Daitō-Bunka-Universität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Daitō-Bunka-Universität
Gründung 1923/1949
Trägerschaft privat
Ort Itabashi, Tokio
Staat Japan
Studenten 13.310 (Mai 2011)[1]
Mitarbeiter 356 (Mai 2011)[2]
Website www.daito.ac.jp
Haupteingang zum Itabashi-Campus
Fußgängerbrücke „Overbridge“ im Higashimatsuyama-Campus

Die Daitō-Bunka-Universität (jap. 大東文化大学, Daitō bunka daigaku, dt. wörtlich „Universität für Kultur von Großostasien“, kurz: Daitōdai (大東大) oder DBU) ist eine private Universität in Japan. Der Hauptcampus liegt in Itabashi in der Präfektur Tokio.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde die Universität 1923 als Daitō Bunka Gakuin (大東文化学院, dt. „Akademie für Kultur von Großostasien“) vom Daitō-Bunka-Verein, der im gleichen Jahr und nach der Abstimmung (1921) des japanischen Parlaments gegründet worden war. Der Zweck der Gründung war die Förderung der ostasiatischen Kultur, besonders des Konfuzianismus (Sinologie). Die Akademie befand sich zuerst in Kudan, Chiyoda. 1941 zog sie nach Ikebukuro um und wurde 1944 in Daitō-Bunka-Gakuin-Fachschule umbenannt.

1949 entwickelte die Fachschule sich zur Bunsei-Universität Tokio (東京文政大学, Tōkyō bunsei daigaku, dt. „Universität für Literatur und Politikwissenchaft Tokio“). 1953 wurde sie in Daitō-Bunka-Universität umbenannt. 1961 zog sie in den heutigen Itabashi-Campus um. 1967 wurde der zweite Campus in Higashimatsuyama eröffnet.

Fakultäten[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 大学・大学院・専攻科学生数[平成23年度] (Zahl der Studenten an den Bachelorstudiengängen, Graduate Schools und Aufbaukursen [Geschäftsjahr 2011]), PDF auf Japanisch: Undergraduate 12.864, Post-Graduate 445, Aufbaukurse 1. Abgerufen am 7. Januar 2012.
  2. 大学職位別教員数[平成23年度] (Zahl der Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeiter nach Titel [Geschäftsjahr 2011]), PDF auf Japanisch. Abgerufen am 7. Januar 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Daitō-Bunka-Universität – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien