Das Haus Anubis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Das Haus Anubis
Logo-Haus-Anubis.png
Produktionsland Belgien,
Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) 2009–2012
Produktions-
unternehmen
DED’s it Productions
Länge ca. 12 Minuten
Episoden 364 in 3 Staffeln
Genre Mystery, Jugendserie
Titellied
  • Staffel 1: Das Haus Anubis von Kristina Schmidt
  • Staffel 2: Suche mit uns von Kristina Schmidt
  • Staffel 3: Tausend Fragen von Kristina Schmidt
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
29. September 2009 auf Nickelodeon
Besetzung

Die Fernsehserie Das Haus Anubis war eine Gemeinschaftsproduktion des belgischen Senders Studio 100[1] und Nickelodeon, die vom 29. September 2009 bis zum 4. Mai 2012[2] auf dem Fernsehsender Nickelodeon gesendet wurde. Sie ist die deutsche Version der niederländischsprachigen Fernsehserie Het Huis Anubis, welche 2007 und 2008 eine der erfolgreichsten Kinderserien in den Beneluxländern war.[3]

Das Alter der Zielgruppe betrug acht bis 14 Jahre, die Serie ist von der FSK in Deutschland ab 6 Jahren freigegeben. Der Kinofilm zur Serie Das Haus Anubis - Pfad der 7 Sünden kommt dagegen ohne Altersbeschränkung aus.[4]

2012 wurde die Serie nach drei Staffeln und insgesamt 364 Folgen eingestellt.

Produktion[Bearbeiten]

Die belgische Serie Het Huis Anubis hat in ihrem Ursprungsland und in den Niederlanden große Erfolge erzielt. Sie hat durchschnittlich 35 % Marktanteil in der Zielgruppe erreicht und auch internationale Preise gewonnen. Der Erfolg bewog den Fernsehsender, auch eine deutsche Version der Serie zu erstellen.

Die Serie wurde dafür nicht synchronisiert, sondern mit einem siebenstelligen Produktionsbudget[5] und mit deutschen Schauspielern in den Originalkulissen neu produziert, mit dem Ziel um das Haus Anubis im deutschsprachigen Raum ebenso wie in den Beneluxländern ein umfangreiches Spin-off- und Merchandise-Programm zu generieren. Die deutschen Schauspieler mussten dafür jederzeit für Bühnen-, Kino- oder andere Versionen zur Verfügung stehen und auch für Merchandiseaktionen problemlos einsetzbar sein.

Aufgrund des großen Erfolgs der Serie in Deutschland, gab Nickelodeon die Produktion einer zweiten Staffel bekannt. Die Dreharbeiten starteten im Mai 2010.[6]

Am 28. Juli 2011 wurde auf der Homepage zur Serie bestätigt, dass die Serie in eine dritte Staffel startet.[7]

Figuren[Bearbeiten]

Hauptartikel: Figuren aus Das Haus Anubis

Handlung[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Staffel 1, Teil 1: Der geheime Club der alten Weide[Bearbeiten]

Acht Jugendliche leben im Internat namens „ Das Haus Anubis“. Nina ist die neue Bewohnerin im Haus Anubis. Am Tag ihrer Ankunft zeigt ihr der mürrische Hausverwalter Victor das Internat. Was sie nicht weiß: Ihr Zimmer gehörte vorher Linn, der besten Freundin von Mitschülerin Luzy. Und Linn ist spurlos verschwunden. Das erste Zusammentreffen mit den anderen fällt darum nicht gerade herzlich aus. Luzy, die sich große Sorgen um ihre beste Freundin Linn macht, würde die verschüchterte Nina am liebsten direkt wieder herauswerfen. Sie glaubt, Nina habe etwas mit Linns Verschwinden zu tun. Die Lehrer und Victor verhalten sich mehr als seltsam, wenn über Linns Verschwinden gesprochen wird. Doch das sind nicht die einzigen Geheimnisse im Internat. Die Mauern des Hauses, in dem die acht Schüler zusammen leben, scheinen ein Mysterium zu hüten. Als Nina ihre Großmutter Edith im Altersheim besucht, findet sie im Flur ein Gemälde vom Haus Anubis. Eine ältere Dame spricht sie plötzlich an und berichtet ihr, dass ein kostbarer Schatz im Haus Anubis verborgen liegt. Nina erhält ein Medaillon von der Dame und findet darin ein Bild eines jungen Mädchens.

Als die Schüler beschließen, dass Nina als Mutprobe auf den verbotenen Dachboden des Hauses gehen muss, um zu ihnen zu gehören, findet diese dort eine verschiebbare Wand, hinter der sie ein Gemälde des Mädchens aus dem Medaillon findet. Dahinter befindet sich ein altes Papier mit einem Rätsel. Daniel, dem Nina anfängt, zu vertrauen, kann ihr die Hieroglyphen mit Treppe und der Zahl Drei entschlüsseln. Eines Nachts schleicht Nina die Treppe in die Eingangshalle herunter und untersucht die dritte Treppenstufe von unten. Sie findet einen mit Sarah beschrifteten Briefumschlag mit einem Schlüssel sowie ein neues Rätsel. Im Geschichtsunterricht des neuen Theater- und Geschichtelehrers Herrn Petkovic erfährt sie in einer Diashow, dass es sich bei den neuen Hieroglyphen um die Hinweise auf/oben und Haus handelt. Als sie sich mit dem Schlüssel zur alten Dame begibt, meint diese, dass es nun kein Zurück mehr gäbe. Daniel, den Nina mitgenommen hat, beobachtet das Gespräch, woraufhin Nina ihm erzählt, was sie weiß. Gemeinsam schleichen sie sich auf den Dachboden, da das neue Rätsel auf den Dachboden verweist. Dort finden sie in einer verschlossenen Truhe uralte Tonbandrollen, auf denen ein Mädchen namens Sarah über den angeblichen Unfalltod ihrer Eltern, den Winnsbrügge-Westerlings, spricht. Und sie erwähnt einen Mann, dessen Beschreibung genau auf Victor passe. Sie erwähnt ebenfalls einen großen, schwarzen Raben, der sich, genau wie der von Victor, Corvuz nennt. Victors Stimme ist ebenfalls auf dem Band zu hören. Außerdem redet sie von ihrem Leben im Haus Anubis sowie von einem Schatz, der dort verborgen liege. Die Rätsel, die sie auf den Tonbändern aufgibt, sollen dorthin führen.

Luzy ist weiterhin fest der Überzeugung, Nina hätte etwas mit dem Verschwinden Linns zu tun und fragt bei den Lehrern nach, die jedoch nichts von Linn wissen wollen. Ferner ist Linn von allen Schulfotos verschwunden. Auch Victor verhält sich seltsam, wenn es um Linn geht. Sie belauscht ein Gespräch zwischen ihrer Lehrerin Frau Engel und dem Schulleiter Herrn Altrichter, wodurch sie erfährt, dass sie von Linn tatsächlich mehr wissen, als sie zugeben. Luzy will mit Linn Kontakt aufnehmen und führt eine Geisterbeschwörung durch. Fortan scheint ihr ein geheimnisvoller Mann zu folgen, der sich Rufus Malpied nennt. Er weiß von Linn und meint, herausfinden zu wollen, was mit Linn passiert sei und dass er auf Luzys Seite ist. Doch als er sich erneut mit Luzy treffen will, wird er von Victor niedergeschlagen, kommt in ein Pflegeheim und erinnert sich an nichts mehr. Aber Luzy hat auch andere Leute kontaktiert: So etwa Luka Petkovic. Dieser glaubt Luzy zwar und findet auch Beweise, doch nach einem Gespräch mit Herrn Altrichter, der Petkovic die Geheimakte von Anubis zeigt, meint auch er, Luzy hätte sich die Geschichte bloß ausgedacht und eine Linn habe es nie gegeben.

Victor, Frau Engel und ihr Anführer Herr Altrichter sowie später auch Herr Petkovic sind Mitglieder in der geheimen Bruderschaft von Anubis. Offensichtlich halten sie Linn nicht ohne Grund versteckt. So reißt Victor in der ersten Folge einen Sticker mit der Aufschrift „Linn“ sofort ab, als er ihn sieht, verbrennt ihren Stoffhasen und entsorgt ihr Fahrrad. Herr Altrichter räumt heimlich ihren Spind in der Schule leer. Öfters kommt es zu geheimnisvollen Telefonaten zwischen Victor und Herrn Altrichter.

Unterdessen gründen Nina, Delia und Daniel eine Geheimgruppe namens „Der Club der alten Weide“ und machen es sich zur Aufgabe, herauszufinden, was mit dem Mädchen, das die Tonbandrollen besprochen hat, geschehen ist. Sie finden heraus, dass Sarahs Eltern berühmte Ägyptologen und die Begründer des Internats „Anubis“ waren. In einem Geschichtsbuch und in einem Fotoalbum der alten Dame finden sie heraus, dass es sich bei der alten Dame um Sarah handelt. Außerdem finden sie Victor auf einem Bild, das 1933 gemacht wurde. Seither ist Victor nicht gealtert. Überzeugt davon, dass Victor im Keller ein Lebenselixier braut, schleichen sich die drei in den Keller und entwenden ein Fläschchen. Als Felix dieses irrtümlich trinkt, stellt sich jedoch heraus, dass in dem Fläschchen lediglich Putzmittel gewesen ist.

Luzy, die nach dem Vorfall mit Rufus erfolglos probiert, Kontakt mit ihm aufzunehmen, findet ihn in einem Pflegeheim wieder und zeigt ihm ein Foto von Linn, woraufhin dieser plötzlich spurlos verschwindet.

