Dafydd Elis-Thomas, Baron Elis-Thomas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lord Elis-Thomas

Dafydd Elis Elis-Thomas, Baron Elis-Thomas, PC, (* 18. Oktober 1946) ist ein walisischer Politiker und ehemaliger Presiding Officer der National Assembly for Wales von 1999 bis 2011. Er sitzt im House of Lords ist ehemaliger Parteiführer von Plaid Cymru und seit 2004 Mitglied des Kronrats.

Persönliches[Bearbeiten]

Thomas wuchs in Ceredigion und in Llanrwst auf. 1970 heiratete er Elen Williams, mit der er drei Söhne hat. Sie wurden später geschieden, und von 1980 bis 1992 war seine Partnerin Marjorie Thompson, die Vorsitzende der Friedensbewegungsorganisation Campaign for Nuclear Disarmament. 1993 heiratete er Mair Parry Jones, die Leiterin der Dolmetscherabteilung der National Assembly. Er lebt in Llandaff, Cardiff und in Betws-y-Coed.

Berufliche Karriere[Bearbeiten]

Von 1994 bis 1999 war er Vorsitzender des Welsh Language Board und ist ehemaliges Mitglied des Arts Council of Wales und des British Film Institute. Des Weiteren war er von 1992 bis 1999 Direktor und stellvertretender Vorstand von Cynefin Environmental Ltd. Als ehemaliger Dozent war er auch seit 2000 Präsident der Bangor University und gehört zum Führungskreis der Church in Wales.

Politische Karriere[Bearbeiten]

Britisches Parlament[Bearbeiten]

Von 1974 bis 1983 war er für den Wahlkreis Meirionnydd Westmister Abgeordneter des Unterhauses und ab 1983 für den Wahlkreis Meirionnydd Nant Conwy. 1992 wurde er zum Life Peer erhoben. Er änderte seinen Namen von Thomas in Elis-Thomas durch Deed poll, so dass er den Titel Baron Elis-Thomas annehmen konnte.

2012 wurde Lord Elis-Thomas von der Gruppe Fix Parliament als das teuerste Mitglied des House of Lords kritisiert, da er 2011 bei einer einzigen Abstimmung teilgenommen habe, jedoch £15.488,70 an Ausgaben abgerechnet habe.

National Assembly for Wales[Bearbeiten]

Elis-Thomas ist auch Abgeordneter der National Assembly for Wales, wo er von 1999 bis 2007 für die Meirionnydd Nant Conwy saß und dann die Dwyfor Meirionnydd vertrat. Er war auch von 1999 bis 2011 Presiding Officer der National Assembly for Wales.

"Mrs. Windsor" Vorfall[Bearbeiten]

Im Dezember 2004 verlangte Elis-Thomas von Leanne Wood, dass sie die Kammer verlassen müsse, weil sie die Königin während einer Debatte ohne Ihren Titel nur als "Mrs Windsor" bezeichnet hatte. Leanne Wood war das erste Mitglied der Kammer, das die Kammer aus diesen Gründen verlassen musste.[1] Im Jahre 2012 setzte sich Leanne Wood bei der Wahl zum Parteivorsitzenden gegen Elis-Thomas durch.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Leanne Wood expelled from chamber. In: BBC News Democracy Live website, BBC, 31. Oktober 2009. Abgerufen am 7. Juni 2011.