DarkBASIC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DarkBASIC
Entwickler The Game Creators Limited
Aktuelle Version Classic: 1.21 (14. August 2008)
Professional: 1.076
(14. Januar 2011)
Betriebssystem Windows
Kategorie Compiler
Lizenz proprietär
Deutschsprachig IDE/Hilfe
darkbasic.thegamecreators.com

DarkBASIC ist der Name einer integrierten Entwicklungsumgebung (IDE) und einer Programmiersprache, welche beide von der britischen Firma The Game Creators entwickelt wurden. Die Sprache ist ein BASIC-Dialekt und greift auf die DirectX-Programmbibliotheken von Microsoft zurück. Ein besonderes Merkmal ist, dass Befehle auch Leerzeichen enthalten können.

DarkBASIC ermöglicht einen einfachen Umgang mit 3D-Objekten, Grafiken, Sounds sowie anderen Medien.

Die US-amerikanische Fachzeitschrift Game Developer widmete DarkBASIC Professional 2003 einen ausführlichen Testbericht und bewertete es mit 4 von 5 Punkten.[1]

DarkBASIC[Bearbeiten]

Die erste Version von DarkBASIC, auch DarkBASIC Classic genannt (kurz DB oder DBC), erschien 1999. In dieser Variante werden die erstellten Programme BASIC-typisch interpretiert. DarkBASIC benutzt die Funktionen der DirectX-Versionen 6 bis 8.1.

Durch einen Patch, der im Jahr 2000 erschien, wurden Netzwerk-Funktionen hinzugefügt. Diese Version wird inzwischen nicht mehr weiter entwickelt.

Der Hersteller betreibt ein Programm, welches diese Software für Schulen kostenlos anbietet.

DarkBASIC Professional[Bearbeiten]

Die Professional-Version von DarkBASIC (kurz DBP), welche in Deutschland unter dem Namen 3D Games Creator vertrieben wird, erschien im Jahr 2002.

Sie beinhaltet eine neue, benutzerfreundlichere IDE und weitere Verbesserungen, welche die Sprache und die Technik der mitgelieferten Befehle betrifft. Beispielsweise unterstützt DarkBASIC Professional neue Dateiformate, die es in der Classic-Version nicht gab. Unter anderem gehören dazu Half-Life- oder Quake III Arena-Karten, außerdem werden die Programme in echten Maschinencode übersetzt.

Diese Variante von DarkBASIC nutzt außerdem die DirectX-Versionen 8 und 9 (aktuell 10.0 Februar 2008).

Für diese Version existieren Erweiterungen des Herstellers selbst, sowie von der Community bereitgestellte.

Sprachumfang[Bearbeiten]

Kategorie Beispiele neu in DBP
Core If Dim And
System Call Dll Fog Available Make Memory
Mathematik Sin Inc Make Vector3
Input/Output Print Mouseclick Make Memblock From File
Netzwerk Ftp Connect Create Net Game Http Connect
Audio Play Sound Load 3DSound Set Music Volume
2Dimensional Circle Blur Bitmap Load DVD Animation
3Dimensional Make Object Sphere Point Light Load BSP
Kategorie Beispiele neu in DBP

Quelltextbeispiele[Bearbeiten]

Hello World[Bearbeiten]

   PRINT "Hello World"
   WAIT KEY  'der Befehl ist nötig, damit das Programm nicht sofort beendet wird

3D-Beispiel[Bearbeiten]

Bewege einen Würfel über den Bildschirm mit den Pfeiltasten

   sync on   ' aktiviere die manuelle Bildschirmsyncronisation
   sync rate 60  ' setze die Bildschirmwiederholungsrate auf 60Hz
 
   rem deaktiviere die automatische Programmbeendung durch die [Esc]-Taste
   disable escapekey
   make object cube 1, 100    ' erstelle einen Würfel mit der Größe 100
   posz = 10
   posx = 10
   posy = 10
   repeat    ' start Hauptschleife
 
      ' Steuere die Position des Würfels
      if upkey() = 1 then inc posy
      if downkey() = 1 then dec posy
      if leftkey() = 1 then dec posx
      if rightkey() = 1 then inc posx
 
      position object 1, posx, posy, posz    ' positioniere das Objekt neu
      sync   ' aktualisiere das Bild
   until escapekey() = 1  ' beende die Hauptschleife, wenn [Esc]-Taste gedrückt
   delete object 1   ' lösche das am Anfang erstelle Objekt
   end   ' beende das Programm

Sync On[Bearbeiten]

Die Sync On war ein seit 2002 jährliches stattfindendes Treffen der deutschen DarkBASIC Community, dort wurden Vorträge zur Spieleentwicklung gehalten, Spiele sowie Programme vorgestellt. Bei diesen Treffen war auch bereits der Hauptentwickler Lee Bamber aus dem Vereinigten Königreich zu Gast. Folgende Veranstaltungsorte sowie Gastgeber traten in der Vergangenheit auf.

  • 2002 in Bamberg von Thomas Görtler und Michael Karg
  • 2003 in Bamberg von Thomas Görtler und Michael Karg
  • 2004 in Bamberg von Thomas Görtler
  • 2005 in Berlin von D-Man
  • 2006 in Altenstadt von Stephan Geist

Mit DarkBASIC erstellte Programme[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Ein in den Nachrichtenmedien kursierendes „Hackerfoto“ enthielt DarkBASIC-Code. Das zugehörige Programm entstand Ende 2011 während eines Programmierkurses zu DarkBASIC an einer amerikanischen Schule und war ursprünglich für die Simulation eines Toasters bestimmt.[2]

Literatur[Bearbeiten]

  • Jonathan S. Harbour: DarkBASIC Pro Game Programming, Second Edition, Course Technology, ISBN 1-59863-287-6 (englisch)
  • Alistair Stewart: Hands On DarkBASIC Pro – Volume 1, Digital Skills, ISBN 1-874107-08-4 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.thegamecreators.com/pages/newsletters/newsletter_issue_9.html
  2. Alexander Merz: Symbolbild: Böser, böser Toaster. In: golem.de. 16. April 2013, abgerufen am 17. April 2013.