Der Club ist später dabei, das Rätsel auf einer Wachsrolle zu lösen. Sie suchen getrennt im Keller und auf dem Dachboden nach Hinweisen, finden aber nichts. Um sich für das alljährliche Musical, in dem die acht Bewohner des Hauses die Geschichte von Sarah aufführen wollen, zu inspirieren, besuchen sie das Delmar Bergmann Museum von Dr. Zeno Trabas. Sie fragen ihn in einer geheimen Museumsabteilung, in der sich auch ein Bild der Winnsbrügge-Westerlings findet, nach Horus, woraufhin er ihnen ein Bild vom Horusauge zeigt. Es stellt sich heraus, dass Zeno Trabas der fremde Mann ist, der Sarah im Altersheim besucht hat. Als er Ninas Medaillon sieht, will er es sofort untersuchen, da es sich dabei um ein wertvolles Stück aus dem Alten Ägypten handelt. Wie auch Herr Petkovic in einer Unterrichtsstunde spricht auch er vom Fluch des Pharao. Als die Clubmitglieder vor Trabas fliehen, brüllt er ihnen hinterher, die Winnsbrügge-Westerlings hätten das Grab des Pharaos geschändet und sind am Fluch gestorben. Er ruft ihnen drohend nach, sie sollen die Sache ruhen lassen.

In der folgenden Nacht löst Daniel das Rätsel. Es handelt sich bei den beiden dunklen Höhlen um die beiden kugelförmigen Treppenknäufe. Unter einem von ihnen findet er die letzte Wachsrolle. Plötzlich stürmt Victor aus seinem Büro und konfisziert die Wachsrolle. Er fragt drohend, was Daniel bei Trabas im Museum getrieben habe. Daniel muss ihm in sein Büro folgen, in dem Victor die Wachsrolle in seinem Safe versteckt. Daniel bemerkt einen Monitor, auf dem das gesamte Haus überwacht wird. Luzy berichtet Nina und Delia, sie habe gehört, wie Daniel von Victor erwischt wurde und dass er sich nun auf dem Dachboden auf die Suche nach einem Abspielgerät machen wird. Es gelingt ihnen nicht, das Gerät zu verstecken, jedoch baut Nina die Kurbel ab. Victor findet das Gerät und nimmt es mit. Mit der Hilfe von Felix gelingt es dem Club, die Kameras auf einem Laptop zu ihrem eigenen Vorteil zu nutzen und finden die Zahlenkombination von Victors Safe heraus. Sie beschließen, dass Nina während des Musicals ins Internat fährt, um die Wachsrolle zu holen, da auch Victor das Musical sehen wird.

Das Musical handelt von Sarahs Geschichte, wodurch Nina, Delia, Daniel und Luzy Victor zeigen wollen, dass sie einen Teil seines Geheimnisses kennen. Während der Pause der Vorführung, bei der auch Victor anwesend ist, eilt Nina zurück ins Internat und durchsucht Victors Safe, wo die letzte Tonbandrolle liegt. Dabei wird sie von Victors Kamera gefilmt. Durch einen anonymen Brief mit einer Sitzplatznummer, bemerkt Luzy während der Vorführung, dass Linn im Publikum sitzt. Außerdem befindet sich auch der offensichtlich genesene Rufus Malpied dort. Victor verlässt das Musical in der Pause und fährt zurück ins Haus Anubis. Währenddessen rutscht der verwirrten Luzy der Name Linn heraus, woraufhin Herr Altrichter sich umdreht und Linn entdeckt, woraufhin er den Saal sofort verlässt. Unterdessen hört sich Nina die Tonbandrolle an, wo Sarah ihr berichtet, dass Victor ihre Eltern umgebracht hat.

Nina versteckt sich, als sie Victor über den Monitor ins Haus kommen sieht. Plötzlich ruft Herr Altrichter in Victors Büro an. Victor, der bemerkt hat, dass jemand in seinem Büro war, bekommt von Herrn Altrichter gesagt, dass sich Linn im Saal befindet, woraufhin er sich sofort zurück zur Schule aufmacht, um das Problem zu eliminieren. Victor betritt den Saal und erzürnt, als ihm auffällt, dass es sich bei dem von Daniel gespielten Hausverwalter um Victor handeln soll. Außerdem erschrickt er, als Daniel sein Lebenselixier erwähnt. Doch als Victor Linn entdeckt und sich auf sie stürzen will, warnt Luzy sie mit einem lauten Schrei. Linn hastet aus dem Saal und Victor folgt ihr. In einem Klassenzimmer fühlt sie sich sicher, doch als plötzlich Frau Engel hinter ihr steht, kommt auch Victor hereingestürmt. Die Bruderschaft hat Linn umzingelt.

Staffel 1, Teil 2: Das Geheimnis des Grabmals[Bearbeiten]

Als das Musical zu Ende ist, findet Luzy unter den Augen von Rufus Malpied eine Botschaft unter Linns Sitzplatz, in der steht, dass sich Linn mit ihr treffen will. Die „Bruderschaft von Anubis“, die aus Herrn Altrichter, Frau Engel, Victor und Herrn Petkovic besteht, ist wütend auf Linn, weil sie ausgerechnet an dem Tag, an dem Hinz und Kunst in der Schule herumläuft, dort auftaucht. Sie bringe damit nicht nur sich in Gefahr, führt Herr Altrichter an, der nun auch in dem Klassenzimmer eingetroffen ist. Victor und Frau Engel bringen Linn anschließend vorsichtig aus der Schule, damit Linn von niemandem entdeckt wird, um sie wieder in Sicherheit zu bringen.

Rufus spricht Luzy auf der Mädchentoilette an. Er meint, Victor wolle ihn aus dem Weg räumen, damit er Linn nicht finden kann, will aber nichts Näheres über seinen Krankenhausaufenthalt angeben. Rufus weiß, dass Luzy einen Brief bekommen hat und erklärt ihr, sie könne ihm vertrauen. Luzy erscheint daraufhin mit Rufus Malpied am mit Linn vereinbarten Treffpunkt. Als Linn nun widererwartend nicht erscheint, entführt Rufus Luzy. Rufus versucht Luzy nun gegen Linn auszutauschen und nimmt Kontakt mit der „Bruderschaft von Anubis“ auf. Doch die Bruderschafts-Mitglieder Herr Altrichter und Victor gehen darauf nicht ein. Vielmehr erzählen sie den anderen Schülern, Luzy würde ihre Tante und ihren Onkel in Spanien besuchen.

Die Schülerinnen Nina und Delia glauben jedoch nicht, dass Luzy sich im Ausland aufhält; sie vermuten vielmehr, dass Luzy Probleme hat und beginnen Nachforschungen über deren Verbleib. Dieses wird aber von Rufus bemerkt und er wechselt mit Luzy an einen anderen Aufenthaltsort. Zuvor lockte er aber Nina und Delia in eine verlassene Fabrikhalle und sperrt dort die Schülerinnen ein. Etwas später werden beide von Daniel befreit. Dieser war ihr Verschwinden aufgefallen und hatte dazu ein Gespräch zwischen Rufus und Victor belauschen können.

Daniel, Nina und Delia konfrontieren Victor nun damit, dass dieser nichts zur Befreiung Luzys unternommen hätte. Doch Victor bestreitet immer noch die Entführung und besteht darauf, dass Luzy bei ihren Verwandten in Spanien sei. Victor will die drei Schüler zeitweise aus dem Weg räumen und so verpasst er diesen drei Tage Hausarrest.

Am nächsten Tage treffen sich die drei Schüler mit Frau Engel. Sie können diese überzeugen, dass es nun an der Zeit sei, sich mit Rufus zu treffen. Dieser stimmt tatsächlich auch einem Treffen zu, verlangt aber, als Gegenleistung für Luzys Freilassung, die Mappe mit Linns Daten. Frau Engel warnt Linn vor ihrem Treffen mit Rufus. So haben sie und ihre Familie Zeit, sich vor Rufus zu verstecken. Es kommt nun zum Treffen zwischen Frau Engel und Rufus. Während Frau Engel diesen hinhält, befreien Daniel, Nina und Delia die entführte Luzy. Um eine Aussprache zwischen Luzy und Linn zu ermöglichen, richtet Frau Engel einen Chat ein. Bei dieser Gelegenheit gibt Linn der Schule Bescheid, dass sie wohl nie wieder dorthin zurückkehren wird.

Aber im Internat gibt es noch andere Probleme, die nichts mit Luzys Entführung zu tun haben. Felix hält dort seinen Freund Mo versteckt. Doch durch ein Missverständnis glaubt Mo nun, Mara sei die Freundin von Felix. Doch diese ist ja mit Kaya zusammen. Als dieser nun aus England zurückkommt, umarmt und küsst er seine Freundin zur Begrüßung. Doch Mo glaubt nun, Mara würde seinen Freund Felix betrügen und so schlägt er Kaya K.O.. Aber die Freundschaft zwischen Felix und Magnus wird auf eine harte Probe gestellt, da beide Mara lieben.

Aber auch Delia hat ihren Liebeskummer. Sie ist immer noch in Kaya verliebt und will diesen für sich zurückgewinnen. Sie beginnt nun, Mara vor ihm schlecht zu machen und tritt, als dieses nichts nützt, bei der Wahl des Schülersprechers gegen diese an.

Auch der „Club der alten Weide“ ist noch sehr aktiv. Dieser will immer noch herausfinden, welche Nachricht Sarah auf den Tonrollen hinterlassen hat. Doch Victor ist ihnen zwischenzeitlich auf den Fersen.

Nach ihrer Befreiung leidet Luzy unter Alpträumen und fühlt sich durch Rufus bedroht. Daniel versucht inzwischen, den Umschlag zu holen, der hinter dem Gemälde versteckt ist. Damit dieses gelingt, lenkt Nina mit allen Mitteln Victor ab. Aber Felix findet durch einen Zufall heraus, das sein Freund Mo vor einer Hochzeit mit Nabila geflohen ist und sich deswegen im Internat versteckt hat.

