Danny Wilson (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Danny Wilson war eine schottische Popband, die ihren größten Erfolg mit der 1987er Single Mary’s Prayer hatte.

Biografie[Bearbeiten]

Die Gruppe wurde 1985 in Dundee gegründet und bestand aus den beiden Brüdern Gary und Kit Clark sowie Ged Grimes. Der Name der Band stammt aus dem Spielfilm Meet Danny Wilson (deutscher Titel: Zu allem entschlossen) mit Frank Sinatra in der Hauptrolle.

Die Single Mary’s Prayer war der erste und zugleich größte Charthit Danny Wilsons. Das Lied stieg im Sommer 1987 in die englischen und amerikanischen Charts und erreichte mittlere Platzierungen. Erst 1988, nach dem Wiedereinstieg in die UK-Charts, kletterte die Single dort auf Platz 3. Kürze Zeit später, im Juni 1988, platzierte sich Mary’s Prayer auch in Deutschland und erreichte Platz 35. Das dazugehörige Album Meet Danny Wilson platzierte sich in England und den USA nur auf hinteren Plätzen.

Einen weiteren Charterfolg hatte Danny Wilson mit The Second Summer of Love. Die Single stieg im Juni 1989 zunächst in die UK-Charts und kletterte auf Platz 23, ein viertel Jahr später folgte Platz 52 der deutschen Hitparade. Das Album Beebop Moptop stieg zeitgleich auf Platz 24 in England. Die Auskopplung Never Gonna Be the Same ist die letzte Single der Band, die eine Hitparadennotierung erreichte. Das Lied musste sich mit Platz 69 der UK-Charts zufriedengeben.

Wegen ausbleibenden Erfolgs löste sich die Band 1990 auf. Das Best-of-Album Sweet Danny Wilson wurde 1991 noch mal ein kleiner Charterfolg in England.

Gary Clark startete nach der Trennung mit mäßigem Erfolg eine Solokarriere. Ende der 1990er Jahre schloss er sich wieder mit Ged Grimes zusammen, um Titel für die australische Sängerin Natalie Imbruglia zu schreiben und zu produzieren. Kit Clark gründete nach der Trennung die Band The Mudskippers.

Mitglieder[Bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
Flag of Germany.svg DE Flag of the United Kingdom.svg UK Flag of the United States.svg US
1987 Meet Danny Wilson 65
(5 Wo.)
79
(16 Wo.)
Charteintritt in UK erst im April 1988
1989 Beebop Moptop 24
(5 Wo.)
1991 Sweet Danny Wilson 54
(1 Wo.)
Kompilation
weitere Alben
  • 1995: The Best of Danny Wilson (Kompilation)

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
Flag of Germany.svg DE Flag of the United Kingdom.svg UK Flag of the United States.svg US
1987 Mary’s Prayer
Meet Danny Wilson
35
(8 Wo.)
3
(18 Wo.)
23
(20 Wo.)
Produzent: Dave Bascombe, Autor: Gary Clark
Charteintritt in DE erst 1988
1989 The Second Summer of Love
Bebop Moptop
52
(10 Wo.)
23
(9 Wo.)
Produzent: Fred Defaye
Autor: Gary Clark
1989 Never Gonna Be the Same
Bebop Moptop
69
(1 Wo.)
Produzenten: Allan McGlone, Danny Wilson,
Fred Defaye, Autor: Gary Clark
weitere Singles
  • 1987: Davy
  • 1987: A Girl I Used to Know
  • 1989: Strepzil Logic (EP)
  • 1989: If Everything You Said Was True
  • 1989: I Can’t Wait
  • 1991: If You Really Love Me (Let Me Go)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: Singles Alben US1 US2

Weblinks[Bearbeiten]