Dannhauser (Gemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dannhauser
Dannhauser Local Municipality
Map of KwaZulu-Natal with Dannhauser highlighted (2011).svg
Symbole
Wappen
Wappen
Wahlspruch
„Labor Omnia Vincit.“
Arbeit bindet alles.
Basisdaten
Staat Südafrika
Provinz KwaZulu-Natal
Distrikt Amajuba
Sitz Dannhauser
Fläche 1515,8 km²
Einwohner 102.161 (2011)
Dichte 67 Einwohner pro km²
Schlüssel KZN254
ISO 3166-2 ZA-ZN
Webauftritt www.dannhauser.gov.za (englisch)
Politik
Bürgermeister Bongekile Magdalene ShabalalaVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Partei Inkatha Freedom PartyVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges

-27.766630.8Koordinaten: 27° 46′ S, 30° 48′ O

Dannhauser (englisch Dannhauser Local Municipality) ist eine Gemeinde im südafrikanischen Distrikt Amajuba in der Provinz KwaZulu-Natal. Der Verwaltungssitz der Gemeinde befindet sich in der gleichnamigen Stadt Dannhauser. Bongekile Magdalene Shabalala ist die Bürgermeisterin.[1] Die IFP stellt die Mehrheit im Gemeinderat.[2]

Die Gemeinde ist nach dem deutschen Siedler Renier Dannhauser benannt, der 1872 vier Farmen von der Regierung kaufte. Auf einer der Farmen wurde er begraben. Seitdem wurden das Gebiet Dannhauser genannt.[3] Die Gemeinde deckt ein Gebiet von 1516 Quadratkilometern ab.[4] 2007 hatte die Gemeinde nach Hochrechnungen 91.366 Einwohner.[5]

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Dannhauser liegt im Nordwesten KwaZulu-Natals. Sie ist die südlichste der drei Gemeinden im Distrikt. Im Norden grenzt sie an die Gemeinden Newcastle und eMadlangeni. Südlich liegen Endumeni im Distrikt Umzinyathi und Emnambithi-Ladysmith in Uthukela. Einen kurzen gemeinsamen Grenzverlauf hat Dannhauser im Osten mit der Provinz Freistaat.

Der Großteil des Ntshingwayo Dam (auch: Chelmsford Dam) liegt in der Gemeinde. Ein Teil der nördlichen und die östliche Gemeindegrenze werden durch den Buffalo River festgelegt.[6] Auf dem Gemeindegebiet verlaufen viele Flüsse. Die wichtigsten sind der Ngagane und der uMzinyathi.[7] Die N11 führt durch die Gemeinde. Die R68 und die R621 münden auf dem Gemeindegebiet in die Nationalstraße.[6] Dannhauser hat auch Anschluss an die Eisenbahnlinie von Durban nach Johannesburg.[7] Die wichtigsten Orte in der Gemeinde sind Dannhauser und Hattingspruit.[8]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Dannhauser ist eine starl ländlich geprägte Gemeinde. Nur 10 Prozent der Haushalte liegen in Stadtgebieten. Daher sind auch Arbeitslosigkeit und Armut große Probleme. Zwei Drittel der Bevölkerung sind von Sozialleistungen abhängig.[9]

Die wichtigsten Wirtschaftssektoren in der Gemeinde Dannhauser sind Landwirtschaft und Bergbau, allerdings verliert letzterer nach der Schließung von Minen immer mehr an Bedeutung. In der Landwirtschaft wird vor allem Viehzucht und Ackerbau betrieben.[7] Für ein stärkeres Wirtschaftswachstum fehlen aber ausgebildete Arbeitskräfte und die nötige Infrastruktur.[9]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Ntshingwayo Dam, einer der größten Stauseen in KwaZulu-Natal mit Möglichkeiten zum Wassersport und anderen Freizeitaktivitäten
  • Chelmsford Nature Reserve, ein 1000 Hektar großes Naturschutzgebiet am Ngagane River. Der Park umgibt den Ntshingwayo Dam.[7]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Contact information: Dannhauser Local Municipality. Government Communication and Information System, abgerufen am 25. Juni 2010 (englisch).
  2. Municipalities of the Republic of South Africa. Contact Details and Council Information. Department: Cooperative Governance – Republic of South Africa, 27. September 2010, S. 37, abgerufen am 7. August 2013 (PDF; 997 KB, englisch).
  3. South African Language – Place Names. Abgerufen am 25. Juni 2010 (englisch).
  4. Gemeinde. Municipal Demarcation Board, abgerufen am 25. Juni 2010 (englisch).
  5. Community Survey – Basic Results: Municipalities. Statistics South Africa, 2007, S. 11, abgerufen am 1. Mai 2010 (PDF; 0,81 MB, englisch).
  6. a b Ward Delimitation 2009 – Supplementary Map. Municipal Demarcation Board, abgerufen am 25. Juni 2010 (englisch).
  7. a b c d KwaZulu-Natal Top Business (Hrsg.).
  8.  Michael Iwanowski: Südafrika. Tipps! für individuelle Entdecker. 19. komplett überarbeitete Auflage. Reisebuchverlag Iwanowski, Dormagen 2010, ISBN 978-3-933041-87-6 (beigefügte Landkarte).
  9. a b Dannhauser Municipality (Hrsg.), S. 3.