Danbury (New Hampshire)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Danbury
Danbury (New Hampshire)
Danbury
Danbury
Lage in New Hampshire
Basisdaten
Gründung: 1795
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: New Hampshire
County:

Merrimack County

Koordinaten: 43° 32′ N, 71° 52′ W43.525833333333-71.8625257Koordinaten: 43° 32′ N, 71° 52′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 1253 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 12,8 Einwohner je km²
Fläche: 98,6 km² (ca. 38 mi²)
davon 97,9 km² (ca. 38 mi²) Land
Höhe: 257 m
Postleitzahl: 03230
Vorwahl: +1 603
FIPS:

33-16980

GNIS-ID: 873574
Webpräsenz: www.townofdanburynh.com

Danbury ist eine Ortschaft im Merrimack County von New Hampshire in den Vereinigten Staaten. Im Jahre 2000 wurden 1253 Einwohner gezählt. Zu Danbury gehören Elmwood, Fords Crossing, Fords Mill, South Danbury und Converse Station.

Geschichte[Bearbeiten]

Danbury war ursprünglich ein Weiler, der politisch zum nördlich liegenden Alexandria gehörte. Da die Orte auf verschiedenen Seiten eines Berges lagen, der den Weg zu den Siedlertreffen zur damaligen Zeit beträchtlich erschwerte, ersuchte eine Gruppe von Anwohner die Staatsregierung, Alexandria in zwei Ortschaften aufzuteilen. Dem Ersuchen wurde 1795 stattgegeben und die südliche Hälfte als Danbury registriert. Später wurden Teile von Wilmot und Hill zu Danbury dazugeschlagen. Der Name geht auf den Vorschlag eines Siedlers zurück, der aus Danbury in Connecticut stammte. Das hinwiederum wurde nach Danbury in England benannt, dessen Name auf ein Dänenlager im 11. Jahrhundert zurückgeht.[1]

Im Jahre 1800 hatte Danbury 165 Einwohner. Im Jahre 1847 erhielt Danbury Anschluss an die Eisenbahn, als die Bahnstrecke von Concord nach White River Junction am Connecticut River eröffnet wurde.

Verwaltung und Städtische Einrichtungen[Bearbeiten]

Oberste Instanz der Stadtverwaltung sind drei Stadträte. Ferner gehören zur eigentlichen Stadtverwaltung ein Verwaltungsassistent sowie zwei Vollzugsbeamte, die auch als Schreiber und Steuerbeamte fungieren. Daneben gibt es eine Finanzabteilung mit zwei Mitarbeitern, die Straßenabteilung mit einem Mitarbeiter und im weiteren Sinne die Freiwillige Feuerwehr, der ein Waldbrandwächter beigeordnet ist.[2] In Danbury selbst gibt es eine öffentliche Bibliothek, ein Postamt, eine Müllumschlagstelle, eine Grundschule und ein Gemeindezentrum sowie mehrere Kirchen. Der Polizeichef arbeitet auf Teilzeitbasis und eine medizinische Notfallversorgung existiert wie die Feuerwehr auf freiwilliger Basis. Das nächste Krankenhaus befindet sich im 16 Meilen entfernten New London.

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten]

Ragged Mountain, vom Mt. Kearsarge gesehen; Danbury liegt auf der anderen Seite des Berges.

Größtes Wirtschaftsunternehmen in Danbury ist das Skigebiet am Ragged Mountain, das neben mehreren Abfahrtspisten auch über einen Golfplatz sowie Beherbergungsmöglichkeiten verfügt, gefolgt von einem Hersteller von vorgefertigten Bauteilen für Fertighäuser. Am Ort gibt es ein kleines Geschäft mit Tankstelle.[1] Die nächsten Einkaufsmöglichkeiten finden sich in Bristol. Nachdem die Bahnlinie stillgelegt wurde, hat Danbury keinen Anschluss an die Eisenbahn mehr. Die nächste Amtrak-Haltestelle befindet sich in Claremont. Durch Danbury führt die US 4 von Portsmouth nach New York State, von der im Ortszentrum die Staatsstraße NH 104, der Ragged Mountain Highway[3], nach Bristol und zum Lake Winnipesaukee abzweigt. Der nächste Anschluss an einen Interstate, den I-93, ist 15 Meilen entfernt. Ein kleines Flugfeld gibt es in Bristol, der nächste Flughafen mit Liniendienst ist Lebanon Municipal, 27 Meilen entfernt. Nach Boston, und damit dem nächsten Interkontinentalflughafen, beträgt die Entfernung 100 Meilen.[1] Auf der stillgelegten Bahnlinie wird seit 1996 der Northern Rail Trail angelegt, ein Rad- und Wanderweg, der im Winter auch als Ski- beziehungsweise Motorschlittenpiste dienen kann.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Statistik von New Hampshire, Ortsseite
  2. Danbury Online
  3. NH-DOT (PDF; 39 kB)
  4. Friends Of The Northern Rail Trail

Weblinks[Bearbeiten]

  • Offizielle Webseite [1]
  • Ragged Mountain Resort [2]
  • S-R-K Greenway Coalition [3]