Victor gelingt es, Ninas Puppe mit der Grammofonkurbel an sich zu bringen. Die Freunde überlegen nun, wie sie wieder an die Puppe herankommen können. Rosie sucht zwischenzeitlich für Mo ein neues Versteck, da Victor diesen fast erwischt hätte. Als Victor ein Paket bekommt und dabei durch ein Missgeschick die Alarmanlage ausgelöst wird, verlässt dieser sein Büro. Das Paket beinhaltet eine alte Orgel und Victor findet Gefallen an dieser. Da Victor nun eine Zeitlang mit der Orgel beschäftigt ist, können die „Sibunas“ in sein Büro eindringen und die Wachsrolle abhören.

Als Daniel später versucht, den Umschlag wieder hinter dem Gemälde zu verstecken, wird er von Felix beobachtet. Dieser erzählt seine Beobachtung Magnus. Delia geht in ihrer Rolle als Schülersprecher-Kandidatin voll auf, während Mara überlegt, ihre Kandidatur zurückzuziehen. Mo versteckt sich immer noch in der Küche und bereitet dort Rosie Schwierigkeiten.

Die von Mo enttäuschte Nabila bittet unterdessen Felix, sie zu heiraten. Diese Ehe soll die Familienehre wiederherstellen. Doch Felix hat einen besseren Vorschlag. Er will dafür sorgen, dass sich Mo und Nabila im Waschraum treffen können. Doch dort erkennt Nabila diesen nicht. In der Zwischenzeit findet Daniel heraus, dass man die Scheibe aus Victors Uhr ziehen muss.

Victor hat nun das Versteck von Mo und Nabila gefunden. Felix kann die Situation aber noch so eben retten. Als Victor nachhause kommt, bemerkt er, das seine Standuhr kaputt ist. Felix erhält den Auftrag, die Uhr zu untersuchen. Luzy versucht nun, Felix dahin zu beeinflussen, alle Spuren auf der Uhr zu verwischen. Der „Club Sibuna“ findet heraus, das die Notiz auf dem Zettel bei Hitze sichtbar wird. So halten sie das Blatt über eine Kerze. Da werden sie von Felix gestört. Er hat auf der Uhr Fingerabdrücke gefunden und droht nun, alles Victor zu erzählen, wenn ihn der Club nicht aufklären würde. So erzählt im der „Club Sibuna“ alles. Delia zeigt sich jedoch unbeeindruckt, ihre größte Sorge ist der Gewinn der Wahlen. Die „Sibunas“ überlegen nun, Felix aufzunehmen, doch Luzy hat diesbezüglich Bedenken.

Mara und Delia bekommen eine weitere Aufgabe. Doch da Delia das gleiche Land wie Mara vorstellt, muss sich diese nun ein neues aussuchen.

Nach mehrfachen erfolglosen Versuchen, die Scheibe aus der Uhr zu ziehen, kann Daniel diese mit der Hilfe von Felix endlich ergattern. Er findet nun ein neues Rätsel. Als Daniel wieder in den Keller will, bekommt Felix nun Probleme mit Victor. Die „Sibunas“ erzählen Felix von dem Geheimnis. Deswegen bekommt dieser seelische Probleme und kann Nachts nicht mehr schlafen. Er bekommt von Magnus ein Schlafmittel. Aber dadurch verschläft Felix nun seinen Termin bei den „Sibunas“, da er am nächsten Morgen offiziell in den Club aufgenommen werden sollte.

Luzy hilft Mara bei dem orientalischen Thementag. Unterdessen treffen sich Victor und Sarah. Er fragt sie über den Schatz aus. Delia übt bei Herrn Petkovic ihre Rede ein, diese überzeugt diesen aber nicht. Nina erhält im Traum plötzlichen Besuch von Sarah und diese warnt sie, nicht jedem auf dem Internat zu vertrauen, da Magnus mitbekommen hat, dass im Haus ein Schatz liegt, weil Felix im Schlaf darüber redet. Als Nina am nächsten Tag erwacht, ist sie über ihren Traum sehr beunruhigt.

Die „Sibunas“ reden mit Delia. Sie werfen ihr mangelnden Einsatz vor. Delia ist beleidigt und geht. Später wird sie von Magnus ausgefragt. Nina bekommt einen Anruf ihrer Oma, Sarah sei in der Nacht gestorben. Da wird Nina klar, dass es wohl Sarahs Geist war, der sie im Traum gewarnt hatte. Felix befindet sich im Keller und findet dort ein leeres Dokument. Victor hat nun einen Verdacht und bringt ein zusätzliches Schloss an der Kellertür an.

Nina erhält Besuch von ihrer Oma. Diese bringt ihr Fotos von Sarah mit. Da Mara nicht weiß, wie sie ihre Flyer gestalten soll, bittet sie Magnus um Hilfe. Ein paar Tage später gelingt es Nina, unbemerkt aus dem Internat zu schleichen und auf Sarahs Beerdigung zu gehen. Doch dort wird sie von Zeno Trabas gesehen, der sie nun unter Druck setzt. Nina verständigt Daniel und dieser holt sie besorgt vom Friedhof ab.

Delia weiß nicht, wie sie ihren Thementag gestalten soll. Da beschließen Daniel und Nina ihr dabei zu helfen. Doch im Gegensatz zu Delia scheint bei Mara alles gut zu laufen. Rosie hat dafür sogar einen Wahrsager organisiert. Am Schluss gewinnt aber doch Delia knapp die erste Runde der Wahl zur Schülersprecherin. Daniel holt sich währenddessen Informationen bei dem Wahrsager ohne zu ahnen, dass dieser von Magnus bestochen ist. Magnus findet so heraus, dass er Zeno Trabas aus dem Delmar Bergmann Museum kontaktieren könnte. Felix unterdessen hat die Bestechung des Wahrsagers beobachtet.

Daniel arbeitet weiter an des Rätsels Lösung und findet einen neuen Hinweis. Victor bekommt nun ein geheimnisvolles Päckchen geliefert, das seltsame Geräusche von sich gibt. Magnus ruft bei Trabas an, da er Informationen über den Schatz hat. Er weiß jedoch nicht, um welchen Schatz es sich handelt und stimmt jeder Frage von Trabas zu. Magnus verlangt 10000 Euro für die Informationen. Magnus, der ein Rätsel bei Felix gefunden hat, bekommt von Zeno das Geld und kauft sich nun einen neuen DVD-Player sowie viele neue Kleider. Trabas will aber mehr Informationen haben.

Felix teilt den „Sibunas“ mit, dass er mitbekommen hat, wie Magnus den Wahrsager bestochen hat. Durch seine Informationen vom Wahrsager beflügelt, startet Daniel nun seine Ermittlungen. Vor allem interessiert es ihn, woher Magnus das viele Geld hat. Währenddessen redet der Wahrsager mit Mara und Kaya über deren Beziehung.

Nach Schulende erpresst auch der Wahrsager Magnus. Aber dieser kann sich mit seinem Geld noch einmal knapp aus dieser Sache retten. Victor verlässt nun das Haus, um seine im Sterben befindliche Tante aufzusuchen. Die „Sibunas“ nutzen die Gelegenheit und schicken Felix noch einmal in den Keller. Doch werden sie von Magnus beobachtet. Während Felix im Keller nach Hinweisen sucht, versucht Daniel ihn über Funk zu erreichen. Doch hat Felix sein Funkgerät in seinem Zimmer vergessen und Magnus, der sich in diesem Augenblick dort aufhält, kann alles mit anhören.

Felix findet einen wichtigen Hinweis, doch Victor taucht unvermutet auf. Als dieser in den Keller kommt, hat sich Felix bereits in einer Kiste versteckt. Dort wird Felix Zeuge eines geheimnisvollen Rituals. Während die anderen vor Müdigkeit gemeinsam einschlafen, übernachtet Felix zwangsweise in der Kiste im Keller. Am nächsten Morgen erscheint Magnus im Keller und bemerkt Felix in der Kiste. Magnus befragt Felix, was er die ganze Nacht über im Keller getrieben habe und dieser kann sich mit einem erfundenen Grund herausreden. So befreit Magnus Felix. Zurück in der Schule wird Felix von den „Sibunas“ gefeiert, da dieser eine neue Spur gefunden hat.

Die Schulrätin kündigt an, dass die Kandidaten der Schulsprecherwahl einen Kiosk eröffnen sollen. Da Delia aber diese Aufgabe vergisst, gerät sie in Panik. Doch dank ihres Vaters, kann sie wieder gewinnen. Mara hat nun genug von der Wahl und will zurücktreten.

In der Nacht träumt Delia von einem leidenschaftlichen Kuss mit Herrn Petkovic. Nina dagegen träumt von Sarah, die sie warnt. Felix ist froh in den „Club der alten Weide“ aufgenommen zu werden. Doch als er einschläft, fragt ihn Magnus über den Schatz aus. Als Felix anfängt, sich komisch zu verhalten, zweifelt Nina an seiner Vertrauenswürdigkeit. Delia hingegen denkt, dass ihr Misserfolg bei der Wahl ihrem Aussehen zuzuschieben ist, und kreiert mit Luzy ein neues Outfit.

Doch als sie Mara auf einmal das Outfit von Delia kopiert, kommt sie nicht gut an, und wird ausgelacht. Sogar Kaya lacht darüber, und versucht erst später sie zu trösten. Magnus wird derweil von Zeno erpresst, und setzt Felix damit unter Druck, neue Informationen über den Schatz zu besorgen. Jetzt muss Felix sich entscheiden, was ihm wichtiger ist: Der Club oder sein Freund Magnus.

