Dan Brouthers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dan Brouthers
Dan Brouthers 0556fu.jpg
First Baseman
Geboren am: 8. Mai 1858
Sylvan Lake, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Gestorben am: 2. August 1932
East Orange, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Schlug: Links Warf: Links 
Debüt in der Major League Baseball
23. Juni 1879 bei den Troy Trojans
Letzter MLB-Einsatz
4. Oktober 1904 bei den New York Giants
MLB-Statistiken
(bis Karriereende)
Batting Average     ,342
Hits     2.296
Home Runs     106
RBIs     1.296
Teams
Auszeichnungen
  • 5× Bester Schlagmann in der MLB (1882, 1883, 1889, 1891, 1892)
  • 2× Schlagmann mit den meisten Home Runs in der NL (1881, 1886)
  • 2× Schlagmann mit den meisten RBIs in der NL (1883, 1892)

Dennis Joseph „Dan“ Brouthers (* 8. Mai 1858 in Sylvan Lake, New York; † 2. August 1932 in East Orange, New Jersey) war ein US-amerikanischer Baseballspieler in der Major League Baseball. Sein Spitzname war Big Dan.

Biografie[Bearbeiten]

Dan Brouthers spielte bereits im 19. Jahrhundert im professionellen Baseball und war zu seiner Zeit einer der ersten Superstars des Sports. Seine Karriere begann er bei den Troy Trojans, für die er sowohl als First Baseman und auch, allerdings weniger erfolgreich, als Pitcher spielte. Fünfmal war Brouthers der erfolgreichste Spieler im Schlagdurchschnitt, zweimal in Home Runs und einmal bei den RBIs. Nach Harry Stovey und Roger Connor war er der dritte Spieler in den Major Leagues, dem mehr als 100 Home Runs in seiner Karriere gelangen. Sein Schlagdurchschnitt (34,3 % nach baseball-reference.com bzw. 34,9 % nach mlb.com) für die gesamte Karriere zeigt ihn heute noch auf Platz 9 der ewigen Bestenliste. Eigentlich hatte er seine Karriere schon 1896 bei den Philadelphia Phillies beendet, kehrte aber 1904 nochmals für zwei Spiele zu den New York Giants zurück. Am 4. Oktober 1904 verabschiedete er sich von der Major League Baseball, in der er in vier verschiedenen Jahrzehnten gespielt hatte. Brouthers verstarb 1932 in East Orange, New Jersey. 1946 wurde er durch das Veterans Committee in die Baseball Hall of Fame aufgenommen.

Seine Stationen als Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]