Daniele Negroni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daniele Negroni (2013)

Daniele Negroni (* 31. Juli 1995 in Arona, Italien) ist ein deutscher Sänger italienischer Herkunft, der durch die neunte Staffel der Castingshow Deutschland sucht den Superstar bekannt wurde, in der er den zweiten Platz belegte.

Seine erfolgreichste Single in Deutschland ist seine zweite Single Absolutely Right aus seinem Debütalbum Crazy. In Österreich und der Schweiz ist seine Debütsingle Don't Think About Me aus demselben Album am erfolgreichsten. In Österreich wurde sein Debütalbum mit Gold ausgezeichnet, auch in Deutschland erhielt das Debütalbum Goldstatus.

Biografie[Bearbeiten]

Daniele Negroni zog 1996/1997 zusammen mit seiner Mutter Renata, einer kaufmännischen Angestellten, und seinem Bruder Enrico nach Deutschland, nachdem sich seine Eltern scheiden ließen. Seinen Vater hat er bis heute nicht kennengelernt. Negroni hat einen Mittelschulabschluss. Vor seiner Teilnahme bei Deutschland sucht den Superstar lebte er im betreuten Wohnen in Regensburg und besuchte die Berufsschule. Mittlerweile lebt er wieder bei seiner Mutter.[1] Er brach seine Ausbildung zum Koch für die Castingshow ab, da sein Chef ihn vor die Wahl stellte. Zurzeit lebt er in Nersingen(Neu Ulm).[2]

Mit 13 Jahren fing Daniele Negroni nach eigenen Angaben an zu rauchen, Alkohol zu trinken und zu stehlen, womit er jedoch, abgesehen vom Rauchen, aufgehört habe.[3]

Negroni nahm seit seinem sechsten Lebensjahr Gesangs- und Schlagzeugunterricht und war zusammen mit seinem Bruder in der Schulband, mit der er einige Auftritte hatte.[4] Zudem lernt er Gitarre spielen.

Karriere[Bearbeiten]

2012: Teilnahme bei DSDS[Bearbeiten]

2012 nahm Daniele Negroni an der neunten Staffel der Castingshow Deutschland sucht den Superstar teil. Im Recall auf den Malediven sagte Juror Dieter Bohlen zu ihm, dass er Starappeal hätte.[5] Durch eine homophobe Äußerung einem Konkurrenten gegenüber, für die er sich in der folgenden Sendung entschuldigte, erreichte er Presseresonanz.[6]

Vor dem Finale wurde auf der Internetseite des Senders RTL eine Seite veröffentlicht, die Negroni als Gewinner hervorgehen ließ. Dabei handelte es sich nach Angaben von RTL um einen technischen Fehler der Firma Print Your Ticket. Die Seite wurde wieder aus dem Internet genommen.[7]

Negroni belegte im Finale den zweiten Platz hinter dem Schweizer Luca Hänni. Laut der BILD habe Negroni im Finale bis 21:40h geführt, zwischenzeitlich sogar mit 59,36 %.[8] Am Tag des Finales erschien seine Version des Siegertitels Don’t Think About Me als Download in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Da diese Version des Songs vor dem Ende des Finales vor der Hännis in den Download-Charts stand ging die Presse davon aus, dass Negroni gewinnen würde.[9] Nach dem Finale sagte auch Dieter Bohlen, dass er dachte, dass Negroni gewinnen würde.[10]

2012: Erste Erfolge als Solo-Künstler[Bearbeiten]

Daniele Negroni beim Konzert in VAZ Pfarrheim Burglengenfeld (2013)

Nachdem der Titel Don’t Think About Me Platz vier in den deutschen, Platz drei in den österreichischen und Platz zwei in den Schweizer Singlecharts (hinter Lucas Version des Songs) erreichte, wurde der Song am 11. Mai 2012 dort ebenfalls als Audio CD veröffentlicht.[11] Der Song hielt sich sechs Wochen in den deutschen und österreichischen und drei Wochen in den Schweizer Singlecharts.

Daniele wird von Volker Neumüller gemanagt[12] und unterschrieb nach dem Finale einen Plattenvertrag bei Universal.[13]

Am 25. Mai 2012 erschien seine zweite Single Absolutely Right in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Song wurde von Dieter Bohlen geschrieben[14] und mit Marvin Gayes Song I Heard It Through the Grapevine verglichen.[15] Das Musikvideo wurde am 19. Mai in Berlin gedreht[16] und am 25. Mai auf der Internetseite clipfish.de veröffentlicht. Am 25. Mai trat Daniele in der Finalshow der Castingshow Deutschlands sucht den Superstar Kids auf und präsentierte seine zweite Single Absolutely Right.[17] Am 1. Juni präsentierte Daniele den Song bei The Dome 62 und am 3. Juni im ZDF-Fernsehgarten.[18] Zudem trat Negroni am 28. Juni auf der Berliner Fanmeile[19] und am 28. Juli 2012 im Legoland Deutschland auf.[20] Die Autogrammstunde im Legoland musste aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden.[21] Die Single stieg auf Platz 15 der deutschen, Platz 18 der österreichischen und auf Platz 20 der Schweizer Singlecharts. Der Song hielt sich sieben Wochen in den deutschen, vier Wochen in den österreichischen und zwei Wochen in den Schweizer Singlecharts.

