Darwen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Kleinstadt in England. Zum britischen Informatiker siehe Hugh Darwen.

53.695555555556-2.4686111111111

Darwen ist eine Kleinstadt in der Unitary Authority Blackburn with Darwen im Nordwesten Englands und hat 36.326 Einwohner (2001). Die Stadt gehört zu Lancashire.

Die Geschichte Darwens kann bis in die Zeit der Angelsachsen zurückverfolgt werden. Die moderne Geschichte Darwens beginnt jedoch erst am Beginn des 19. Jahrhunderts mit dem 1797 erfolgten Bau einer Straße von Bolton nach Blackburn. Dies ermöglichte es den Bewohnern des Umlandes, mit ihren Waren nach Darwen zu kommen, um sie dort zu verkaufen. Der so verursachte Wachstum der Stadt wurde durch die industrielle Revolution, vor allem durch die sich ansiedelnde Textilindustrie beschleunigt. 1907 gab es in Derwen 57 Webereien und 8 Baumwollspinnereien, außerdem 10 Papiermühlen. Heute ist die Textilindustrie fast gänzlich aus Darwen verschwunden. 1877 wurde das Borough of Darwen gebildet, das 1974 in Borough of Blackburn aufging.

Darwen liegt in einem engen Tal und ist nach dem Fluss, der südlich des Orts entspringt, benannt. Dieser Fluss wurde als derewent (Fluss wo die Eichen wachsen) erstmals 1208 erwähnt. Die Stadt ist fast gänzlich von Mooren umgeben. 1898 wurde der Jubilee Tower anlässlich des 60. Thronjubiläums von Queen Victoria fertiggestellt. Der Turm, der heute meist Darwen Tower genannt wird, steht auf der Spitze des 401 m hohen Beacon Hill und hat eine Höhe von 27 m. Die Einwohner Darwens werden Darreners genannt. Zu dem Besuchern der Stadt gehören Mahatma Gandhi (1931), König Georg V. (1913) und Königin Elisabeth (1968).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Darwen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien