Dandenong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dandenong
Dandenong station panorama.JPG
Bahnhof von Dandenong
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Flag of Victoria (Australia).svg Victoria
Stadt: Melbourne
Gegründet: 1837
Koordinaten: 37° 59′ S, 145° 13′ O-37.985596145.2139Koordinaten: 37° 59′ S, 145° 13′ O
Fläche: 8,9 km²
 
Einwohner: 24.919 (2011) [1]
Bevölkerungsdichte: 2800 Einwohner je km²
 
Zeitzone: AEST (UTC+10)
Telefonvorwahl: (+61) 3
Postleitzahl: 3175
LGA: Greater Dandenong City
Dandenong (Melbourne)
Dandenong
Dandenong

Dandenong ist ein größerer Stadtteil von Melbourne, etwa 30 km südöstlich des Stadtzentrums. Es ist am Fuß der Dandenong Ranges gelegen.

In Dandenong befindet sich der Hauptsitz des Australian Taxation Office, der australischen Steuerbehörde.

Geschichte[Bearbeiten]

Vor der Besiedelung durch die Europäer war das Land von Aborigines vom Stamm der Woiwurrung bewohnt. Aus deren Sprache stammt der Begriff Tanjenong, der "hochaufragende Berge" bedeutet[2] und sich wahrscheinlich auf die Dandenong Ranges bezieht. Von diesem ist der Name Dandenong abgeleitet.

1837 kam der Siedler Joseph Hawdon das Gebiet und betrieb Viehzucht. Bald folgten ihm andere Siedler und es wurde eine Polizeiwache eingerichtet. 1848 eröffnete ein Postamt. Ende der 1850er Jahre wurde eine Straße nach Melbourne fertiggestellt und Dandenong wurde zu einer wichtigen Zwischenstation für Reisende ins Gippsland. Im folgenden bildete sich eine Industrie; so wurden mehrere Sägewerke und Gerbereien gegründet und Holzkohle abgebaut. 1861 gab es im Ort 40 Häuser. Ab 1866 wurde ein Viehmarkt abgehalten. 1890 wurde das Rathaus, Dandenong Town Hall, gebaut.

Nach dem Zweiten Weltkrieg siedelten sich viele Einwanderer aus Europa, besondern aus Italien und Griechenland an und Dandenong entwickelte sich zu einem wichtigen Industriezentrum der Region. In den späten 1960er Jahren wurde es ein Stadtteil von Melbourne.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Bureau of Statistics: Dandenong (State Suburb) (Englisch) In: 2011 Census QuickStats. 28. März 2013. Abgerufen am 20. November 2013.
  2. Place names and their meanings. Casey-Cardinia Library Corporation, abgerufen am 18. März 2012 (englisch).