Daniel Haas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daniel Haas

Daniel Haas

Spielerinformationen
Geburtstag 1. August 1983
Geburtsort Erlenbach am MainDeutschland
Größe 187 cm
Position Tor
Vereine in der Jugend
1987–1996
1996–2001
BSC Elsenfeld
Eintracht Frankfurt
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2001–2002
2001–2002
2004–2005
2002–2005
2005
2005–2012
2012–
Eintracht Frankfurt Amateure
Eintracht Frankfurt
Hannover 96 Amateure
Hannover 96
TSG 1899 Hoffenheim II
TSG 1899 Hoffenheim
1. FC Union Berlin
15 (0)
00(0)
47 (0)
10(0)
60(0)
86 (0)
56 (0)
Nationalmannschaft
1999
1999–2000
2001
2000–2002
2001–2003
Deutschland U-15
Deutschland U-16
Deutschland U-17
Deutschland U-19
Deutschland U-20
70(0)
12 (0)
30(0)
14 (0)
12 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 3. März 2014

Daniel Haas (* 1. August 1983 in Erlenbach am Main) ist ein deutscher Fußballtorwart.

Karriere[Bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Jugend und Eintracht Frankfurt[Bearbeiten]

Haas begann beim BSC Elsenfeld 1987 mit dem Fußballspielen. Von dort wechselte er 1996 in die Jugendabteilung von Eintracht Frankfurt. In der Saison 2001/02 in der Oberliga Hessen wurde Haas 15-mal eingesetzt. 2002 rückte er als Ersatztorwart ins Profiteam auf, blieb aber dort ohne Einsatz.

Hannover 96[Bearbeiten]

Nach einer Saison in der zweiten Liga wechselte Haas zu Hannover 96. In drei Spielzeiten kam er überwiegend in der Amateurmannschaft, die zu dieser Zeit in der Fußball-Oberliga Niedersachsen spielte, zum Einsatz. Zu seinem einzigen Bundesligaeinsatz kam er am letzten Spieltag der Saison 2003/04 gegen den VfL Bochum.

TSG 1899 Hoffenheim[Bearbeiten]

Im Sommer 2005 wurde Haas an die TSG Hoffenheim ausgeliehen, um in der Regionalliga Spielpraxis zu erlangen. Nachdem er unter Hansi Flick ohne Ligaeinsatz geblieben war, erarbeitete er sich unter Lorenz-Günther Köstner und später Ralf Rangnick einen Stammplatz.

Nach dem Aufstieg in die zweite Bundesliga unterschrieb er einen Zweijahresvertrag ab der Saison 2007/08 bei der TSG Hoffenheim. Am 17. Spieltag verletzte sich Haas während des Spiels gegen die SpVgg Greuther Fürth. Als Ersatz wurde Ramazan Özcan von Red Bull Salzburg ausgeliehen. Auch nach Auskurieren seiner Verletzung blieb Haas auch nach dem Aufstieg in die Bundesliga bis in die Saison 2008/09 hinein nur der Platz auf der Ersatzbank. Nachdem Özcans Leistungen zunehmend kritisiert worden waren, kehrte Haas ins Hoffenheimer Tor zurück, wurde jedoch in der Winterpause durch Neuzugang Timo Hildebrand ersetzt und kam bis 2010 nur noch als Ersatz Hildebrands zum Einsatz. Zur Saison 2010/11 verpflichtete der Verein nach Hildebrands Abgang als neuen Stammtorhüter Tom Starke. Da dieser sich zur Mitte der Hinrunde verletzte, kam Haas erneut zu Einsätzen in der Bundesliga.

In einem Testspiel gegen den Kreisligisten FSG Altendiez wurde Haas erstmals als Feldspieler eingesetzt.

1. FC Union Berlin[Bearbeiten]

Der 2012 auslaufende Vertrag von Haas wurde bei der TSG Hoffenheim nicht verlängert. Haas unterschrieb daraufhin einen Vertrag beim Zweitligisten 1. FC Union Berlin, der bis 2014 gültig ist.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Er wurde in die Jugend-Nationalmannschaften des DFB berufen. Am 30. Mai 2001 wurde er in einem Vorbereitungsspiel zur Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2001 als 17-Jähriger in der U-20-Junioren-Nationalmannschaft eingesetzt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1. FC Union Berlin holt Daniel Haas. 1. FC Union Berlin, 15. Mai 2012, abgerufen am 15. Mai 2012.