Daniel kann inzwischen das Rätsel mit der Scheibe lösen. Sie sollen sich mit dem Teleskop das Sternbild Orion ansehen. Da sie Felix nicht mehr trauen, locken sie ihn mit einem verkehrten Rätsel auf einen falschen Weg. Victor ist immer noch auf der Suche nach der Scheibe und kommt ihnen dazwischen, als er Mäuse im Haus Anubis freilässt. In Absprache mit Herrn Altrichter müssen die acht Bewohner nun in die Schule übersiedeln.

Nina und Daniel beschließen, in dieser Nacht ins Haus Anubis zurückzukehren, um sich das Sternbild anzusehen. Die beiden werden aber von Herrn Altrichter erwischt. Nina, Daniel, Delia und Luzy sperren Herrn Altrichter in seinem Büro ein, damit Nina und Daniel sich zum Haus Anubis begeben können. Dort werden sie fast von Victor, der in die Schule eilt, um Herrn Altrichter zu befreien, entdeckt. Als Nina die Scheibe holt, stellt sie fest, dass Victor das ganze Zimmer auf den Kopf gestellt hat, die Scheibe aber nicht finden konnte. Nina und Daniel sehen sich Orion an und Daniel bekommt einen Text zu sehen mit einer Zahlenfolge. In dieser Nacht schickt Magnus Felix ebenfalls ins Haus Anubis, um das verkehrte Rätsel, das Felix Magnus sofort mitteilte, zu lösen. Dazu soll Felix auf dem Dachboden nach einer verschwundenen Wand suchen. Doch wird Felix von Daniel und Nina erwischt, als diese sich das Sternbild Orion ansehen. Sie wissen nun sicher, dass Felix auf Magnus’ Seite ist.

Felix jedoch beichtet Nina und Daniel, was Magnus vorhat und was er ihm über den Schatz erzählt hat. Die fünf "Sibunas" entwickeln einen Plan, um Magnus von der Spur zu bringen. Felix soll Magnus mit allen Rätseln und Funden versorgen, die sie bisher gefunden haben, angefangen mit dem Zettel hinter den Gemälde vom Dachboden.

Am nächsten Tag treffen sich Magnus, der das Rätsel dabei hat, und Zeno. Zeno erzählt ihm von einem Ring, den ihm Sarah geschenkt hat. Auf diesem Ring ist das heutige Datum eingraviert. Felix, der Magnus verfolgt, versteckt sich in einer Mülltonne und belauscht die beiden. Später erzählt er Nina, Daniel, Delia und Luzy, was er gehört hat: Zeno meint, der Schatz läge im Haus Anubis und die Zeit werde langsam knapp. Felix addiert die Zahlen der Zahlenfolge des Sternbilds und kommt auf das Datum von heute. Inzwischen findet Daniel über das Internet heraus, dass man Corvuz genau dort, wo sich eine Wasserschlange - also im Turmzimmer - befindet, um acht Uhr aufhängen muss, damit der Gral erscheint. Sie eilen zum Haus Anubis, während Victor in der Schule nach Herrn Altrichter sucht. Victor findet heraus, was Daniel und Felix kurz zuvor auch herausgefunden haben und eilen zum Haus Anubis.

Dort erfindet Daniel ein Rätsel, das in den Keller führt, um den ebenfalls im Haus erschienen Trabas und Magnus abzulenken. Nachdem Corvuz im Turmzimmer unter der Wasserschlange aufgehängt wurde, kommen Victor und Altrichter. Delia, Luzy und Daniel versperren ihnen den Weg, als plötzlich Corvuz explodiert, als er um acht Uhr vom Licht beleuchtet wird. Nina sieht daraufhin den Geist von Sarah und ihren Eltern für kurze Zeit. Luzy und Delia können Victor und Altrichter nicht mehr länger aufhalten. Als Victor die Überreste von Corvuz sieht, nimmt Nina den nun erschienenen Gral und flüchtet mit Daniel und Delia nach oben. Zur selben Zeit stürmen Felix, Magnus und Zeno Trabas aus dem Keller, der nun unter Wasser steht. Victor geht auf Zeno los. Daniel und Nina verstecken sich von Victor verfolgt im Badezimmer. Victor will die Tür einschlagen. Inzwischen nimmt Luzy eine Vase und täuscht Herrn Altrichter, der glaubt, dass Luzy den Gral hat. Als Luzy die Vase absichtlich zerstört, will Herr Altrichter Luzy etwas antun. Doch Felix veralbert Herrn Altrichter und kann Luzy damit retten. Victor gelangt unterdessen ins Badezimmer, doch Nina ist zur Überraschung Daniels und Victors mit den Gral verschwunden. Daniel schleicht sich zu Delia ins Zimmer und die vier "Sibunas" können sich über das Fenster auf den Schulball retten.

Daniel und die anderen machen sich Sorgen um Nina. Doch plötzlich erscheint Nina auf dem Schulball. Sie und Daniel werden dann von Schülersprecherin Mara zur Ballkönigin und Ballkönig erklärt. Auf der Tanzfläche erzählt Nina Daniel, wo sie den Gral versteckt hat und küsst Daniel. Magnus wird in seinem Zimmer und auch in der Schule von Zeno bedroht, als dieser erkennt, dass der Gral weg ist. Victor bekommt einen Anruf vom Großprior. Dieser rastet aus, als er hört, dass die Bruderschaft den Gral nicht hat und verlangt gesagt zu bekommen, wer den Gral in seinen Besitz gebracht hat.

Staffel 2, Teil 1: Der geheimnisvolle Fluch[Bearbeiten]

Nachdem der Club der alten Weide den Gral gefunden hat, müssen sie ihn verstecken, da Victor und unter anderem auch noch Dr. Zeno Trabas, der Magnus weiter unter Druck setzt, ebenfalls auf der Suche nach ihm sind. Magnus hat deswegen immer wiederkehrende Albträume von Trabas. In einem Manuskript von Winnsbrügge-Westerling, das Daniel hinter einer Platte im Turmzimmer findet, erfährt der Club der Alten Weide, wofür sie den Gral brauchen. Laut der Legende von Tutanchamun und seiner geheimen Liebe Amneris, baute Tutanchamun aus Liebe zu ihr an einem geheimen Ort in Ägypten ein Liebesgrab gefüllt mit Schätzen. Diesen geheimen Ort könne sie nur finden, wenn sie sich mit dem Gral zu einer bestimmten Zeit an einen bestimmten Ort begebe. Ort und Zeit fände sie heraus, indem sie die Rätsel löste, die er für sie gemacht hatte. Kurz darauf verunglückte Tutanchamun und seine eigentliche Frau, Anchesenamun, rächte sich an Amneris, woraufhin sie und ihre uneheliche Tochter verschwanden. Der Legende nach wird Amneris keine Ruhe geben, bis sie mit Tutanchamun im Liebesgrab vereint ist. Mithilfe dieses Manuskriptes findet Daniel die Hieroglyphen auf dem Gral und entziffert sie. Außerdem erfahren die Mitglieder des Clubs der Alten Weide von einer Geheimen Wand voller Rätsel, die offenbar - zusammen mit dem Gral - irgendwo im Haus Anubis von Winnsbrügge Westerling versteckt wurde. Daniel entziffert die Hieroglyphen auf dem Gral und schlussfolgert aus ihnen, dass etwas im Gral versteckt ist: Dies ist das Tor zu meinem Herzen. Öffne mich und du wirst die Liebe finden. Als sie den Gral um Punkt Mitternacht öffnen, setzen sie den im Manuskript erwähnten Fluch des Pharaos frei, der auf dem Liebensgrab und dem Gral liegen soll. Außerdem offenbart sich eine Rolle Papyrus mit neuen Hieroglyphen. Genau zu diesem Zeitpunkt hat Ninas Großmutter Edith einen Anfall und liegt jetzt im Koma. Zudem ist Ninas und Daniels Freundschaft nach dem Kuss auf dem Ball getrübt.

Luzy erfährt von Rosie, die seit neuestem sich mit dem Übernatürlichen beschäftigt, vorhergesagt, dass eine unglaubliche Person in ihr Leben treten wird. Luzy glaubt, dass diese Person ihre große Liebe ist. Doch es stellt sich heraus, dass diese Person ein Mädchen namens Charlotte Bachmann ist. Luzy befreundet sich mit ihr. Als Victor Charlotte ein Zimmer auf dem Dachboden gibt, sieht Luzy den Geist von Amneris im Spiegel und besteht darauf, dass Charlotte bei ihr und Mara im Zimmer schläft. Da Victor dies aber nicht erlaubt, opfert sich Mara freiwillig und zieht auf den Dachboden.

Die fünf Sibunas entschlüsseln die Zeichen auf der Papyrus-Rolle, die im Gral versteckt gewesen ist. Ein neues Rätsel: Sie müssen innerhalb von sieben Tagen die vier Elemente finden und ihnen folgen, um zu der Geheimen Wand zu finden. Dort würden Zeit und Ort stehen, an dem die Auserwählte erfahren könnte, wo sich das Liebesgrab befindet. Durch Felix’ Lasertechnik erkennen Nina, Delia und Daniel eine geheime Botschaft auf dem Zettel. Auf ihr steht: Öffne dein Herz für mich. Schließlich verpasst der Club die Elemente Erde, Feuer und Luft. Als sie dann das Element Wasser finden, führt dieses den Club in den Keller, wo sie dann eine sehr nasse Stelle hinter Victors Schrank entdecken. Sie schieben ihn beiseite und öffnen den Geheimgang mit dem Spruch. Im Geheimzimmer finden sie hinter einem Vorhang die Geheimwand, auf der der Gral abgebildet ist. Daniel entziffert die Hieroglyphen auf ihr und findet heraus, dass sieben Aufträge auszuführen sind, um den Aufenthaltsort des Liebesgrabs ausfindig machen zu können. Dazu müssen sie bei Vollmond mit drei Tassen Wasser ein Gebräu aus sechs Zutaten, den Trunk der sechs Schönheiten, zusammenstellen und es auf das zweite Fach der Geheimwand streichen.