Das Album Crazy erschien ebenfalls am 25. Mai in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Album wurde innerhalb von fünf Tagen aufgenommen und von Dieter Bohlen produziert.[22] Mit seinem Debütalbum konnte sich Daniele deutlich besser in den Download-Charts platzieren als der Sieger Luca Hänni. Das Album erreichte Platz fünf auf iTunes, Platz zwei auf amazon.de und Platz eins auf Musicload.[23] Zudem wurde der Song Don’t Leave Me aus dem Album bei amazon.de Aufsteiger des Tages.[24] Das Album stieg auf Platz zwei der deutschen (hinter Ballast der Republik von Die Toten Hosen) und Schweizer (hinter My Name Is Luca von Luca Hänni) und auf Platz eins der österreichischen Albumcharts ein. Das Album konnte sich eine Woche an der Spitze dieser Charts halten. In Deutschland schaffte das Album es auf Platz eins der Newcomercharts.[25] Es hielt sich zwölf Wochen in den Schweizer Albencharts. Zudem stiegen die Songs Oh Jonny (Platz 62) und Forgive Forget (Platz 45) aus dem Album in die Schweizer Singlecharts ein. In die österreichischen Singlecharts stiegen sowohl Oh Jonny (Platz 68) und Forgive Forget (Platz 64), als auch Cello (Platz 75) ein. Alle Songs konnten sich eine Woche sowohl in den österreichischen, als auch den Schweizer Singlecharts halten. Am 23. Juli 2012 wurde das Album in Österreich mit Gold ausgezeichnet.

Daniele Negroni warb im Juli 2012 zusammen mit Ardian Bujupi, Sarah Engels und Luca Hänni für die zehnte Staffel von Deutschland sucht den Superstar.[26]

Am 10. August 2012 wurde die von Dieter Bohlen geschriebene dritte Single I Like It Hot in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlicht.[14] Das Musikvideo wurde Ende Juli in Barcelona gedreht[27] und am 2. August auf der Internetseite myvideo.de veröffentlicht. Am 29. August 2012 präsentierte Daniele die Single bei The Dome 63. Die Single stieg auf Platz 45 in die deutschen Singlecharts ein.

Daniele gewann den Napster Fan-Preis in der Kategorie Musiker, welcher am 7. September 2012 verliehen wurde.[28] Vom 3. November bis 23. Dezember 2012 ging Negroni in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Tournee. Die Tour unter dem Namen Daniele Negroni Live & Crazy 2012 beinhaltete 17 Konzerte.[29]

2013: Bulletproof[Bearbeiten]

Im Januar 2013 wurde bekanntgegeben, dass Negroni zusammen mit Luca Hänni ab dem 8. April 2013 auf Tour geht. Die Tour fand unter dem Motto "Thank You to the Fans" statt und beinhaltete zehn Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.[30]

Negroni wurde zudem für sein Album Crazy in der Kategorie "Bester Künstler Rock/Pop National" sowie "Newcomer national" für den Echo 2013 nominiert.[31] Des Weiteren gewann er im Februar 2013 durch Fanvoting den "Goldenen Pinguin" in der Kategorie "Newcomer des Jahres", welcher durch die österreichische Jugendzeitschrift "Xpress" verliehen wird.[32] Gleichwohl erfolgte die Nominierung für den Nickelodeon Kids’ Choice Award in der Kategorie "Lieblingsstar Deutschland / Österreich / Schweiz", welcher am 23. März 2013 in Los Angeles verliehen wurde.[33]

Im August 2012 wurde bekannt gegeben, dass es ein zweites Studioalbum geben wird.[14] Die erste Singleauskopplung Hold on My Heart wurde als Video am 28. März 2013 veröffentlicht. Das dazugehörige neue Studioalbum Bulletproof erschien am 12. April 2013.[34] Die zweite Single Why Do I Do aus dem Studioalbum Bulletproof ist am 21. Juni 2013 auf dem Markt erschienen.[35] Das dazugehörige Video wurde in Miami gedreht und am 14. Juni 2013 veröffentlicht.[35]

