gary Paffett

Gesamtwertung[Bearbeiten]

Fahrerwertung[Bearbeiten]

Platz Fahrer Team (Fahrzeug) Punkte
1 DeutschlandDeutschland Timo Scheider Audi Sport Team Abt 64
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Gary Paffett Salzgitter AMG Mercedes (HWA) 59
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Paul di Resta AMG Mercedes (HWA) 45
4 KanadaKanada Bruno Spengler Mercedes-Benz Bank AMG (HWA) 41
5 SchwedenSchweden Mattias Ekström Audi Sport Team Abt Sportsline 41
6 DeutschlandDeutschland Martin Tomczyk Audi Sport Team Abt Sportsline 35
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Green Junge Sterne AMG Mercedes (Persson) 27
8 DanemarkDänemark Tom Kristensen Audi Sport Team Abt 21
9 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver Jarvis Audi Sport Team Phoenix 18
10 DeutschlandDeutschland Markus Winkelhock Audi Sport Team Rosberg 11
11 DeutschlandDeutschland Ralf Schumacher Trilux AMG Mercedes (HWA) 9
12 DeutschlandDeutschland Maro Engel GQ AMG Mercedes (Mücke) 8
13 FrankreichFrankreich Alexandre Prémat Audi Sport Team Phoenix 6
14 DeutschlandDeutschland Mike Rockenfeller Audi Sport Team Rosberg 4
15 OsterreichÖsterreich Mathias Lauda stern AMG Mercedes (Mücke) 1

Teamwertung[Bearbeiten]

Platz Team Punkte
1 Salzgitter / Mercedes-Benz Bank (HWA) 100
2 Audi Sport Team Abt 85
3 Audi Sport Team Abt Sportsline 76
4 Trilux AMG Mercedes (HWA) 54
5 TV Spielfilm / Junge Sterne AMG (Persson) 27
6 Audi Sport Team Phoenix 24
7 Audi Sport Team Rosberg 15
8 GQ / stern AMG Mercedes (Mücke) 9

Einzelergebnisse[Bearbeiten]

Startnr. Nation Fahrer HO1
DeutschlandDeutschland
LAU
DeutschlandDeutschland
NOR
DeutschlandDeutschland
ZAN
NiederlandeNiederlande
OSC
DeutschlandDeutschland
NÜR
DeutschlandDeutschland
BRH
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich
BAR
SpanienSpanien
DIJ
FrankreichFrankreich
HO2
DeutschlandDeutschland
1 DeutschlandDeutschland Timo Scheider
Audi Sport Team Abt
2.
8
5.
12
4.
17
DSQ
17
1.
27
2.
35
2.
43
1.
53
6.
56
2.
64
2 DanemarkDänemark Tom Kristensen
Audi Sport Team Abt
1.
10
12.
10
8.
11
8.
12
8.
13
DNF
13
DNF
13
2.
21
DSQ
21
15.*
21
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Paul di Resta
AMG Mercedes (HWA)
5.
4
4.
9
7.
11
6.
14
4.
19
DNF
19
1.
29
7.
31
2.
39
3.
45
4 DeutschlandDeutschland Ralf Schumacher
Trilux AMG Mercedes (HWA)
9.
0
10.
0
6.
3
10.
3
11.
3
7.
5
9.
5
13.
5
5.
9
DNF
9
5 SchwedenSchweden Mattias Ekström
Audi Sport Team Abt Sportsline
7.
2
3.
8
3.
14
3.
20
2.
28
3.
34
5.
38
6.
41
9.
41
DNF
41
6 DeutschlandDeutschland Martin Tomczyk
Audi Sport Team Abt Sportsline
DNF
0
DNF
0
11.
0
4.
5
3.
11
1.
21
3.
27
3.
33
7.
35
DNF
35
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Green
Junge Sterne AMG Mercedes (Persson)
8.
1
6.
4
1.
14
9.
14
9.
14
5.
18
12.
18
14.
18
4.
23
5.
27
8 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Susie Stoddart
TV Spielfilm AMG Mercedes (Persson)
DNF
0
11.
0
10.
0
11.
0
10.
0
11.
0
13.
0
15.
0
14.
0
DNF
0
9 KanadaKanada Bruno Spengler
Mercedes-Benz Bank AMG Mercedes (HWA)
DNF
0
2.
8
2.
16
5.
20
6.
23
6.
26
6.
29
5.
33
3.
39
7.
41
10 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Gary Paffett
Salzgitter AMG Mercedes (HWA)
DNF
0
1.
10
5.
14
1.
24
5.
28
8.
29
4.
34
4.
39
1.
49
1.
59
11 DeutschlandDeutschland Mike Rockenfeller
Audi Sport Team Rosberg
DNF
0
7.
2
9.
2
DNF
2
13.
2
10.
2
7.
4
12.
4
13.
4
9.
4
12 DeutschlandDeutschland Markus Winkelhock
Audi Sport Team Rosberg
4.
5
DNF
5
13.
5
DSQ
5
DNF
5
4.
10
DNF
10
DNF
10
10.
10
8.
11
14 FrankreichFrankreich Alexandre Prémat
Audi Sport Team Phoenix
DNF
0
DNF
0
DNF
0
DSQ
0
16.*
0
DNF
0
11.
0
8.
1
11.
1
4.
6
15 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver Jarvis
Audi Sport Team Phoenix
3.
6
DNF
6
DNF
6
2.
14
15.*
14
DNF
14
8.
15
9.
15
15.
15
6.
18
16 DeutschlandDeutschland Maro Engel
GQ AMG Mercedes (Mücke)
6.
3
8.
4
DNF
4
7.
6
7.
8
12.
8
10.
8
10.
8
12.
8
10.
8
17 OsterreichÖsterreich Mathias Lauda
AMG Mercedes (Mücke)
10.
0
9.
0
14.
0
DNF
0
12.
0
9.
0
DNF
0
11.
0
8.
1
14.
1
18 DanemarkDänemark Christian Bakkerud
Kolles Futurecom-TME
14.
0
14.
0
15.
0
DSQ
0
DNS
0
13.
0
16.
0
17.
0
DNF
0
12.
0
19 DeutschlandDeutschland Johannes Seidlitz
Kolles Futurecom-TME
13.
0
DNS
0
DNS
0
DNS
0
DNF
0
14.
0
17.
0
18.
0
DNF
0
13.
0
20 TschechienTschechien Tomáš Kostka
Kolles Futurecom-BRT
11.
0
11.
0
DNF
0
DNF
0
14.
0
15.
0
14.
0
16.
0
17.
0
11.
0
21 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Katherine Legge
Audi Sport Team Abt Lady Power
12.
0
DNF
0
12.
0
DNF
0
DNF
0
DNF
0
15.
0
DNF
0
16.
0
DNF
0
Startnr. Nation Fahrer HO1
DeutschlandDeutschland
LAU
DeutschlandDeutschland
NOR
DeutschlandDeutschland
ZAN
NiederlandeNiederlande
OSC
DeutschlandDeutschland
NÜR
DeutschlandDeutschland
BRH
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich
BAR
SpanienSpanien
DIJ
FrankreichFrankreich
HO2
DeutschlandDeutschland

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. dtm.com: DTM Fahrer 2009
  2. dtm.com: Überarbeiteter DTM-Kalender 2009
  3. Motorsport-Total.com: Kolles bestätigt: Geplant sind drei Audis
  4. dtm.com: Termine 2009