Magnus, der unterdessen von Trabas weiter unter Druck gesetzt wird, beobachtet auf Wunsch von ihm genau, was Felix macht. Seine Beobachtungen bringen ihn zu der Vermutung, der Gral sei im Badezimmer versteckt. Eines Nachts schleicht er sich mit Felix’ Spionagewerkzeug durch die Laser im Flur und gelangt im Badezimmer durch ein Versehen an den Gral. Er übergibt ihn an Trabas und fordert seine Belohnung. Doch nachdem Trabas einen Schluck Wein aus dem Gral getrunken hat, bricht dieser zusammen. Magnus bekommt Angst und flüchtet. Seit längerem werden in Trabas’ Delmar Bergmann Museum sämtliche Handlungen zwischen ihm und Magnus über Kamera von einem schwarz gekleideten Mann mit einer Rabenmaske beobachtet. Am nächsten Tag steht in der Zeitung, dass man Trabas’ Körper reglos gefunden habe und er später spurlos verschwunden sei. Dieses Verschwinden weise Parallelen zu jener auf, in der Lord Carnarvon das Grab von Pharao Tutanchamun besucht hat und danach auf mysteriöse Weise ins Koma gefallen ist, nachdem er vom Fluch des Pharao getroffen wurde.

Ninas Medaillon vom Horusauge, das sie von Sarah geschenkt bekommen hatte, wird von Victor gefunden. Als Victor es im Schlaf fallen lässt, findet Magnus es auf dem Boden liegend in Victors Büro. Er nimmt es an sich und wird seitdem von stärkeren Albträumen von Trabas geplagt. Der neue Geschichtslehrer, Wolf Radus, der Luka Petkovic ersetzt, schenkt ihm daraufhin eine Pyramide, die Albträume verhindern soll.

Victor hat währenddessen ein Treffen mit dem Mann, der eine Rabenmaske über dem Kopf trägt, nachdem dieser Victor über Telefon kontaktiert hat. Dieser nennt sich Raven. Raven klärt Victor über das im Haus Anubis liegende Geheimzimmer und die Geheimwand auf und fordert von ihm, ihm bei der Suche danach zu helfen. Es stellt sich heraus, dass Raven den Gral in seinen Besitz gebracht hat. Victor bestellt sich daraufhin einen Grundriss des Hauses Anubis. Nina und Daniel können diesen Grundriss fälschen, so dass Victor nicht im Keller nach dem geheimen Zimmer sucht, sondern im Garten. Immer wieder wird Raven Victor kontaktieren und unerwartet besuchen, um sich darüber zu informieren, wie weit Victor bei der Suche nach dem Geheimzimmer ist. Dabei setzt er ihn unter Druck, indem er ihm damit droht, er würde das Haus Anubis verlieren. Auf der Suche nach einem grauen Haar belauschen Nina und Delia unfreiwillig ein Gespräch zwischen Raven und Victor in dessen Büro und finden heraus, dass Victor mit jemanden zusammenarbeitet.

Inzwischen erwähnt Luzy bei einem Gespräch mit Charlotte den Club. Als die anderen Luzys Verrat erfahren, steigt Luzy aus dem Club aus. Bei Mara geht auch alles schief: Kaya hat keine Zeit für sie. Als sie Magnus fragt, ob er ihr bei der Gestaltung ihres Zimmers hilft, sagt dieser Ja. Die beiden entwickeln Gefühle füreinander und Mara weiß nicht, ob sie in Kaya noch verliebt ist. Auf der Abschiedsparty für Herrn Petkovic, küsst Mara Magnus. Als Kaya von dem Kuss erfährt ist dieser stocksauer auf Magnus. Um Mara eine Freude zu machen, ruft Luzy Maras Schwester Malika an, um sie zu überreden, Mara zu besuchen. Mara freut sich über den Besuch von ihrer Schwester. Als Kaya sich von Mara trennt, gibt sie bekannt, dass sie mit Malika in die Schweiz geht. Charlotte, Luzy und Rosie können Victor überreden eine Halloween-Abschiedsparty für Mara zu machen.

Magnus, der seine Albträume los ist, findet regelmäßig in seinem Spind und im Haus Anubis immer wieder unzählige Drohbriefe. Dabei ist der Verfasser unbekannt. Magnus soll etwas besitzen, das dem Verfasser gehört. Er droht Magnus, der nicht weiß, was er besitzen soll, damit, alles zu verlieren, was ihm lieb ist, inklusive Mara. Als der Verfasser mit Magnus Kontakt über ein Chatprogramm aufnimmt, stellt sich heraus, dass er auf der Suche nach einer Rolle ist - und nicht, wie von Magnus angenommen, nach dem Medaillon.

Dem Club der Alten Weide gelingt es, den Trunk der sechs Schönheiten zusammenzubrauen. Auf der Halloween-Party begibt sich Delia in den Keller und schmiert das lila Gebräu auf die Geheimwand. Auf der Fläche offenbart sich ein gesichtsloses, dunkelhaariges Mädchen in einem weißen Kleid, das den Gral über ihren Kopf hält. Rechts neben dem Mädchen tauchen neue Hieroglyphen auf, so dass Nina die gesamte Wand mit fotografiert. Felix findet heraus, dass es sich dabei um den zweiten Auftrag handelt. Drei Ägyptische Dominosteine führen zum Code, heißt es. Der Weg von Amneris, ägyptisches Dominospiel aus dem Jahre 1300 vor Christus. Da diese Steine 1000 Euro pro Stück kosten, beschließt der Club, sie aus dem Antiquitätenladen von Daniels Onkel Per zu stehlen. Der Club findet heraus, dass zudem eine Pyramide aus bestimmten Zutaten gebaut werden muss, auf die die Dominosteine gehören.

Zwischenzeitlich tritt Daniel aus dem Club aus, da er in Ninas Nähe nicht nur ihr guter Freund sein will. Er wird durch Luzy ersetzt. Als Herr Altrichter Nina und Daniel das Huhn Ingrid für ein Biologieprojekt anvertraut, sind die beiden gezwungen, zusammenzuarbeiten. Nina jedoch ist wütend auf Daniel, der auf der Halloween-Party Charlotte geküsst hat. Die beiden beschließen, sich abwechselnd um das Huhn zu kümmern, doch als es in derselben Nacht, in der Luzy und Felix die Dominosteine stehlen, anfängt, zu krähen, stürmt Victor in Ninas Zimmer und nimmt das Huhn mit. Nina bittet Victor, Herrn Altrichter anzurufen, der das Biologieprojekt bestätigt. Dabei stellt sich heraus, dass es sich bei Ingrid um einen Hahn handelt. Die Nacht müssen Nina und Daniel zusammen mit Ingrid im Badezimmer verbringen. Erst, als Nina im Wandspiegel den Geist von Amneris sieht, versöhnen sich die beiden wieder.

Felix vergisst seinen Schlüsselbund im Antiquitätenladen, wodurch Daniels Onkel auf die Schule von Herrn Altrichter aufmerksam wird. Dieser meldet den Diebstahl bei Herrn Altrichter und fordert, Felix zur Rechenschaft zu ziehen. Daniel hat inzwischen mitgeteilt bekommen, wie der Club an die Steine gelangt ist und nimmt die Schuld auf sich, um seinen Onkel zu beruhigen. Daniel erzählt ihm, er ginge dabei um ein Mädchen. Daniels Onkel versteht die Situation und erwartet die Steine zurück, sobald sie nicht mehr gebraucht werden. Dabei erfährt er, dass auch Zeno Trabas sich nach diesen Steinen erkundigt hat. Noch am selben Tag besucht Raven Daniels Onkel, der Raven offenbar bereits kennt, in seinem Geschäft. Raven vergiftet ihn daraufhin mit dem Gift in seinem blauen Ring, so dass dieser ins Koma fällt.

Daniel nutzt die gedruckten Fotos der geheimen Wand, um sämtliche Hieroglyphen zu entschlüsseln. Er findet heraus, dass die Dominosteine anhand ihrer Ziffern in einer bestimmten Reihenfolge auf die Pyramide gestellt werden müssen, ehe man sie umfallen lässt. So sollen sich die drei Dominosteine offenbaren, die in die geheime Wand gehören. Er schreibt Nina einen lieben Brief mit einfachen Hieroglyphen und legt ihn samt den Fotos auf ihren Schreibtisch. Victor, der im Auftrag Ravens weiterhin auf der Suche nach dem Geheimzimmer ist, findet diesen Brief, öffnet ihn und steckt ihn ein.

Nachdem der Club die richtigen Zutaten für die Pyramide zusammengemixt hat, entsteht eine Art blaue Flüssigkeit, die zu Ton wird. Sie stellen die Dominosteine in der richtigen Reihenfolge auf die gebaute, blaue Ton-Pyramide und kippen sie um. Dabei leuchten drei der umgefallen Steine auf. Zurück im Keller legen sie die drei Steine in die dafür vorgesehenen Fächer. Im selben Moment verschwindet die Pyramide aus der geheimen Wand und eine Zeichnung wird sichtbar: Das Mädchen ohne Gesicht steht nun auf einer Erhöhung neben schwarzen Zeichen. In einem Buch findet Daniel heraus, dass sie für den dritten Auftrag drei Lotussamen in der Erde eines Verstorbenen pflanzen müssen.