Vorbilder[Bearbeiten]

Beeinflusst wurde er durch James Blunt, James Morrison, Cro, Sido und Xavier Naidoo.[36] Zudem wird die Band Caligola als Einfluss für sein Debütalbum Crazy genannt.[37]

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Album Chartpositionen[38] Anmerkung
DE AT CH
2012 Crazy 2
(15 Wo.)
1
(17 Wo.)
2
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Mai 2012
Verkäufe: 110.000
2013 Bulletproof 7
(5 Wo.)
5
(4 Wo.)
38
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. April 2013

Singles[Bearbeiten]

Jahr Album Chartpositionen[39] Anmerkung
DE AT CH
2012 Don’t Think About Me
Crazy
4
(6 Wo.)
3
(6 Wo.)
2
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. April 2012 (Download)
11. Mai 2012 (Audio CD)
Cello
Crazy
75
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Mai 2012 als digitaler Download
(nicht als Single veröffentlicht)
Oh Jonny
Crazy
68
(1 Wo.)
62
(1 Wo.)
Forgive Forget
Crazy
64
(1 Wo.)
45
(1 Wo.)
Absolutely Right
Crazy
15
(7 Wo.)
18
(4 Wo.)
20
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Mai 2012
I Like It Hot
Crazy
45
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. August 2012
2013 Hold on My Heart
Bulletproof
40
(3 Wo.)
66
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. März 2013
14. April 2013 (Audio CD)
Why Do I Do
Bulletproof
Erstveröffentlichung: 21. Juni 2013[35]

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten]

Goldene Schallplatte

  • Deutschland
    • 2013: Für das Album „Crazy“
  • Österreich
    • 2012: Für das Album „Crazy“

Auszeichnungen & Nominierungen[Bearbeiten]

Tabellarische Übersicht der Auszeichnungen und Nominierungen
Jahr Auszeichnung Für Kategorie Resultat
2012 Napster-Fanpreis Daniele Negroni Musiker Gewonnen
2013 Echo Bester Künstler Rock / Pop National Nominiert
2013 Echo Newcomer National Nominiert
2013 Goldener Pinguin Newcomer des Jahres Gewonnen
2013 Nickelodeon Kids’ Choice Awards Lieblingsstar: Deutschland, Österreich, Schweiz Nominiert
2013 Bravo Otto Bester Sänger 2012 Gewonnen
2013 Napster-Fanpreis Musiker Nominiert

