Daniel Kelly (Leichtathlet)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daniel Kelly (Daniel Joseph „Dan“ Kelly; * 1. September 1883; † 9. April 1920 in Fernie, Kanada) war ein US-amerikanischer Weitspringer und Sprinter.

Im Mai 1906 stellte der Student der University of Oregon mit 7,37 m eine Jahresweltbestleistung im Weitsprung auf. Einen Monat später stellte er über 100 Yards (9,6 s) und 220 Yards (21,6 s) den Weltrekord ein. 1907 wurde er US-Meister im Weitsprung.

Bei den Olympischen Spielen 1908 in London gewann er mit 7,09 m die Silbermedaille hinter seinem Landsmann Frank Irons und vor dem Kanadier Calvin Bricker (7,08 s).

Weblinks[Bearbeiten]

  • Dan Kelly in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)