Victor stellt Rosies Sohn Benny, ein Mädchenschwarm, als Mädchen für alles ein. Bis auf Mara sind sämtliche Mädchen im Haus von ihm sehr angetan. Da Benny besonders ein Auge auf Nina wirft und diese sich ihrer Gefühle nicht mehr bewusst ist, versteckt sie eines Tages sämtliche Plüschtiere unter ihrem Bett, weil Benny ihr Fenster reparieren soll. Als Victor Bennys Arbeit kontrollieren will, findet er sämtliche Plüschtiere unter Ninas Bett und holt sie hervor. Dabei findet er die Papyrusrolle aus dem Gral und nimmt sie an sich. Da Victor weiter sucht und sämtliche Plüschtiere verkehrt wieder zusammennäht, ahnt der Club, dass Victor ihm auf den Versen ist. Als Victor Benny Anweisungen zum Müllentsorgen bringt, verbrennt Benny einen Stapel Zeitungen, unter denen sich die Rolle befindet. Die Rolle verbrennt, doch Raven nimmt sie trotzdem an.

Nina zweifelt durch Bennys Anwesenheit an ihren Gefühlen zu Daniel und fällt in Ohnmacht, als Benny plötzlich einen Job bei Herrn Altrichter in der Schule annimmt. Letzterer bittet Benny, sich um Nina zu kümmern und als Dankeschön lädt diese ihn ins Kino ein. Da Daniel ihr vertraut, stimmt er zu. Als Benny und Nina um Mitternacht wiederkommen, beobachtet Daniel, wie es beinahe zum Kuss zwischen den beiden kommt. Wütend geht er zurück in sein Zimmer und merkt nicht mehr, dass Nina den Kuss verhindert.

Luzy und Felix gelingt es, die erforderliche Erde auf einem Friedhof zu stehlen, während Daniel, der sich Nina gegenüber nun abweisend verhält, feststellt, dass die Samen der ägyptischen Lotusblume nur in Indien zu kaufen sind. Er kontaktiert einen Händler, der ihm die Samen verkauft.

Rosie findet ein Schulabgangsbuch von Victor und will für ihn ein Geburtstagsfest organisieren, während Charlotte, Luzy und Max an einer Schülerzeitung arbeiten. Sie glauben, dass Herr Altrichter und Frau Engel ein Verhältnis haben und fotografieren sie unbemerkt in Herrn Altrichters Büro, um damit das Titelblatt zu gestalten.

An Victors Geburtstag findet Herr Radus die Bilder der Geheimwand, die Victor immer noch in seinem Büro versteckt hat. Kurz danach entdeckt Victor unter seinen Geschenken eine Aufforderung von Raven, beim Treffen im Garten diese Bilder mitzubringen. Raven weiß nun, wo sich das Liebesgrab befindet und wie viel Zeit noch übrig ist. Ihm fehlt jedoch immer noch die Auserwählte. Aus Ninas Tagebuch vermutet Victor, dass es sich dabei um Nina handelt. Daniel muss feststellen, dass die Samen keine Lotussamen sind. Nina wird von Delia, Charlotte und Luzy über Benny aufgeklärt, der sich mit allen drei zur gleichen Zeit verabreden wollte.

Magnus bekommt währenddessen immer mehr Drohbriefe und distanziert sich von Mara, die in ihnen drohend erwähnt wird. Sie bittet Herrn Radus, mit ihm zu sprechen. Er vertraut sich kurzerhand seinem Lehrer an. Magnus bekommt den Tipp, sich auf einen Gegenstand zu konzentrieren, um Entscheidungen zu treffen und stiehlt die verlangte Kopie der Papyrusrolle aus Felix’ Save.

Herr Radus schickt ein Exemplar der Schülerzeitung zu einem Freund, der sie mit dem zweiten Preis - einem Camping-Ausflug - würdigt. Sämtliche Internatsbewohner dürfen mitkommen. Raven fordert Victor auf, mitzufahren, weil er ihn dort für das Gralsritual braucht. Victor sorgt dafür, dass Rosie und Benny erkranken und fährt mit der Begründung, zu kochen, mit.

Auf dem Weg zu Fuß zum Campinglager wird Nina entführt. Raven, der im naheliegenden Schloss Ravenstein noch einmal alles durchgeht, was er für das Ritual benötigt, stellt fest, dass das Medaillon des Horusauges, das die Auserwählte tragen muss, fehlt. Magnus erhält eine SMS mit der Aufforderung, sich zum Schloss zu begeben. Dort übergibt er sichtlich erschrocken das Medaillon an Raven. Magnus gerät in Panik, als er den blauen Ring an Ravens Hand sieht. Es ist derselbe Ring, auf den sich Herr Radus konzentriert. Magnus flieht, als er verstand, das Herr Radus der Mann mit der Rabenmaske und der Verfasser der Drohbriefe ist, doch kann das Schloss nicht verlassen. Felix, Daniel und Luzy beschließen, Nina selbst zu suchen und landen ebenfalls im Schloss. Dort befindet sich nun auch Victor, der von Herrn Altrichter dazu beauftragt wird, nach Nina zu suchen.

Raven und Victor reißen der weißgekleideten, gefesselten Nina die Decke vom Körper und ziehen ihr die Mundbinde ab, woraufhin sie anfängt laut zu schreien. Es gelingt Raven, sie kurz zu beruhigen, als er sie auf den vor einem Tag schlechter gewordenen Gesundheitszustand ihrer Oma hinweist. Er fordert sie auf, die Hände zu heben und den Gral hochzuhalten, damit das Gralsritual vollzogen werden kann.

Victor und Raven stehen nun kurz davor, das Ritual durchzuführen.

Staffel 2, Teil 2: Die Auserwählte[Bearbeiten]

Nina sitzt mit Raven und Victor im Schloss fest. Die beiden befehlen der gefesselten Nina den Gral mit ihren Händen zu heben. Als jedoch zum Zeitpunkt nichts passiert, ist Raven bestürzt. Nina fängt daraufhin an laut zu schreien. Raven befiehlt Victor alle Spuren zu beseitigen, während Nina den Gral unter ihrem Kissen versteckt. Victor versucht zu verhindern, dass Daniel, Felix und Luzy zu Nina vordringen können. Raven vergiftet Nina, die daraufhin ins Koma fällt, und verschwindet. Magnus versucht sich unterdessen zu befreien. Da alle Türen zugesperrt sind, nimmt er den Feuerlöscher und bricht das Fenster ein. Als er die Mauer herunterklettert, bekommt er mit wie Herr Radus, alias Raven, den Mantel auszieht und die Maske abnimmt. Herr Radus schafft es dann mit Daniel, Luzy und Felix zu Nina zu gelangen. Victor hat unterdessen den Notarzt gerufen. Dieser stellt fest, dass Nina einen schwachen Puls hat und bringt sie ins Krankenhaus. Magnus schreibt Mara eine Nachricht, in der er berichtet, dass er für kurze Zeit untertauchen muss.

Am Abend will Daniel endlich wissen wie es Nina geht und beschließt, sie mit Delia im Krankenhaus zu besuchen. Nina kommt daraufhin kurz zu sich, kann sich aber an nichts erinnern. Herr Radus, der ebenfalls dort ist, sucht das Medaillon des Horusauges und den Gral. Daniel und Delia werden dann von Victor erwischt, als diese versuchen sich ins Haus Anubis zurück zu schleichen.

Bei einem Gespräch mit Kaya erfährt Benny, dass Victors Geburtstag das letzte ist an das sich Nina erinnert. Er wittert eine neue Chance Daniel Nina auszuspannen und besucht sie im Krankenhaus. Da sich Benny für Ninas Freund ausgegeben hat, lässt die Krankenschwester Daniel nicht mehr zu Nina, da er kein Verwandter ist. Daniel will beweisen, dass er Ninas Freund ist und nicht Benny. Kaya hilft ihm bei der Suche nach dem Brief, den Nina für Daniel geschrieben hat, wo sie sich offiziell entschuldigt. Luzy beobachtet Benny, wie er das Medaillon und den Brief in seinem Safe versteckt. Daniel, Kaya, Luzy und Charlotte hecken einen Plan aus, wie sie Benny lange genug ablenken können, um Ninas Sachen aus Bennys Safe zu holen. Nachdem Daniel den Brief und das Medaillon von Nina an sich genommen hat, ist Benny wütend. Als Victor von der Krankenschwester erfährt, dass Benny Ninas Sachen hat, droht Victor Benny ihn aus dem Haus zu werfen, sollte er nicht sofort Ninas Sachen ihm übergeben. Da Benny sie nicht mehr hat und Victor ihn schimpft, hat Benny genug. Er packt seine Sachen und verlässt das Haus Anubis. Alle außer Rosie, sind froh darüber, dass Benny gegangen ist. Daniel verliert bei seinem Besuch bei Nina den Brief und Nina liest ihn. Sie kann sich an etwas erinnern. Sie verschwindet aus dem Krankenhaus und eilt zum Schloss Ravenstein. Dort holt sie den Gral, den sie im Kissen versteckt hat, und kehrt zurück ins Haus Anubis.

Die Beziehung zwischen Mara und Magnus läuft auch nicht mehr so gut: Magnus, der inzwischen wieder aufgetaucht ist, will Mara einfach nicht sagen, warum er untergetaucht ist. Mara denkt, dass Magnus ihr nicht vertraue und lässt ihn abblitzen.