Weblinks[Bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. DSDS 2012 - Die BILD spürte Vater von Daniele Negroni auf. castingshow-news.de. 23. April 2012. Abgerufen am 17. Mai 2012.
  2. DSDS - Wenn es um Daniele Negroni geht, kriegen die Fans offenbar alles raus. castingshow-news.de. 27. Juni 2012. Abgerufen am 27. Juni 2012.
  3. DSDS 2012 - Kandidaten werfen ihre Ausbildung für die Chance Superstar zu werden. castingshow-news.de. 1. Februar 2012. Abgerufen am 17. Mai 2012.
  4. Fernsehen: Daniele macht seine Familie stolz :: Homepage - Nachrichten - Panorama :: Mittelbayerische Zeitung :: www.mittelbayerische.de. mittelbayerische.de. 5. März 2012. Abgerufen am 17. Mai 2012.
  5. Interview: Daniele: "Das Lob von Bohlen war wundervoll" :: Homepage - Nachrichten - Panorama - Deutschland sucht den Superstar - Deutschland sucht den Superstar - Artikel :: Mittelbayerische Zeitung :: www.mittelbayerische.de. mittelbayerische.de. 14. Februar 2012. Abgerufen am 17. Mai 2012.
  6. DSDS 2012: Daniele Negroni: Heul-Ausraster vor Show - Unterhaltung - DSDS - Bild.de. bild.de. 16. März 2012. Abgerufen am 3. Juni 2012.
  7. DSDS 2012 - Das Gewinner-Missverständnis ist aufgeklärt. castingshow-news.de. 26. April 2012. Abgerufen am 17. Mai 2012.
  8. DSDS 2012: Schummel-Vorwürfe - BILD schickt Wahl-Beobachter - Unterhaltung - DSDS - Bild.de. bild.de. 30. April 2012. Abgerufen am 17. Mai 2012.
  9. Uetendorf: Eigentlich schien allen alles klar, doch dann kam alles anders - News Kultur: Fernsehen - berneroberlaender.ch. bernerzeitung.ch. 30. April 2012. Abgerufen am 17. Mai 2012.
  10. DSDS 2012: Dieter Bohlen dachte Daniele Negroni gewinnt > Promicabana. promicabana.de. 1. Mai 2012. Abgerufen am 20. Mai 2012.
  11. Don't Think About Me (2-Track): Daniele Negroni: Amazon.de: Musik. amazon.de. 11. Mai 2012. Abgerufen am 17. Mai 2012.
  12. DSDS 2012: Jetzt startet Daniele Negroni mit eigenem Song durch - RTL.de. rtl.de. 25. Mai 2012. Abgerufen am 25. Mai 2012.
  13. DSDS-Zweiter Daniele Negroni hat wieder ein Ziel > Promicabana. promicabana.de. 2. Mai 2012. Abgerufen am 20. Mai 2012.
  14. a b c Ein Hype auf Zeit - Blick in die Welt - Schwäbisches Tagesblatt Tübingen. tagblatt.de. 20. August 2012. Abgerufen am 20. August 2012.
  15. Daniele Negroni - Absolutely Right (Video). iloveradio.de. 28. Mai 2012. Abgerufen am 28. Mai 2012.
  16. Daniele Negroni dreht heute sein erstes Musikvideo > Promicabana. promicabana.de. 19. Mai 2012. Abgerufen am 20. Mai 2012.
  17. DSDS Kids 2012: Die Kids und Songs im Finale > Stars on TV. starsontv.com. 23. Mai 2012. Abgerufen am 23. Mai 2012.
  18. DSDS Star Daniele Negroni heute morgen live im Fernsehgarten. castingshow-infos.de. 3. Juni 2012. Abgerufen am 3. Juni 2012.
  19. EM 2012: Daniele Negroni tritt auf Berliner Fanmeile auf - vor 500.000 Fans - zeitgeistnews. zeitgeistnews.de. 27. Juni 2012. Abgerufen am 27. Juni 2012.
  20. Luca Hänni und Daniele Negroni im LEGOLAND Günzburg - Günzburg - myheimat.de. myheimat.de. 18. Juli 2012. Abgerufen am 21. Juli 2012.
  21. DSDS: Autogrammstunde im Legoland musste abgebrochen werden - Nachrichten Günzburg - Augsburger Allgemeine. augsburger-allgemeine.de. 29. Juli 2012. Abgerufen am 29. Juli 2012.
  22. Daniele Negroni: "Luca und ich werden auch in 100 Jahren keine Konkurrenten". pinkclusive. 19. Mai 2012. Abgerufen am 20. Mai 2012.
  23. Daniele Negroni stürmt die Charts! > Promicabana. promicabana.de. 27. Mai 2012. Abgerufen am 28. Mai 2012.
  24. DSDS 2012 - Daniele Negroni mit dem Album "Crazy" jetzt schon auf den Spitzenplätzen. castingshow-news.de. 26. Mai 2012. Abgerufen am 26. Mai 2012.
  25. 20 Minuten Online - Daniele hängt Luca in den Charts ab. 20min.ch. 25. Juni 2012. Abgerufen am 26. Juni 2012.
  26. Daniele Negroni hat eine "crazy" Frisur. promicabana.de. 5. Juli 2012. Abgerufen am 6. Juli 2012.
  27. Daniele Daniele - "I Like It Hot" Musikvideo. promicabana.de. 3. August 2012. Abgerufen am 4. August 2012.
  28. Napster Fan-Preis. mypromi.de. 2. Juli 2012. Abgerufen am 4. Juli 2012.
  29. Daniele Negroni: "Live & Crazy" bekommt Zusatz-Shows. tikonline.de. 22. August 2012. Abgerufen am 22. August 2012.
  30. Thank You to the Fans. Universal Music. 22. Januar 2013. Abgerufen am 22. Januar 2013.
  31. Echo Nominierung. Echo 2013. 30. Januar 2013. Abgerufen am 30. Januar 2013.
  32. Goldener Pinguin. Xpress. 22. Februar 2013. Abgerufen am 22. Februar 2013.
  33. Nickelodeon Kids’ Choice Award. Nickelodeon Kids’ Choice Award. 2. Februar 2013. Abgerufen am 2. Februar 2013.
  34. "Bulletproof" ab 12. April. universal-music.de. Abgerufen am 12. April 2013.
  35. a b c Videopremiere: Daniele Negroni und "Why Do I Do". Bravo, abgerufen am 26. März 2014.
  36. Daniele Negroni: Seine musikalischen Vorbilder sind Xavier Naidoo, Cro und Sido. pinkclusive.de. 3. September 2012. Abgerufen am 4. September 2012.
  37. Luca Hänni wurde Superstar, das macht Daniele Negroni in Zukunft. schweizer-illustrierte.ch. 1. Mai 2012. Abgerufen am 20. Mai 2012.
  38. Chartquellen Alben: DE AT CH
  39. Chartquellen Singles: DE AT CH