Dan Fortmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dan Fortmann
Position(en):
Guard
Trikotnummer(n):
76 (College), 21
geboren am 11. April 1916 in Pearl River, New York
gestorben am 23. Mai 1995 in Los Angeles, Kalifornien
Karriereinformationen
Aktiv: 19361943
NFL Draft: 1936 / Runde: 9 / Pick: 78
College: Colgate University
Teams
Karrierestatistiken
Spiele     86
Touchdowns     1
Interceptions     8
Stats bei DatabaseFootball.com
Karrierehöhepunkte und Auszeichnungen
Pro Football Hall of Fame
College Football Hall of Fame

Daniel “Dan/Danny” John Fortmann (* 11. April 1916 in Pearl River, New York; † 23. Mai 1995 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer American-Football-Spieler und Chirurg. Er spielte sieben Jahre in der National Football League (NFL) für die Chicago Bears.

Spielerlaufbahn[Bearbeiten]

College[Bearbeiten]

Fortmann studierte an der Colgate University. Er spiele College Football bei den Colgate Raiders auf der Position eines Guards. Bereits in seinem ersten Studienjahr 1933 lief er als Starter auf. Bis zum Ende seines Studiums blieb er Stammspieler.

Profi[Bearbeiten]

Viele Mannschaften in der NFL hielten Fortmann für zu klein und zu leicht. Er wurde daher 1936 von den Chicago Bears erst in der neunten und letzten Runde an 78. Stelle der NFL Draft ausgewählt. Er erhielt ein Gehalt von 110 US-Dollar pro Spiel. Bereits in seinem ersten Jahr wurde er von seinem Trainer George Halas als Starter in der Offensive Line eingesetzt. Er entwickelte sich zu einem dominierenden Spieler in der Mannschaft aus Chicago. Zusammen mit dem späteren Mitglied in der Pro Football Hall of Fame Joe Stydahar, der als Tackle auflief, bildete er die linke Seite der Offensive Line der Bears. Beide trugen nicht unwesentlich zum Erfolg der Mannschaft bei. 1937 mussten sich die Bears den Washington Redskins im NFL Championship Game mit 28:21 geschlagen gaben. 1940 konnten sich die Bears dann für diesen Misserfolg revanchieren.[1] Sie schlugen die Redskins mit 73:0.[2] 1941 holten sie erneut die Meisterschaft,[3] wobei sie sich gegen die New York Giants mit 37:9 durchsetzten.[4] Die dritte Meisterschaft feierte Fortmann 1943.[5] Erneut wurden die Redskins besiegt – diesmal mit 41:21.[6] Fortmann beendete 1943 seine Laufbahn. Er ist immer noch der jüngste Spieler, der jemals einen Vertrag bei den Bears unterzeichnet hat.

Ehrungen[Bearbeiten]

Fortmann ist Mitglied in der Pro Football Hall of Fame, in der College Football Hall of Fame und im NFL 1930s All-Decade Team. Er wurde achtmal zum All-Pro (1+2 Mannschaft) und in drei Pro Bowls gewählt.

Abseits des Spielfelds[Bearbeiten]

Fortmann leistete ab 1943 seinen Militärdienst bei der US Navy. Während seiner Zeit als Profispieler studierte er Medizin an der University of Chicago School of Medicine und ließ sich nach seiner Militärzeit in Los Angeles als Chirurg nieder. Von 1947 bis 1963 war er Mannschaftsarzt bei den Los Angeles Rams. Seine letzten Lebensjahre verbrachte er in einem Pflegeheim.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jahresstatistik der Bears 1940
  2. NFL Endspielstatistik 1940
  3. Jahresstatistik der Bears 1941
  4. NFL Endspielstatistik 1941
  5. Jahresstatistik der Bears 1943
  6. NFL Endspielstatistik 1943

Weblinks[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

  • Jens Plassmann: NFL – American Football. Das Spiel, die Stars, die Stories (= Rororo 9445 rororo Sport). Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1995, ISBN 3-499-19445-7.