Danny Kass

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Danny Kass Snowboard
Voller Name Danny Kass
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 21. September 1982
Geburtsort Vernon Valley, New JerseyUSA
Beruf Snowboarder
Karriere
Disziplin Halfpipe, Big Air, Slopestyle
Status aktiv
Medaillenspiegel
FIS-Weltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Silber 2002 Salt Lake City Halfpipe
Silber 2006 Turin Halfpipe
Platzierungen
FIS-Logo Weltcup
 Debüt im Weltcup 1. März 2001
 Weltcupsiege 0
TTR-Logo TTR World Snowboard Tour
 TTR-Debüt 2002
 TTR-Siege 2
 Gesamtwertung 219. (2007/08), 268. (2008/2009)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 TTR 2 0 2
letzte Änderung: 2. Januar 2010

Daniel "Danny" Kass (* 21. September 1982 in Vernon Valley, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Snowboarder. 2001 gewann er die X-Games in der Halfpipe. 2003 wurde er in derselben Disziplin Zweiter. Ein Jahr später gewann er bei den X-Games Silber im Slopestyle und in der Halfpipe. 2005 gewann er ebenfalls bei den X-Games Silber im Slopestyle und Bronze in der Superpipe. Bei den Olympischen Spielen (2002, 2006) gewann er Silber in der Halfpipe.

Danny Kass gewann 2009 das Halfpipe-Format der Burton US Open, die das Finale der TTR World Snowboard Tour sind , woraufhin er die Wintersaison trotz weniger Resultate auf Weltranglistenplatz 268 abschließen konnte.[1]

Sein Sponsor Vans kreierte zu seinen Ehren die Snowboardboots "Danny Kass".

Quellen[Bearbeiten]

  1. Danny Kass' Fahrerprofil auf www.ttrworldtour.com