Dark Ages (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dark Ages
Studioalbum von Soulfly
Veröffentlichung 4. Oktober 2005
Label Roadrunner Records
Format Schallplatte, CD
Genre Thrash Metal, Groove Metal, Death Metal
Anzahl der Titel 15
18 (Digipak)
Laufzeit 66 min 34 s
78 min 40 s (Digipak)

Besetzung

Produktion

  • Max Cavalera
Studio The Saltmine Studio Oasis, Mesa, Arizona
Chronologie
Prophecy
(2004)
Dark Ages Conquer
(2008)

Dark Ages ist das fünfte Studioalbum der Metal-Band Soulfly. Es wurde am 4. Oktober 2005 veröffentlicht.

Entstehung[Bearbeiten]

Max Cavalera arbeitete während der Entstehungsphase des Albums mit vielen Künstlern international und aus verschiedenen Musikrichtungen zusammen, bspw. mit Billy Milano von S.O.D. und M.O.D., dem Megadeth-Bassisten David Ellefson und dem serbischen Reggae/Dub-Musiker Nemanja „Kojot“ Kojić, Gitarrist und Sänger der Band Eyesburn. Letzt genannter arbeitete mit Cavalera bereits auf dem Soulfy-Album Prophecy im Jahre 2004 zusammen. Des Weiteren unternahm Cavalera Reisen in verschiedene Länder (Türkei, Serbien, Russland und Frankreich), um landestypische bzw. Elemente fremder Kulturkreise in das Album aufzunehmen.[1][2] Zu Carved Inside, Frontlines und Innerspirit wurden Musikvideos produziert.[3]

Rezeption[Bearbeiten]

Jason Birchmeier von Allmusic attestiert dem Album durchgängig kraftvollen und experimentierfreudigen Sound ohne Tiefpunkte und vergab in seiner Albumrezension 4 von 5 möglichen Punkten.

The 15-song album never does hit a lull. It arcs slightly, kicking off with a punch to the face and peaking with “Molotov”, “Frontlines”, and “Innerspirit” before drifting into edgier waters of experimentation that ultimately recede with the album closer, the ten-minute instrumental “Soulfly V”.

Allmusic[4]

In seiner Rezension für laut.de beklagt Michael Edele die Funktion einiger Stücke als Album-Füller, hebt jedoch die Mischung aus Härte und experimentellen Sounds hervor. Michael Edele vergibt in seiner Albumrezension 3 von 5 möglichen Punkten für Dark Ages.

[…]“Bleak” ist aber selbst dazu noch zu belanglos und unzusammenhängend, ein typischer Füller. Auch das kurze “(The) March” ist irgendwie überflüssig,[…]jedoch ist es vor allem “Innerspirit” (mit Gastvocals des Sängers der serbischen Band Eyesburn), das verwirrt aufhorchen lässt und einmal mehr zeigt, warum Soulfly so unberechenbar sind.

laut.de[5]

Editionen[Bearbeiten]

Dark Ages erschien in zwei unterschiedlichen Editionen im Handel. Veröffentlicht wurden sowohl das 15 Stücke umfassende reguläre Album, als auch ein Digipak, das 3 zusätzliche Bonustracks enthält. Auch das Albumartwork unterscheidet sich bei beiden Ausgaben in der Farbwahl.

Titelliste[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Dark Ages
  DE 29 17.10.2005 (8 Wo.) [6]
  US 155 22.10.2005 (1 Wo.) [7]
[6] [7]
  1. The Dark Ages – 0:48
  2. Babylon – 3:53
  3. I and I – 3:15
  4. Carved Inside – 3:35
  5. Arise Again – 4:10
  6. Molotov – 1:58
  7. Frontlines – 4:34
  8. Innerspirit – 5:15
  9. Corrosion Creeps – 4:27
  10. Riotstarter – 5:00
  11. Bleak – 4:57
  12. (The) March – 1:19
  13. Fuel the Hate – 4:12
  14. Staystrong – 8:14
  15. Soulfly V – 10:54
  • Gesamtspielzeit des regulären Albums: 66 min 34 s. [8]
Bonustracks
  1. Salmo-91 – 4:24
  2. Prophecy (live) – 3:27 1
  3. Seek ’n’ Strike (live) – 4:15 1
  • Gesamtspielzeit der Digipak-Ausgabe des Albums: 78 min 40 s.[9]

1 Live-Aufzeichnung vom Metalmania-Festival im polnischen Kattowitz vom 13. März 2004.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. soulfly.com: Dark Ages, abgerufen am 29. August 2010
  2. roadrunnerrecords.de: Soulfly – Dark Ages – Beschreibung, abgerufen am 29. August 2010
  3. YouTube.com: offizieller Soulfy-YouTube-Kanal, abgerufen am 29. August 2010
  4. Albumrezension von Jason Birchmeier bei Allmusic, abgerufen am 29. August 2010
  5. Soulfly: Dark Ages – laut.de-Kritik – „Die dunkle Stimmung ist hier Programm“., abgerufen am 29. August 2010
  6. a b musicline.de: Dark Ages in den deutschen Charts, zugegriffen am 28. August 2010
  7. a b billboard.com: Dark Ages in den US-Billboard-Charts, zugegriffen am 28. August 2010
  8. MusicBrainz: Release: Dark Ages
  9. MusicBrainz: Release: Dark Ages

Weblinks[Bearbeiten]