Darin Olver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Canada and Germany.svg Darin Olver Eishockeyspieler
Darin Olver
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. März 1985
Geburtsort Burnaby, British Columbia, Kanada
Größe 181 cm
Gewicht 83 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #40
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2004, 2. Runde, 36. Position
New York Rangers
Spielerkarriere
2003–2007 Northern Michigan University
2007 Hartford Wolf Pack
2007–2008 REV Bremerhaven
2008–2009 Straubing Tigers
2009–2011 Augsburger Panther
seit 2011 Eisbären Berlin

Darin Olver (* 5. März 1985 in Burnaby, British Columbia) ist ein deutsch-kanadischer Eishockeyspieler, der seit der Saison 2011/12 für die Eisbären Berlin aus der Deutschen Eishockey Liga spielt. Sein Bruder Mark ist ebenfalls Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Darin Olver im Jahr 2008

Seine ersten Spiele bestritt der Flügelstürmer für die Northern Michigan University im Spielbetrieb der National Collegiate Athletic Association. Beim NHL Entry Draft 2004 wurde der Linksschütze schließlich als 36. in der zweiten Runde von den New York Rangers ausgewählt, die ihn zum Ende der Saison 2006/07 erstmals bei ihrem Farmteam Hartford Wolf Pack in der American Hockey League einsetzten. Anschließend wechselte Olver jedoch nach Deutschland, wo er in der Saison 2007/08 für den REV Bremerhaven auflief. Nach guten Leistungen in Bremerhaven wurde der Kanadier schließlich zur Spielzeit 2008/09 von den Straubing Tigers aus der Deutschen Eishockey Liga verpflichtet. Sein Vertrag wurde zum Saisonende nicht verlängert.

Olver wechselte daraufhin zum Ligakonkurrenten Augsburger Panther, wo er eine Leistungsexplosion erleben sollte. In seiner zweiten Saison bei den Panthern wurde Olver einstimmig von einem jährlich berufenen Experten Gremium der Eishockey News zum besten Mittelstürmer der DEL und zum Spieler des Jahres ausgezeichnet. Olver führte nicht nur die Punktebilanz der DEL mit 70 Punkten (23 Tore) an, sondern auch die Vorlagenstatistik (47 Assists). Im Jahr zuvor sicherte er sich die Auszeichnung "Aufsteiger des Jahres", da er seine Punktebilanz aus Straubing von elf Scorerpunkten mehr als verfünffachte.

Im November 2010 trat er erstmals im Trikot der deutschen Nationalmannschaft an.

Seit der Saison 2011/12 steht Olver bei den Eisbären Berlin unter Vertrag.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T A Pkt SM Sp T A Pkt SM
2003/04 Northern Michigan University NCAA 41 13 19 32 26
2004/05 Northern Michigan University NCAA 40 9 34 43 30
2005/06 Northern Michigan University NCAA 36 15 20 35 32
2006/07 Northern Michigan University NCAA 41 14 20 34 47
2006/07 Hartford Wolf Pack AHL 6 1 0 1 8
2007/08 REV Bremerhaven 2.BL 52 21 35 56 56 7 7 4 11 6
2008/09 Straubing Tigers DEL 35 2 9 11 18
2009/10 Augsburger Panther DEL 56 26 34 60 60 14 6 7 13 6
2010/11 Augsburger Panther DEL 48 23 47 70 42
2011/12 Eisbären Berlin DEL 49 24 25 49 54 13 4 10 14 6
NCAA gesamt 158 51 93 144 135
DEL gesamt 188 75 115 190 174 27 10 17 27 12

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]