Daktylus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Daktylus in der Poetik. Zum antiken griechischen Längenmaß daktylos siehe Alte Maße der Antike. Der Dactylus ist auch Bestandteil des Spaltbeines von Krebstieren, siehe Protopodit.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Der Finger: ein langes Element gefolgt von zwei kurzen Elementen.

Der Daktylus (griechisch δάκτυλος dáktylos „Finger“; Plural: Daktylen) bezeichnet in der Metrik einen Versfuß und auch ein Metron aus hintereinander einer schweren (langen) und zwei leichten (kurzen) Silben (vier Moren). Man spricht sinngemäß von einem daktylischen Rhythmus.

Das umgekehrte Versmaß (Antonym), das aus zwei leichten und einer schweren Silbe besteht, ist der Anapäst. Weitere bekannte Versmaße sind Jambus und Trochäus.

Der Daktylus findet vor allem im Hexameter Verwendung. Das älteste in Daktylen verfasste Werk ist die griechische Ilias. Der Daktylus wurde später mit dem Hexameter in die lateinische Poesie eingeführt, wo er zuerst von Quintus Ennius in seinen Annales verwendet wurde.

Antike Verwendung[Bearbeiten]

Schema: — ‿ ‿

Schema: lang - kurz - kurz

  • Griechisches Beispiel: Μῆνιν ἄειδε, θεά, Πηληιάδεω ᾿Αχιλος (Homer, Ilias Α 1)
( nin aeyde, thea päläiadjo Achilläos )
(ˈmɛːnɪn aˑɛɪ̯dɛ tʰɛˈaː pɛːlɛːɪˈadɛɔː akʰɪˈlɛːos)
  • Lateinisches Beispiel: Arma virumque cano, Troiae qui primus ab oris .

Der Takt bestimmt den Reim.

Neuzeitliche Verwendung[Bearbeiten]

Auf die deutsche Verslehre wurde der Daktylus in der Epoche der Klassik als Abfolge einer betonten und zweier unbetonten Silben eingeführt.

Schema: — u u

Schema: betont - unbetont - unbetont

Beispiele: „Wollt ihr die Freiheit, so seid keine Knechte“ (Erich Mühsam, Zum Beginn 1).

Da in der Aussprache des Deutschen üblicherweise der Stamm, bzw. bei Komposita der Stamm des ersten Wortes betont wird, finden sich beliebig viele Wörter in der deutschen Sprache, die wie Daktylen ausgesprochen werden:

  • himmelwärts, Luftfrachtbrief, Achterbahn, Autofahrt, Füllhalter, Lufthansa, wunderbar

Das Wort Daktylus ist autolog. Das Bild des Fingers rührt daher, dass dieser wie der Versfuß aus einem langen und zwei kurzen Teilen besteht.