Daniel Wolf (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Daniel Wolf
Spielerinformationen
Geburtstag 4. Mai 1985
Geburtsort WienÖsterreich
Größe 182 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1991–2003 VfB Admira Wacker Mödling
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2006
2004
2006–2007
2007–2011
2011
2011–2013
2013–2014
2014–
VfB Admira Wacker Mödling
LASK Linz (Leihe)
AC Pistoiese
FC Piacenza
FC Admira Wacker Mödling
SC Wiener Neustadt
TSV Hartberg
SC Austria Lustenau
35 (1)
3 (0)
26 (2)
50 (0)
0 (0)
49 (0)
13 (2)
5 (0)
Nationalmannschaft2
2006–2007 Österreich U-21 8 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. Oktober 2014
2 Stand: 29. Mai 2013

Daniel Wolf (* 4. Mai 1985 in Wien) ist ein österreichischer Fußballspieler auf der Position eines Mittelfeldspielers auf der linken beziehungsweise rechten Außenbahn.

Karriere[Bearbeiten]

Wolf begann seine Karriere bei den Jugendmannschaften sowie der Akademie des VfB Admira Wacker Mödling. Von 2003 bis hin zum Jahre 2004 wurde er auch in die Kampfmannschaft der Südstädter aufgenommen. Anfang des Jahres 2004 wurde er nach Oberösterreich zum LASK Linz verliehen, den er aber schon Mitte desselben Jahres wieder verließ, um zu den Südstädtern zurückzukehren. In den Jahren 2004 bis 2006 spielte Wolf bei seinem Stammverein und kam dort auf 14 Einsätze in der österreichischen Fußball-Bundesliga.

Erste Auftritte in Italien[Bearbeiten]

Nach zwei Jahren bei den Niederösterreichern bekam Wolf ein Angebot aus Italien und wechselte im Jahre 2006 zum AC Pistoiese. Diese verkaufte ihn aber im Jahre 2007 wieder, und so transferierte Wolf in die Serie B zum dort spielenden FC Piacenza, wo er einen Vertrag bis Juni 2011 unterschrieb. Am 8. November 2008 verletzte sich Wolf beim 1:0-Auswärtssieg über Brescia Calcio bei einem Zusammenprall mit einem Gegenspieler so schwer, dass er einen offenen Bruch der Kniescheibe hatte.[1] Aufgrund dieser Verletzung musste er mehrere Monate pausieren, kam aber noch am Ende derselben Saison zu einem Kurzeinsatz, als er am 30. Mai 2009 beim 2:1-Auswärtssieg über Vicenza Calcio in der 46. Spielminute für Stefano Avogadri eingewechselt wurde.

Rückkehr nach Österreich[Bearbeiten]

Im Jänner 2011 löste Wolf seinen Vertrag bei Piacenza auf und kehrte in seine Heimat Österreich zurück. Es folgte ein Probetraining beim FK Austria Wien, die Wiener sahen allerdings von einer Verpflichtung ab. Am 17. Februar 2011 wurde bekannt, dass Daniel Wolf zurück zu seinem Ausbildungs - und Stammverein FC Trenkwalder Admira wechselt. Sein Vertrag lief bis Sommer 2011, mit der Option auf Verlängerung[2][3], die jedoch nicht wahrgenommen wurde. In den Saisonen 2011/12 und 2012/13 spielte Wolf beim SC Wiener Neustadt und 2013/14 beim TSV Hartberg. Seit Beginn der Saison 2014/15 steht er beim SC Austria Lustenau unter Vertrag.

Österreichische Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Weiters kam Wolf zu bisher acht Einsätzen in der U-21-Nationalmannschaft von Österreich.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Serie-B-Legionär Wolf schwer verletzt, sport.orf.at, abgerufen am 26. Oktober 2009
  2. Daniel Wolf wieder Admiraner! trenkwalder-admira.com, abgerufen am 17. Februar 2011
  3. Wolf kehrt zu Ex-Klub zurück laola1.at, abgerufen am 17. Februar 2011