Dantebad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das 50-m-Becken im Sommerbad

Das Dantebad ist ein Freibad im Münchner Stadtteil Gern im Stadtbezirk Neuhausen-Nymphenburg. Es liegt direkt neben dem Dantestadion an der nach Dante Alighieri benannten Dantestraße.

Im Sommer bietet es mehrere Schwimmbecken, darunter ein wettkampftaugliches 50 m-Becken, einen Saunabereich und einen FKK-Bereich. Im Winter ist das Dantebad ein Warmfreibad: das 50m-Becken im Stadionbereich ist dann auf ca. 30 Grad beheizt. Es gibt einen Wellness-Bereich mit Strömungskreisel und Wassermassage.

Im Eingangsbereich zum Schwimmbad gibt es einen Fitnessraum mit rund einem Dutzend Trainingsgeräten, deren Benutzung im Eintrittspreis enthalten ist. Im Saunabesuch ist das Benutzen des Schwimmbads und des Fitnessraums inbegriffen.

Betrieben wird das Schwimmbad von den Stadtwerken München.

Geschichte[Bearbeiten]

Freibad im Sommer
Warmfreibad im Winter

1913 wurde das städtische Dantebad als Männerbad eröffnet. Durch die Erweiterung um einen Frauen- und Mädchenbereich 1920 wurde es für alle Münchner zugänglich. Bei den Olympischen Sommerspielen 1972 fanden hier die Wettbewerbe im Wasserball statt.

1999/2000 und 2007/2008 wurde das Dantebad im großen Maßstab renoviert und umgebaut. 2000 erhielt es einen Wellness-Bereich mit Wassermassage und Whirlpool im Stadionbereich. Die Sommeranlagen wurden bis 2008 neu gestaltet, wobei der historische Baumbestand weitgehend erhalten blieb. Die Wasserfläche wurde um ein Becken verkleinert, dafür wurde ein Spielbereich für Kinder neu angelegt.

Weblinks[Bearbeiten]

Eingang

48.1668911.53097Koordinaten: 48° 10′ 1″ N, 11° 31′ 51″ O