Daniel Hausig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daniel Hausig (* 1959 in Kreuzlingen) ist ein Schweizer Künstler, Maler und Restaurator, Herausgeber von Ausstellungskatalogen[1] und Professor.[2]

Leben[Bearbeiten]

Daniel Hausig studierte an der „Schule für Gestalten“ in Bern sowie an der Hochschule für bildende Künste Hamburg.[2]

1999 wurde er zum Professor für Malerei/Intermedia an die Hochschule der Bildenden Künste Saar in Saarbrücken berufen.[2]

Hausig, der in Saarbrücken und Hamburg lebt, arbeitet mit Lichtinstallationen, Fotografie und Objekten.[2]

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Presse[Bearbeiten]

  • Sonja Fröhlich: Lichtgestalt(er) am Landesmuseum / Der Schweizer Kunstprofessor Daniel Hausig signalisiert mit seiner Installation „Farbdepeche“ im Landesmuseum den baldigen Beginn der Ausstellungen zur Personalunion, in: Hannoversche Allgemeine Zeitung vom 15. Januar 2014, online zuletzt abgerufen am 20. Mai 2014

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Daniel Hausig – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vergleiche die Angaben unter der GND-Nummer der Deutschen Nationalbibliothek
  2. a b c d Kirsten Lehnert, Nicola Kleinecke: Leuchtender Vorbote der Niedersächsischen Landesausstellung / Premiere der Lichtinstallation „Farbdepesche“ am Landesmuseum Hannover, Pressemitteilung vom 15. Januar 2014 (2 Seiten DIN A4), Niedersächsisches Landesmuseum