Dalbeattie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dalbeattie
Dalbeattie (Schottland)
Dalbeattie
Dalbeattie

54.931944444444-3.8230555555556Koordinaten: 54° 56′ N, 3° 49′ W

Basisdaten
Landesteil Scotland
Unitary authority Dumfries and Galloway
Bevölkerung 4289 (Zensus 2001)
Verwaltung
Post town DALBEATTIE
Postleitzahlen­abschnitt DG5
Vorwahl 01556
Britisches Parlament Dumfries and Galloway
Schottisches Parlament Galloway and West Dumfries
Orte in Dumfries and Galloway

Dalbeattie (gälisch: Dail Bheithe, "Birkental") ist eine Stadt in Dumfries and Galloway (früher: Kirkcudbrightshire) in Schottland. Die 4289-Einwohner-Stadt[1] wurde für ihren Granit-Abbau berühmt.

Industrie und Tourismus[Bearbeiten]

Aus Dalbeattie stammt das Material für den Bau vieler bekannter Bauwerke wie zum Beispiel die Befestigung der Themse, die Mersey Docks in Liverpool und der Eddystone-Leuchtturm. Auch in der Stadt selbst wurde Granit verbaut. Neben der Granit-Industrie gab es in Dalbeattie mehrere Fabriken, die Spulen, Handschuhe, Käse, Autos, Stahl und vieles mehr herstellten.

Heute ist die Industrie im Niedergang und die Stadt konzentriert sich auf den Tourismus.

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Dalbeattie ist die Heimatstadt von William M. Murdoch, dem Ersten Offizier der RMS Titanic, der bei dem Schiffsunglück ums Leben kam. Ihm zu Ehren wurde in der Stadt ein Gedenkstein errichtet.

William M. Murdoch Memorial in Dalbeattie

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dalbeattie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

http://www.dalbeattiematters.co.uk/features.asp?ID=160

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zensusergebnis 2001 für Dalbeattie online