Dachkennzeichnung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Weitere Staaten, Hilfsorganisationen, Situation in den einzelnen deutschen Ländern

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Luftkennung auf einem Geldtransport- fahrzeug

Die Dachkennzeichnung (Luftkennung) von Fahrzeugen insbesondere der Feuerwehr, der Polizei, des Rettungsdienstes und von Hilfsorganisationen dient dem Ansprechen dieser Fahrzeuge über Sprechfunk aus der Luft. Viele Geldtransportfahrzeuge sind ebenfalls mit Luftkennungen gekennzeichnet Es werden neben alphanumerische Kennzeichnungen auch Symbole verwendet.

Die Dachkennzeichnung kann aus dem Funkrufnamen (teilweise auch mit dem Funkkanal), dem Kfz-Kennzeichen oder einer internen Kodierung der jeweiligen Organisation bestehen.

Da Einsatzfahrzeuge vor allem in Großstädten häufig an wechselnden Wachen stationiert werden oder auch in verschiedenen Funktionen verwendet werden, wird in solchen Fällen nicht der dann ebenfalls wechselnde Funkrufname verwendet sondern beispielsweise das Kennzeichen. Dies erschwert allerdings die direkte Kommunikation mit dem Fahrzeug, da der Funkrufname erst erfragt werden muss.

Deutschland[Bearbeiten]

Feuerwehr[Bearbeiten]

In Deutschland ist die Dachkennzeichnung für Feuerwehrfahrzeuge in der Norm DIN 14035 „Dachkennzeichnung für Feuerwehrfahrzeuge“ genormt. Daneben gibt es noch Vorgaben durch die zuständigen Landesministerien. In der Regel wird als Dachkennzeichnung das amtliche Kennzeichen als Dachkennung verwendet.[1]

In der Norm ist festgelegt, dass die Schrift mindestens 400 mm hoch und entweder in weißer Schrift auf rotem Grund oder in schwarzer Schrift auf weißem oder metallenem Grund ausgeführt sein muss.

Polizei[Bearbeiten]

Bei der Polizei gibt es in einigen Ländern keine Dachkennzeichnung mehr. In der Regel wird aber hier der Funkrufname verwendet. In Baden-Württemberg wird der Rufname auf dem Dach (Kleinbusse) oder auf der Motorhaube (Personenkraftwagen) angebracht. Dabei wird das Kennwort des Rufnamens nur mit dem ersten Buchstaben wiedergegeben.

Vereinigtes Königreich[Bearbeiten]

Polizei[Bearbeiten]

Symbol für Art des Fahrzeugs

Die Dachkennzeichnung der Polizei im Vereinigten Königreich besteht aus einem Symbol für die Art des Fahrzeuges, einer Kennzahl für die Behörde und einer alphanumerischen individuellen Fahrzeugkennung. Üblicherweise wird das Symbol und die Behördenkennzahl in einer Zeile und die Fahrzeugkennung in der nächsten Zeile dargestellt. [2]

Das Symbol für die Art des Fahrzeuges bedeutet:

  • Stern: Armed Response Vehicle (ARV, Streifenwagen mit bewaffneter Polizei)
  • Kreis: Traffic/Incident Response Vehicle (IRV, Verkehrspolizei/Unfallaufnahme)
  • Dreieck: Dog Support Unit (DSU, Diensthundekraftwagen)
  • Quadrat: Public Order (Bereitschaftspolizei)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dachbeschriftung der mit Sprechfunkgeräten ausgestatteten Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Runderlaß des Innenministers vom 13.6.1978 (Beispiel für eine Vorschrift aus Nordrhein-Westfalen)
  2. Thermal roof markings for police vehicles