Darkwell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Darkwell
Allgemeine Informationen
Genre(s) Symphonic Metal
Gründung 1999
Website http://www.darkwell.org/ (offline)
Gründungsmitglieder
Roland Wurzer
Roman Wiencke (bis 2001)
Aktuelle Besetzung
Gitarre
Matthias Nussbaum (seit 2001)
Gesang
Alexandra Pittracher (1999-2003, seit 2012)
Raphael Lepuschitz (seit 2000)
Bass
Roland Wurzer
Michael Bachler (seit 2011)
Ehemalige Mitglieder
Keyboard
Christian Filip (1999-2000)
Moritz Neuner (1999-2010)
Stephanie Luzie (Meier) (2003-2008)

Darkwell ist eine Symphonic-Metal-Band aus Innsbruck (Österreich) und wurde 1999 von Roland Wurzer und Roman Wienicke gegründet.

Werdegang[Bearbeiten]

Darkwell bekamen bereits im Jahr ihrer Gründung einen Plattenvertrag bei Napalm Records. Im darauf folgenden Jahr waren sie mit Tristania und The Sins of Thy Beloved auf Tour.

Aufgrund ihres Erfolges wurden sie dann auch zum Wave-Gotik-Treffen 2003 eingeladen und gingen danach noch auf Tournee mit Graveworm und Vintersorg. Auf den ersten beiden Alben steuerte noch Alexandra Pittracher den Gesang bei, trennte sich dann aber von der Band aufgrund persönlicher und musikalischer Differenzen im Jahr 2003. Sie wurde durch Stephanie Meier ersetzt. 2004 waren Darkwell in neuer Besetzung mit Atrocity, Leaves Eyes und Battlelore auf Europatournee die auch einen Auftritt bei dem Metal Female Voices Fest umfasste. Videos der Band wurden bei Musiksendern (z. B. VIVA) gespielt.

Nach der um zwei Jahre verzögerten Veröffentlichung des Albums Metat[r]on ließen die Aktivitäten weiter nach. Das letzte Konzert fand 2007 statt, die Band wurde allerdings bislang nicht offiziell aufgelöst.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2000: Suspiria CD
  • 2002: Conflict of Interest EP
  • 2004: Strange Single
  • 2006: Metat[r]on CD

Weblinks[Bearbeiten]