Dany Sabourin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Dany Sabourin Eishockeyspieler
Dany Sabourin
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 2. September 1980
Geburtsort Val-d’Or, Québec, Kanada
Größe 193 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Nummer #30
Fanghand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1998, 4. Runde, 108. Position
Calgary Flames
Spielerkarriere
1997–2000 Sherbrooke Castors
2000–2002 Johnstown Chiefs
2002–2003 Saint John Flames
2003–2004 Lowell Lock Monsters
Las Vegas Wranglers
2004–2006 Wilkes-Barre/Scr. Penguins
2006–2007 Vancouver Canucks
2007–2009 Pittsburgh Penguins
2009 Edmonton Oilers
2009–2010 Providence Bruins
2010–2013 Hershey Bears
seit 2013 Graz 99ers

Dany Sabourin (* 2. September 1980 in Val-d’Or, Québec) ist ein kanadischer Eishockeytorwart, der seit Sommer 2013 bei den Graz 99ers in der Österreichischen Eishockeyliga (EBEL) unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Dany Sabourin begann seine Karriere 1997 bei den Faucons de Sherbrooke in der kanadischen Juniorenliga LHJMQ. Nach seiner ersten Saison wurde er im NHL Entry Draft 1998 von den Calgary Flames in der vierten Runde an Position 108 ausgewählt. Sabourin blieb aber noch zwei weitere Jahre bei den Castors de Sherbrooke, dem Nachfolgeteam der Faucons, kam aber in der Saison 1998/99 auch zu einem Einsatz für die Saint John Flames, dem Farmteam von Calgary, in den Playoffs der American Hockey League.

2000 wechselte Sabourin schließlich zu den Profis und absolvierte die folgenden zwei Jahre hauptsächlich bei den Johnstown Chiefs in der East Coast Hockey League. Zur Saison 2002/03 stand er wieder im Kader Saint John Flames und ein Jahr später kam er zu seinen ersten vier Einsätzen in der NHL für die Calgary Flames, spielte aber auch weiterhin für die Farmteams in der ECHL und der AHL.

Während die NHL-Saison 2004/05 wegen des Lockout ausfiel, spielte Sabourin für die Wilkes-Barre/Scranton Penguins in der AHL und die Wheeling Nailers in der ECHL, beides Farmteams der Pittsburgh Penguins. Er zeigte bei beiden Mannschaften sehr gute Leistungen, weshalb ihn die Pittsburgh Penguins schließlich im Sommer 2005 unter Vertrag nahmen. Allerdings konnte sich Sabourin nicht im NHL-Kader durchsetzen und war stattdessen Stammtorhüter der Wilkes-Barre/Scranton Penguins in der AHL. In dieser Position führte er die Mannschaft bei 49 Einsätzen zu 30 Siegen und am Ende der Saison erhielt er den Aldege „Baz“ Bastien Award als bester Torhüter der Liga sowie den Harry „Hap“ Holmes Memorial Award für die wenigsten Gegentreffer.

Jedoch fanden die Pittsburgh Penguins keine Verwendung für ihn und setzten ihn kurz vor Beginn der Saison 2006/07 auf die Waiver-Liste, von wo ihn die Vancouver Canucks verpflichteten. Sabourin nahm den Posten des Ersatztorhüters hinter Roberto Luongo ein und durfte während der Spielzeit neun Mal aufs Eis. Jedoch wurde sein Vertrag im Sommer 2007 nicht verlängert und er ging wieder zurück nach Pittsburgh.

In Pittsburgh konnte sich Sabourin schließlich doch für den NHL-Kader empfehlen und wurde die Nummer zwei hinter Stammtorhüter Marc-André Fleury. Sabourin konnte durch gute Leistungen überzeugen und nahm im Dezember 2007 den Posten als Stammtorhüter ein, als Fleury für längere Zeit verletzungsbedingt ausfiel.

Im Januar 2009 wurde Sabourin gegen Mathieu Garon von den Oilers getauscht und anschließend sogleich auf die Waiver-Liste gesetzt, da kein dritter Torhüter hinter Dwayne Roloson und Jeff Drouin-Deslauriers mehr benötigt wurde. Sabourin stimmte einem Wechsel zum Farmteam, den Springfield Falcons aus der AHL, zu.

