Das Örtliche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Logo des Telefonbuchs

Das Örtliche ist ein deutsches Telefonbuch, das auf lokale Wirtschaftsräume zugeschnitten ist. Daher gibt es ungefähr 1050 verschiedene Buchausgaben.

Herausgeber sind rund 100 regionale Verlage (zu den bekannten zählen der TVG Verlag und der Heise-Verlag) und die Deutsche Telekom Medien GmbH. Von der für jeden deutschen Haushalt kostenlos verfügbaren Buchausgabe, die seit 1924 existiert, werden jährlich ungefähr 34 Millionen Exemplare gedruckt.

Daneben existiert seit 1999 eine Online-Version, die neben der normalen Suchfunktion einige Besonderheiten aufweist. Zu diesen zählen unter anderem Stadtpläne, eine Geldautomatensuche sowie die Suche von Anschlüssen durch die Eingabe der Telefonnummer, die sogenannte Inverssuche. Diese Funktionen sind auch in einer Version für Smartphones verfügbar, seit einiger Zeit werden auch diverse Apps für Apple iOS, Android, Windows Phone 7 und BlackBerry OS angeboten.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Das Örtliche: Programme für zu Hause und unterwegs, abgerufen am 30. August 2011