Daniil Jakowlewitsch Chrabrowizki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daniil Jakowlewitsch Chrabrowizki (russisch Даниил Яковлевич Храбровицкий; * 28. Juni 1923 in Rostow am Don; † 1. März 1980 in Moskau) war ein russischer Drehbuchautor und Filmregisseur.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Chrabrowizki studierte von 1940 bis 1942 am Maxim-Gorki-Literaturinstitut in Moskau, wurde anschließend zum Wehrdienst eingezogen den er bis Kriegsende als Soldat der Roten Armee erlebte. Nach dem Zweiten Weltkrieg arbeitete er zunächst als Reporter und Korrespondent bei verschiedenen russischsprachigen Zeitungen, wurde später Schüler des renommierten Drehbuchautors Jewgeni Gabrilowitsch. 1957 beendete er seine Studienjahre bei seinem Mentor und verfasste fortan selbständig Drehbücher.

Bereits drei seiner ersten Werke sicherten ihm einen festen Platz in der Geschichte des sowjetischen Kinos und wurden von renommierten Regisseuren verfilmt. Neben Wiktor Schilins Gefährliches Schweigen (1959) entstanden Grigori Tschuchrais Klarer Himmel (1961) und Michail Romms Streifen Neun Tage eines Jahres. Mit dem Drehbuch zu Klarer Himmel sicherte er sich endgültig den Durchbruch als Autor, wurde dafür mehrfach ausgezeichnet und galt fortan als einer der führenden sowjetischen Drehbuchautoren.

1965 versuchte er sich auch hinter der Kamera und debütierte als Filmregisseur mit dem Film Appell, gefolgt von weiteren Filmproduktionen. Seine letzte Arbeit, ein Film über die Entwicklung der Flugzeuge und des Fliegens, für das er gemeinsam mit Anatoli Sacharow auch das Szenarium entwickelte, beendete er 1979. Ein Jahr später verstarb der mit dem Staatspreis ausgezeichnete Filmschaffende im Alter von 56 Jahren in Moskau.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

als Drehbuchautor:

als Regisseur und Drehbuchautor:

  • 1965: Appell (Перекличка)
  • 1972: Bändigung des Feuers (Укрощение огня)
  • 1975: Erzählung über das menschliche Herz // Solange ein Herz schlägt (Повесть о человеческом сердце)
  • 1979: Поэма о крыльях

Auszeichnungen[Bearbeiten]

1974 erhielt er die Auszeichnung „Verdienter Kunstschaffender der RSFSR“ (russisch Заслуженный деятель искусств РСФСР) und wurde später mit dem Staatspreis geehrt.

Weblinks[Bearbeiten]