Danville (Kentucky)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Projektes USA eingetragen. Hilf mit, die Qualität dieses Artikels auf ein akzeptables Niveau zu bringen, und beteilige dich an der Diskussion! Eine nähere Beschreibung der zu behebenden Mängel fehlt.
Great Seal of the United States (obverse).svg
Danville
Spitzname: The City of Firsts, Birthplace of the Bluegrass
Centre College, Danville, Kentucky
Centre College, Danville, Kentucky
Lage in Kentucky
KYMap-doton-Danville.PNG
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kentucky
County:

Boyle County

Koordinaten: 37° 39′ N, 84° 47′ W37.642777777778-84.777777777778300Koordinaten: 37° 39′ N, 84° 47′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 15.477 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 382,1 Einwohner je km²
Fläche: 40,9 km² (ca. 16 mi²)
davon 40,5 km² (ca. 16 mi²) Land
Höhe: 300 m
Postleitzahlen: 40422-40423
Vorwahl: +1 859
FIPS:

21-19882

GNIS-ID: 0490584
Website: www.danvilleky.org
Bürgermeister: Hugh Coomer

Danville ist eine Stadt im Boyle County im US-Bundesstaat Kentucky, in den Vereinigten Staaten.

Dem United States Census 2000 zufolge hat die Stadt eine Bevölkerung von 15.477 Einwohnern.

Hier findet sich der Verwaltungssitz des Boyle Countys. Danville war einst im 18. Jahrhundert de facto "Hauptstadt" Kentuckys, als das Gebiet noch als Distrikt von Virginia zählte. Hier fand ebenfalls der erste Verfassungskonvent vor der Ernennung zum Bundesstaat statt.

Ursprünglich Gründungsort der "Transylvania University", zog diese schon bald nach Lexington.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]