Nachdem Victor davon erfahren hat, dass Nina wieder im Haus Anubis ist, sperrt er sie in ihrem Zimmer und Delia muss die Nacht im Zimmer von Luzy und Charlotte verbringen. Luzy und Delia wollen auf Nina achten und versuchen nicht einzuschlafen, damit Victor Nina nicht aushorchen kann. Doch als Luzy und Delia einschlafen und Charlotte das Knarren der Tür stört, schließen sie diese. Daniel schleicht währenddessen bereits zu Ninas Zimmer. Rosie machte wieder ein paar Geisterbeschwörungen und schloss sich im Bad ein, woraufhin Victor sie badete, damit Rosie wieder zu Verstand kommt. Aus Angst, Rosie könnte krank werden, lässt Mara Rosie bei ihr im Zimmer schlafen. Doch dort trifft Rosie erneut auf Amneris und schreit das ganze Haus zusammen und macht das Haus geisterfest. Ninas Erinnerungen sind noch nicht vollständig und Victor versucht sie auszuhorchen, in dem er sie unter anderem nach den Gral und dem Medaillon fragt.

Victor hat auf dem Friedhof eine Verabredung mit Raven, die Felix und Delia hinter einem Busch verfolgen. Daniel ist sehr beunruhigt und treibt zur Eile an, als Felix und Delia ihm von dem Ereignis berichten. Währenddessen bekommt Luzy Liebesbriefe und Liebesgedichte. Sie vermutet, dass Kaya ihr die Briefe und die Gedichte schreibt. Daraufhin reagiert Charlotte eifersüchtig, da sie Kaya sympathisch findet. Als Magnus nicht mehr den Unterricht von Herrn Radus besucht, versteht Mara ihn überhaupt nicht.

Herr Radus führt mit Magnus ein langes Gespräch in der Schule. Über die Familiengeschichte von Magnus ist Herr Radus gut informiert. Er bietet ihm seine Hilfe an, wenn Magnus seine Gegenleistung erfüllt, die allerdings noch nicht genannt wurde. Um mehr über die Samen der blauen Lotusblume zu erfahren, besucht Daniel seinen Onkel im Krankenhaus und ist sich sicher, dass sein Onkel darüber Bescheid weiß. Als Charlotte herausfindet, dass Max der Verehrer von Luzy ist, will sie beiden zum Glück verhelfen. Max, und Charlotte tüfteln daher einen Plan aus, um Luzy zu beweisen, dass Kaya nicht der Richtige für sie ist. Als sich Luzy mit Kaya verabreden will, sagt dieser jedoch ab.

Bei seinem Besuch im Krankenhaus bekommt Daniel von seinem Onkel den Schlüssel vom Antiquitäten-Laden. Zusammen mit Delia und Felix suchen sie dort die Samen der Lotusblume. Schließlich findet Felix sie in einer Schatulle in einem Vogelkäfig. Als dann plötzlich Raven auftaucht, entwendet Felix die Samen aus der Schatulle unbemerkt und haut ab. Raven nimmt das Kästchen an sich und verschwindet ebenfalls. Nachdem Raven herausgefunden hat, dass die Sibunas ihn hereingelegt haben, kontaktiert Herr Radus das Gesundheitsamt, das im Haus Anubis vorbei schauen soll. Rosie, die gerade wieder eine von ihren Geisteraustreibungen durchführt, wird vom Gesundheitsinspektor als „Verrückte“ bezeichnet. Er beurlaubt Rosie und verlangt von Victor eine neue Haushälterin einzustellen. Herr Radus ruft Daphne an und bittet sie, sich bei Victor zu bewerben.

Als sich Daphne schnell um den Posten als Haushälterin bewirbt, hält Victor zuerst nichts von ihr. Als er jedoch bemerkt, dass Daphne einen ausgestopften Hund als Haustier hat, fällt ihm auf, dass sie die gleichen Vorlieben haben und er verliebt sich in sie. Alle Bewohner des Hauses Anubis finden die neue Haushälterin Daphne sympathisch. Alle außer Delia. Delia meint, dass sie sich bei Victor nur einschleimen will. Inzwischen hat der Club der alten Weide die Samen der Lotusblume gepflanzt, welche gefährlich schnell wächst. In der Nacht besucht Amneris die Pflanze und lässt sie wachsen. Am Morgen erschrecken Nina und Delia. Die Pflanze hat sich über Delias Schminkkommode ausgebreitet. Als sie Daniel und Felix davon berichten, meint Daniel, dass die Pflanze gefährlich ist, weil ihn sein Onkel schon davor gewarnt hat.

Luzy hat eine Idee wie sie herausfinden kann, ob Kaya ihr Verehrer ist. Sie veranstaltet in der Schule einen Kusswettbewerb und sorgt dafür, dass Kaya mitmacht. Max soll alle Teilnehmer fotografieren. Als Luzy beim Wettbewerb für einen Moment alleine ist, nutzt Max die Gelegenheit und küsst Luzy. Luzy denkt daraufhin, dass Kaya sie geküsst habe. Nachdem Kaya den Mister Kiss-Pokal bekommen hat, träumt Luzy in der Nacht von Max. Luzy ist verwirrt. Warum träumt sie von Max?

Nina kehrt in die Schule zurück und Herr Radus kümmert sich rührend um sie. Plötzlich kann sich Nina an etwas erinnern und bekommt eine Panikattacke. Sie verlässt aufgebracht den Geschichtsunterricht. Daniel folgt ihr und versucht sie zu trösten. Als sie wieder aus der Schule zurückkommen, ist die Pflanze verwelkt und Nina pflückt die neuen Samen. Diese stecken sie in die Wand im geheimen Zimmer. Die Sibunas werden allerdings von Victor und Daphne gestört, die Victors selbstgebrannten Schnaps verkosten. Herr Radus beauftragt Magnus im Zimmer von Nina und Delia herumzuschnüffeln. Dort macht sich Amneris sichtbar und erschreckt Magnus gewaltig. Unterdessen treffen sich Daphne und Herr Radus und besprechen ihre Vorgehensweise.

Luzy und Kaya haben endlich ein Date. Dieses verläuft jedoch weder Luzys Erwarten langweilig. Die beiden haben sich nichts zu sagen. Und Luzy zweifelt ob Kaya ihr Traumtyp ist. Charlotte und Max erfahren von diesem Date und schöpfen wieder Hoffnung, dass sich Luzy vielleicht doch noch in Max verliebt. Außerdem bemerkt Charlotte, dass Luzy immer wiederkehrende Träume von Max hat. Sie überredet Max, Luzy in einem Brief um ein Date zu bitten. Als Luzy dann zum Date auftaucht und dort Kaya erwartet, steht plötzlich Max vor ihr. Luzy verschlägt es die Sprache. Sie will von Max nichts mehr wissen, da er sie wochenlang angelogen hat. Luzy heult sich bei Charlotte aus. Diese versucht ihr einzureden, Max eine Chance zu geben. Doch Luzy will, dass Max die Redaktion verlässt. Max bekommt davon Wind und will die Schule verlassen. Als Luzy das erfährt, will sie Max zuerst nicht aufhalten, merkt dann aber, dass sie sich ein bisschen in ihn verliebt hat. Sie schafft es gerade noch rechtzeitig, Max aufzuhalten und gesteht ihm ihre Liebe.

Delia und Felix sollen laut dem neuen Rätsel musikalische Zwillinge suchen. Bei einem Spaziergang durch den Park treffen sie diese. Nur durch eine Lüge können sie den Vater der Zwillinge überreden, im Haus Anubis aufzutreten. Nina und Daniel besuchen Daniels Onkel. Sein Zustand hat sich nicht gebessert. Die beiden gehen danach in den Laden und suchen dort ein Buch. Leider ist ihnen Raven zuvorgekommen und hat die erforderlichen Seiten aus dem Buch gerissen. Raven setzt unterdessen Victor weiter unter Druck. Victor hat große Angst, dass er das Haus Anubis verliert, wenn er nicht Ravens Forderungen erfüllt. Nina träumt von Amneris und kann die Melodie für das Konzert vervollständigen. Delia und Felix besuchen Herrn Eif, um die Instrumente abzuholen. Delia hat Mitleid mit dem alten Mann und lädt ihn zum Konzert ein.

Herr Altrichter will, dass Daniel und Charlotte beim Physikwettbewerb mitmachen. Wegen der ganzen Lernstunden in der Schule muss Daniel dort länger bleiben. Die Sibunas versuchen die Zwillinge und ihren Vater aufzuhalten. Gerade rechtzeitig kommt Daniel verkleidet ins Internat zurück und das Konzert kann stattfinden. Magnus soll für Herrn Radus die Sibunas belauschen. Er stiehlt Delias Schal und baut eine Wanze ein und gibt ihn Delia zurück. Mara beobachtet die beiden und wird eifersüchtig. Magnus’ Verhalten nervt sie und sie hat seine Ausreden und Notlügen satt und trennt sich von ihm. Sie will jedoch wissen, was er vor ihr verbirgt, und folgt Magnus.

Felix baut einen altertümlichen Fotoapparat, um die Aura der Menschen und die Blutlinie sehen zu können. Er fragt Luzy, ob ihm Max behilflich sein könnte. Luzy reagiert komisch. Auch bei einem Picknick verhält sie sich seltsam. Daniel hat viel Spaß mit Charlotte bei den Physik-Experimenten. Er merkt nicht, dass sich Nina alleingelassen fühlt. Luzy und Max haben ein Date, das von Kaya unterbrochen wird. Max erfindet Luzy zuliebe eine Ausrede. Luzy schämt sich dann nicht mehr mit Max und stellt ihn der ganzen Schule vor. Als sie sich im Büro von Herrn Altrichter küssen, werden sie von ihm überrascht.

