Dai Sijie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dai Sijie (2012).

Dai Sijie (chinesisch 戴思傑 / 戴思杰Pinyin Dài Sījié, * 2. März 1954 in Chengdu, Provinz Sichuan, Volksrepublik China) ist ein in Frankreich lebender chinesischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Regisseur.

Dai Sijie wurde als Sohn eines Mediziners geboren. Von 1971 bis 1974 wurde er im Zuge der kulturellen Umerziehung in ein Bergdorf in Sichuan verschickt. Angestellt in einem Gymnasium in der Provinz studierte er nach Maos Tod Kunstgeschichte und emigrierte 1984 nach Paris. Seine Erfahrungen aus der Umerziehung dienten ihm später als Inspiration für seinen ersten Roman Balzac und die kleine chinesische Schneiderin, der ein großer internationaler Erfolg und 2002 in einer französisch-chinesischen Produktion verfilmt wurde. Zu diesem Film schrieb Dai auch das Drehbuch und führte Regie.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Bücher
  • Trois Vies chinoises, Paris 2011
  • L'acrobatie aérienne de Confucius. Roman. Flammarion, Paris 2009, ISBN 978-2-08-121313-5.
  • Balzac und die kleine chinesische Schneiderin. Roman („Balzac et la petite tailleuse chinoise“). Neuaufl. Piper, München 2007, ISBN 978-3-492-25079-5 (aus dem Französischen übersetzt durch Giò Waeckerlin Induni)[1].
  • Muo und der Pirol im Käfig. Roman („Le complexe de Di“). Piper, München 2005, ISBN 978-3-492-24520-3 (aus dem Französischen von Giò Waeckerlin Induni).
  • Wie ein Wanderer in einer mondlosen Nacht. Roman („Par une nuit où la lune ne s'est pas levée“). Neuaufl. Piper, München 2010, ISBN 978-3-492-26373-3 (aus dem Französischen übersetzt von Giò Waeckerlin Induni).
Hörbücher
  • Balzac und die kleine chinesische Schneiderin. Hörbuch. Steinbachs Sprechende Bücher, Schwäbisch Hall 2009, ISBN 978-3-88698-732-0 (5 CDs, gelesen von Edgar M. Böhlke).
  • Wie ein Wanderer in einer mondlosen Nacht. Hörbuch. Steinbach Sprechende Bücher, Schwäbisch Hall 2009, ISBN 978-3-88698-959-1 (6 CDs, gelesen von Svenja Wasser, Werner Rehm und Patrick Heppt).

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eine Übersetzung in chinesischer Sprache wurde veröffentlicht, ISBN 7-5302-0674-5
Chinesische Eigennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Dai ist hier somit der Familienname, Sijie ist der Vorname.