Seit der Saison 2013/14 steht Sabourin bei den Graz 99ers in Österreich unter Vertrag, wo er Frédéric Cloutier als ersten Torwart ersetzte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Hauptrunde[Bearbeiten]

Saison Team Liga GP W L T MIP GA GAA SVS SVS% SO G A PIM
1997–98 Sherbrooke Faucons QMJHL 37 15 15 2 1907 128 4.03 916 87.74 0 1 4
1997–98 Sherbrooke Faucons QMJHL 30 8 13 2 1463 102 4.18 643 86.31 1 0 1 2
1997-98 Sherbrooke Faucons QMJHL 37 15 15 2 1907 128 4.03 916 87.74 1 0 1 4
1998-99 Sherbrooke Castors QMJHL 30 8 13 2 1463 102 4.18 643 86.31 1 0 2 2
1999-00 Sherbrooke Castors QMJHL 55 25 22 5 3066 181 3.54 1627 89.99 1 0 2 14
2000-01 Johnstown Chiefs ECHL 19 4 9 1 903 56 3.72 408 87.93 0 0 1 17
2000-01 Saint John Flames AHL 1 1 0 0 40 0 0.00 6 100.00 0 0 0 0
2001-02 Johnstown Chiefs ECHL 27 14 10 1 1539 84 3.28 695 89.22 0 0 1 2
2001-02 Saint John Flames AHL 10 4 4 0 447 18 2.41 179 90.86 1 0 0 2
2002-03 Saint John Flames AHL 41 15 17 4 2220 100 2.70 952 90.49 4 0 1 0
2003-04 Lowell Lock Monsters AHL 14 5 7 2 821 39 2.85 368 90.42 0 0 0 0
2003-04 Calgary Flames NHL 4 0 3 0 168 10 3.57 56 84.85 0 0 1 0
2003-04 Las Vegas Wranglers ECHL 10 6 3 1 613 24 2.35 359 93.73 0 0 0 6
2004-05 Wheeling Nailers ECHL 27 19 6 1 1578 44 1.67 720 94.24 5 0 0 6
2004-05 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 20 8 8 2 1028 38 2.22 445 92.13 1 0 0 0
2005-06 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 49 30 14 4 2943 111 2.26 1315 92.22 4 0 3 10
2005-06 Pittsburgh Penguins NHL 1 0 1 0 21 4 11.68 10 71.43 0 0 0 0
2006-07 Vancouver Canucks NHL 9 2 4 1 480 21 2.63 203 90.63 0 0 0 0
2006-07 Manitoba Moose AHL 2 1 1 0 119 4 2.01 46 92.00 1 0 0 0
2007-08 Pittsburgh Penguins NHL 24 10 9 1 1242 57 2.75 539 90.44 2 0 0 2
2008-09 Pittsburgh Penguins NHL 19 6 8 2 989 47 2.85 416 89.85 0 0 0 2
2008-09 Springfield Falcons AHL 13 5 6 2 795 42 3.17 396 90.41 0 0 1 2
2009-10 Providence Bruins AHL 56 28 27 0 3278 146 2.67 1579 91.54 3 0 4 8
2010-11 Hershey Bears AHL 23 14 9 0 1299 53 2.45 521 90.77 2 0 0 0
2011-12 Hershey Bears AHL 37 18 12 5 2047 94 2.76 936 90.87 2 0 3 4
2012-13 Hershey Bears AHL 28 9 13 3 1521 69 2.72 639 90.25 0 0 1 4
2013-14 Graz 99ers EBEL

Playoffs[Bearbeiten]

Saison Team Liga GP W L T MIP GA GAA SVS SVS% SO G A PIM
1998-99 Sherbrooke Castors QMJHL 1 0 1 0 49 2 2.45 22 91.67 0 0 0 0
1998-99 Saint John Flames AHL 1 0 1 0 57 4 4.21 21 84.00 0 0 0 0
1999-00 Sherbrooke Castors QMJHL 5 1 4 0 324 18 3.33 142 88.75 0 0 0 0
2000-01 Johnstown Chiefs ECHL 1 0 0 0 40 2 3.00 8 80.00 0 0 0 0
2001-02 Johnstown Chiefs ECHL 3 0 2 0 137 5 2.19 73 93.59 0 0 0 0
2003-04 Las Vegas Wranglers ECHL 1 0 1 0 58 2 2.07 34 94.44 0 0 0 0
2005-06 Wilkes-Barre/Scranton Penguins AHL 6 2 4 0 362 13 2.15 166 92.74 1 0 0 0
2006-07 Vancouver Canucks NHL 2 0 0 0 14 1 4.14 10 90.91 0 0 0 0
2011-12 Hershey Bears AHL 5 2 3 0 301 16 3.19 120 88.24 0 0 0 2

Weblinks[Bearbeiten]