Victor bekommt viele Rechnungen und er weiß nicht, wie er sie alle bezahlen soll. Er fragt einen Bankangestellten, ob sie ihm einen Kredit geben können. Da dies in Victors finanzieller Lage nicht möglich ist, beschimpft ihn Victor als Halsabschneider. Der Bankangestellte berichtet das daraufhin Herrn Radus. Victor hat einen neuen Plan: Er braut ein Wahrheitsserum. Dieses wurde von Daniel ausgetauscht. Nachdem Victor Magnus im Keller erwischt, bringt er ihn dazu, ein bisschen Serum zu trinken. Magnus erkennt, dass Victors Serum Schrott ist, und quatscht mit Victor, bis dieser einschläft. Er öffnet die Geheimwand und berichtet Herrn Radus von seiner Entdeckung.

Aus Eifersucht zu Charlotte schleicht sich Nina in den Physik-Wettbewerb ein und besteht den theoretischen Teil. Als ihr beim praktischen Teil ein Fehler passiert und erschreckt, verliert sie aus Versehen ihre Perücke. Nina schämt sich so sehr, dass sie das Physiklabor verlässt. Daniel folgt ihr und entschuldigt sich, dafür dass er sich in der letzten Zeit nicht um sie gekümmert hat. Nina darf beim Wettbewerb nicht mehr weitermachen. Daniel und Charlotte gewinnen den Preis und Herr Altrichter ist sehr stolz.

Mara sieht Amneris im Spiegel im Badezimmer und als sie noch von Felix erschreckt wird, fällt sie in Ohnmacht. Magnus findet Mara mit Felix und macht sich unheimliche Sorgen. Magnus trifft sich danach mit Herrn Radus. Mara folgt ihm, wird aber von Daphne abgelenkt. Luzy gewinnt eine Partie Schach gegen Max. Dafür soll Max ihr seinen Vater vorstellen. Luzy erlebt eine Überraschung. Sie kann nicht glauben, dass Herr Altrichter der Vater von Max ist. Felix stellt den altertümlichen Fotoapparat fertig und schießt mit den anderen Clubmitgliedern Fotos. Inzwischen planen Herr Radus und Daphne einen weiteren Vernichtungsschlag gegen Victor. Daphne verteilt im Haus Anubis aggressive Holzwürmer. Sie wird von Amneris gestört und folgt ihr. Bei der Entwicklung der Fotos erkennen die Clubmitglieder Amneris und wissen nun, dass Rosie Recht hatte. Die Sibunas hören Gesang aus Maras Zimmer und besuchen sie dort. Daphne wird von Amneris in den Schrank gesperrt. Magnus schleicht sich ins Geheimzimmer und entwendet dort den Gral und das Medaillon.

Nachdem Victor Daphne aus dem Schrank befreit hat, bekommt er Besuch vom Gerichtsvollzieher. Er rettet sich mit einer Notlüge. Herr Radus findet heraus, dass Maras Schulgeld von einem arabischen Konto aus gezahlt wird. Daphne soll Mara beschatten. Sie wird Zeugin, wie sie sich mit dem Sekretären ihres Vaters trifft und eine Menge Geld bekommt. Mara bietet Magnus 100 000 Euro an, um seinen Vater aus dem Gefängnis herauszuholen. Magnus kann diese Geste nicht annehmen. Nina besucht ihre Oma im Krankenhaus. Die Krankenschwester berichtet ihr, dass sie nur noch zwei oder drei Wochen zu leben hat. Daphne muntert Nina auf.

Felix präsentiert Victor seinen Geistersauger. Bei der Vorführung geschieht ein kleiner Unfall und Victor verbietet Felix den Sauger zu verwenden. Er zeigt das auch Daniel und Delia. Dabei reist er einen Vorhang ab und zerschmettert zwei Stühle. Victor ist außer sich vor Wut und Daniel bemerkt die Holzwürmer. Victor holt sein Insektenvernichtungsspray und verpestet das Haus Anubis. Als er das Zimmer von Magnus und Felix durchsucht wird er von Mara erwischt. Mara will sehen, was Victor gesucht hat und wird von Magnus erwischt. Magnus denkt nun, dass Mara ihm nachspioniert. Felix tröstet Mara und bietet sich als Geisterjäger an. Luzy und Max wollen Charlottes und Kayas Glück auf die Sprünge helfen. Luzy liest in Charlottes Tagebuch, dass sie mit Kaya nicht zusammen sein kann, da ihr Vater diese Beziehung nicht zulassen werde.

Magnus erkennt, dass der Gral und das Medaillon in seinem Zimmer nicht sicher sind und er beschließt die beiden Schätze in das Geheimzimmer zu bringen. Dort erwischt ihn Victor und nimmt den Gral und das Medaillon an sich. Nina, Delia und Daniel haben denselben Traum von Amneris, wo sie nach oben zeigt. Als sich Magnus bei Mara entschuldigen will und dort Felix sieht, ist er stinksauer und will mit den beiden nichts mehr zu tun haben. Delia ruft Rosie an um sie nach Rat zu fragen. Nina besucht ihre Oma und bekommt Unterstützung von Daphne. Daphne hat sich mit Victor verabredet. Dazu kommt es aber nicht mehr. Denn Herr Radus hat herausgefunden, dass Mara mit Amneris verwandt ist und daher die Auserwählte ist. Delia und Felix wollen auf Rosies Rat hören und nehmen Kontakt auf zu Amneris. Amneris macht den beiden klar, dass Mara die Auserwählte sei. Daphne betäubt Mara mit einem Gift und entführt sie mit Herrn Radus. Delia und Felix finden die Blutlinie in Maras Zimmer. Magnus, der sich gerade im Geheimzimmer befindet, sieht Mara auf der Wand.

Luzy und Max schicken Charlotte zu einem Interview mit Aylin. Was Charlotte nicht weiß: Aylin ist die Schwester von Kaya. Aylin gibt Charlotte eine Eintrittskarte für ihr Konzert. Kaya ist stinksauer auf Max, dass er das Geheimnis von seiner Schwester nicht für sich behalten konnte. Charlotte und Kaya treffen sich auf dem Konzert von Aylin. Nach der Vorstellung entschuldigt sich Kaya bei Charlotte vor seiner Schwester und beide machen sich auf den Nachhauseweg. Sie werden aber von Luzy, Max, Herrn Altrichter und Frau Engel aufgehalten, die sie in den Vergnüngungspark einladen. Max entschuldigt sich bei Kaya.

Daphne und Herr Radus halten Mara im Schloss gefangen. Mara erkennt, dass Daphne allen nur was vorgespielt hat und dass Herr Radus gefährlich ist. Die Sibunas merken, dass der Gral und das Medaillon weg sind und vermuten die Sachen bei Victor. Nina will sich die Sachen zurückholen und wird von Victor erwischt. Sie kann sich den Stein im Medaillon nehmen, den Gral aber nicht. Rosie taucht dann auch noch auf und findet Victors Rechnungen. Auch der Gerichtsvollzieher kommt und lässt das Haus Anubis räumen. Die Sibunas können die letzte Aufgabe erfüllen. Sie müssen den Stein aus dem Medaillon so lange erhitzen bis er goldgelb wird. Daniel und Felix verkleiden sich und holen den Tisch aus Hartholz aus dem geheimen Zimmer im Keller. Als Nina den Rauch vom Edelstein einatmet, wird sie ohnmächtig. Magnus wird von Herr Radus unter Druck gesetzt. Nachdem er ihm den Gral und das Medaillon gebracht hat, soll er jetzt auch noch den Edelstein besorgen. Während Nina ohnmächtig ist und Delia Hilfe holt, tauscht Magnus den Stein aus und eilt zurück zum Schloss. Er besucht Mara, die ihm berichtet, dass er die Wand schließen soll indem er Schließe dein Herz für mich sagt. Er belauscht Daphne, wie sie mit Radus telefoniert und zu ihm sagt, dass es naiv war von Magnus ihm zu glauben.

Der Gerichtsvollzieher ist entsetzt über den Holzwurmbefall und lässt das Haus Anubis sperren. Niemand darf es betreten. Nina hat inzwischen ihre Erinnerungen zurückerlangt und sie weiß wo Mara ist. Die Sibunas beschließen Herrn Radus um Hilfe zu bitten und holen ihn zum Haus Anubis. Dort treffen sie auf Magnus. Die fünf Bewohner haben keine Ahnung, dass Victor sie beobachtet. Plötzlich taucht Raven auf und die Sibunas erfahren, dass Herr Radus der Mann mit der Rabenmaske ist und dass Magnus mit ihm unter einer Decke steckt. Magnus und Raven begeben sich ins Geheimzimmer. Raven steckt den richtigen Edelstein in das Feld in der Wand und die beiden erfahren, dass der Zeitpunkt am Sonnenaufgang ist. Magnus kommt ins Grübeln und entscheidet sich. Er nimmt Raven den Gral und das Medaillon ab und sperrt ihn mithilfe von Maras Spruch Schließe dein Herz für mich im Geheimzimmer ein. Im Hausflur trifft er auf Nina, Daniel, Delia und Felix, wo er ihnen alles beichtet, Nina die Schätze zurückgibt und sich bei Felix entschuldigt. Die fünf machen sich auf dem Weg zum Schloss, während Raven von Victor freigelassen wird. Raven trickst Victor aus und sperrt ihn in das Geheimzimmer ein.

Charlotte, Kaya, Luzy, Max, Herr Altrichter und Frau Engel haben riesigen Spaß im Vergnügungspark. Nach einer Achterbahnfahrt, droht Herr Altrichter an einem Bonbon zu ersticken. Kaya und Frau Engel helfen ihn, woraufhin Hubert Frau Engel küsst und sie später zu einem Tanz auffordert. Herr Altrichter nutzt die Gelegenheit und macht Frau Engel einen Heiratsantrag. Frau Engel ist jedoch nicht bereit Herrn Altrichter zu heiraten und verschwindet. Herr Altrichter fällt in Trauer. Max schreibt inzwischen mit Frau Engel und versucht sie zu überreden, