Danny Latza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Danny Latza
Spielerinformationen
Geburtstag 7. Dezember 1989
Geburtsort GelsenkirchenDeutschland
Größe 179 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1995–1998
1998–2008
DJK Arminia Ückendorf
FC Schalke 04
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2006–2011
2009–2010
2011–2013
2013–
FC Schalke 04 II
FC Schalke 04
SV Darmstadt 98
VfL Bochum
62 0(9)
3 0(0)
73 (10)
23 0(2)
Nationalmannschaft
2004–2005
2005–2006
2006–2007
2007–2008
2008–2010
Deutschland U-16
Deutschland U-17
Deutschland U-18
Deutschland U-19
Deutschland U-20
6 0(0)
9 0(0)
4 0(0)
15 0(0)
8 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 3. März 2014

Danny Latza (* 7. Dezember 1989 in Gelsenkirchen) ist ein deutscher Fußballspieler, der seit der Saison 2013/14 beim VfL Bochum unter Vertrag steht. Seine bevorzugte Position ist das defensive Mittelfeld.[1]

Karriere[Bearbeiten]

Latza begann seine Karriere bei der DJK Arminia Ückendorf. Zur Saison 1998/99 wechselte er zum FC Schalke 04. Dort durchlief er mehrere Nachwuchsmannschaften, bevor er im Januar 2009 in den Profikader befördert wurde. Am 14. Februar 2009 absolvierte er sein erstes Spiel in der Fußball-Bundesliga, als er beim Spiel gegen den VfL Bochum eingewechselt wurde. 2011 unterzeichnete er einen Zweijahresvertrag beim SV Darmstadt 98.[2] Im Mai 2013 gab der MSV Duisburg die Verpflichtung Latzas zur Saison 2013/14 bekannt.[3] Durch den Lizenzentzug für den MSV Duisburg wurde sein Vertrag allerdings ungültig und Latza unterschrieb am 6. Juli 2013 einen Zweijahresvertrag beim VfL Bochum. Seinen ersten Einsatz für den VfL Bochum absolvierte er am 21. Juli beim Auswärtsspiel gegen den 1. FC Union Berlin, wo er auch seinen ersten Treffer für den Verein erzielte.

Latza gehörte zum deutschen Kader bei der U-17-Europameisterschaft 2006, wo er mit Deutschland das Halbfinale erreichte. 2008 nahm er mit der deutschen U-19-Nationalmannschaft an der U-19-EM in Tschechien teil. Deutschland gewann dort durch einen 3:1-Sieg im Finale gegen Italien den Titel.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Latza: Ich kann überall spielen, aber das ist schon meine Lieblingsposition.“, Interview mit Danny Latza: „Der MSV Duisburg beobachtet mich“, fussballtransfers.de vom 20. August 2010
  2. Latza und Hübner verstärken die Lilien – Samaké und Toch verlängern, Vereinshomepage des SV Darmstadt 98 vom 1. Juli 2011
  3. MSV verpflichtet Danny Latza - Mittelfeldspieler kommt für zwei Jahre. Mitteilung auf der Homepage des MSV Duisburg. Abgerufen am 22. Mai 2013.