Darryl Roberts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Darryl Roberts
Spielerinformationen
Voller Name Darryl Bevon Roberts
Geburtstag 26. September 1983
Geburtsort Saint JosephTrinidad und Tobago
Größe 185 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
1998–2001
2001–2005
Fatima College
Liberty Flames
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2004–2006
2007–2008
2008–2011
2012
2012–2013
Carolina Dynamo
Sparta Rotterdam
Denizlispor
Charlotte Eagles
Samsunspor
32 (22)
34 0(9)
80 (15)
17 0(7)
30 0(3)
Nationalmannschaft
2004– Trinidad und Tobago 22 0(6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 5. September 2013

Darryl Bevon Roberts (* 26. September 1983 in Saint Joseph) ist ein Fußballspieler aus Trinidad und Tobago. Ihm gelang mit Denizlispor am 29. November 2008 mit 12 Sekunden das früheste Tor in der höchsten türkischen Spielklasse, der Süper Lig.

Karriere[Bearbeiten]

Roberts spielte in seiner Jugwnd für die Nachwuchsmannschaften von Fatima College und Liberty Flames. Anschließend begann er mit dem Profifußball bei Carolina Dynamo und wechselte 2006 von hier aus in die Niederlande zu Sparta Rotterdam. Nach eineinhalb Jahren für diesen Verein zog es ihn in die türkische Süper Lig zu Denizlispor. Nach zwei Jahren stieg er mit diesem Verein in die TFF 1. Lig ab und spielte noch eine Saison für den Verein.

Mit dem Auslaufen seines Vertrages mit Denizlispor zum Sommer 2011 verließ er den Verein und wechselte zu den Charlotte Eagles. Bereits nach einer Saison kehrte er in die Türkei zurück und heuerte beim Zweitligisten Samsunspor an. Im Sommer 2013 verließ Roberts vorzeitig den Verein.[1]

Trivia[Bearbeiten]

  • Roberts gelang während einer Süper-Lig-Partie am 29. November 2008 gegen Eskişehirspor mit seinem Tor in der 12. Sekunde das früheste Tor in der Geschichte der Süper Lig.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. trtspor.com.tr: „Samsunspor Roberts ile yollarını ayırdı“ (abgerufen am 5. September 2013)
  2. ajansspor.com: "En erken golü o attı.." (aufgerufen am 5. September 2013)