Darren Young

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Ausbauen nach englischer Wikipedia

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Frederick Rosser
Darren Young April 2012.jpg
Daten
Ringname(n) Darren Young,
Bonecrusher Fred Sampson,
Fred Sanford,
Fred Rosser[1]
Organisation WWE
Körpergröße 1,85 m
Kampfgewicht 108 kg
Geburt 2. November 1983
Union, New Jersey, USA
Angekündigt aus Miami, Florida
Trainiert von Dennis Condrey, Florida Championship Wrestling
Debüt 2002

Frederick Rosser (* 2. November 1983 in Union, New Jersey), besser bekannt unter seinem Ringnamen Darren Young, ist ein US-amerikanischer Wrestler.

Leben[Bearbeiten]

Rosser besuchte die Union High School in New Jersey, wo er American Football spielte. Danach studierte er an der Fairleigh Dickinson University, wo er sich entschied, professioneller Wrestler zu werden. Young steht derzeit bei der WWE unter Vertrag und tritt regelmäßig in deren Wrestlingshows auf.

2013 outete sich Rosser als homosexuell.[2] Damit ist er der erste geoutete Wrestler, der gleichzeitig bei der WWE unter Vertrag steht und außerdem durch ein offizielles Statement unterstützt wird.[3] Vor ihm outeten sich bereits andere Wrestler, so zum Beispiel Pat Patterson und Orlando Jordan, dies erfolgte jedoch nach dem Ende ihrer Karriere bei der WWE.[4]

Anfänge/Independent[Bearbeiten]

Nachdem Rosser als Teenager mit Backyard Wrestling erste Erfahrungen sammelte, besuchte er die Wrestlingschule Camp IWF in West Paterson, New Jersey. Sein Wrestling-Debüt in der Independentszene erfolgte 2002. Rosser trat unter anderem für Chaotic Wrestling und die Independent Wrestling Federation in den Ring. Bei letzterer Promotion errang er mit der IWF Heavyweight Championship seinen ersten bedeutenden Titel.

Ab Sommer 2004 wrestelte Rosser in der East Coast Wrestling Association, wo er aus seiner Fehde mit Prince Nana als Sieger hervorging und die ECWA Mid Atlantic Championship erhielt.[5]

World Wrestling Entertainment / WWE[Bearbeiten]

Nachdem Rosser bereits in 2005 und 2006 einige Dark Matches für SmackDown und Raw bestritten hatte, unterschrieb er 2009 einen Entwicklungsvertrag mit der WWE. Seit seiner Zeit bei Florida Championship Wrestling tritt Rosser unter dem Namen Darren Young in den Ring.

Rosser nahm an der ersten Staffel der Wrestlingshow WWE NXT teil, wo ihm Wrestler CM Punk als Mentor zugewiesen wurde.[6] Rosser schied in Woche 13 aus und landete damit auf Platz fünf.[7]

Mit den übrigen Teilnehmern der ersten Staffel von WWE NXT formte Rosser das Heel-Wrestlingstable The Nexus, das im Juni 2010 bei Raw debütierte.[8] Nach seinem Faceturn im September desselben Jahres stieg Rosser als Einzelkämpfer in den Ring.[9]

Ab März 2011 trat Rosser in der fünften Staffel von WWE NXT auf, wo ihm dieses Mal Chavo Guerrero als Mentor zur Seite gestellt wurde.[10] Im April 2012 wechselte Rosser gemeinsam mit Thaddeus Michael Bullard, besser bekannt unter dem Ringnamen Titus O'Neil, zu SmackDown. Das Tagteam, das den Namen The Prime Time Players erhielt, trat zunächst als Heels auf.[11] Im August 2013 erfolgte der Faceturn des Duos.[12]

Am 31. Januar 2014 wandte sich Bullard der Storyline zufolge gegen seinen Tagteam-Partner, was zur Auflösung der Prime Time Players führte. Seitdem tritt Rosser wieder als Einzelkämpfer in den Ring.[13]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Darren Young bei Online World of Wrestling
  2. queer.de: Star-Wrestler outet sich als schwul
  3. WWE releases statement in support of Darren Young
  4. Cena comments on Darren Young
  5. http://www.mtv.com/artists/darren-young/biography/ Abgerufen am 19. Februar 2014
  6. http://pwtorch.com/artman2/publish/WWE_News_3/article_39115.shtml Abgerufen am 19. Februar 2014
  7. http://pwtorch.com/artman2/publish/wwenxtreport/article_41412.shtml#.UwTjSDeYbiw Abgerufen am 19. Februar 2014
  8. http://pwtorch.com/artman2/publish/wwerawreport/article_42230.shtml Abgerufen am 19. Februar 2014
  9. http://slam.canoe.ca/Slam/Wrestling/2010/09/06/15263156.html Abgerufen am 19. Februar 2014
  10. http://slam.canoe.ca/Slam/Wrestling/2011/03/09/17546731.html Abgerufen am 19. Februar 2014
  11. http://www.wwe.com/videos/titus-oneil-shows-darren-young-a-contract-from-john-laurinaitis-wwe-nxt-april-18-26016063 Abgerufen am 19. Februar 2014
  12. http://www.wrestlezone.com/news/277001-prime-time-players-wrestle-as-babyfaces-on-raw-video-of-their-match-against-real-americans Abgerufen am 19. Februar 2014
  13. http://pwtorch.com/artman2/publish/wwesmackdownreport/article_76063.shtml#.UwTlDTeYbix Abgerufen am 19. Februar 2014