Damen Shipyards Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Damen Shipyards Group
Rechtsform Group
Gründung 1927
Sitz Gorinchem
Leitung Kommer Damen
Mitarbeiter ~6.000
Branche Schiffbau
Website http://www.damen.nl/

Die Damen Shipyards Group ist ein niederländisches Schiffbauunternehmen mit weltweiten Standorten.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Werft Damen wurde 1927 in Hardinxveld-Giessendam von Jan und Marius Damen gegründet. Seitdem hat sich die Werft als größtes Schiffsbauunternehmen in den Niederlanden etabliert.

1967 wurde die Werftleitung von Kommer Damen, dem Sohn von Jan Damen übernommen. Er führte das Modularitätsprinzip in der Werft ein, bei dem die äußere Hülle der Schiffe standardisiert gefertigt wurde, wobei dann der Innenausbau jeweils den Kundenbedürfnissen angepasst wurde.[1]

Gleichzeitig expandierte die Werft und ist heute an zwanzig Standorten in den Niederlanden tätig, wobei der Hauptstandort in Gorinchem ist. Darüber hinaus besitzt das Unternehmen Tochterunternehmen in Belgien, Brasilien, China, Frankreich, Indonesien, Katar, Kuba, Polen, Rumänien, Schweden, Singapur, Südafrika, der Ukraine, den Vereinigten Arabischen Emiraten, dem Vereinigten Königreich und Vietnam.[2]

Kriegsschiffe[Bearbeiten]

Frachtschiffe[Bearbeiten]

Passagierschiffe[Bearbeiten]

Daneben werden verschiedene Spezialschiffe gebaut.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Damen Shipyards Group – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatIntroduction. Damen Shipyards Group, 20. Juni 2009, abgerufen am 20. Juni 2009 (englisch).
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatCompanies. Damen Shipyards Group, abgerufen am 4. Dezember 2012 (englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatProducts. Damen Shipyards Group, 20. Juni 2009, abgerufen am 20. Juni 2009 (englisch).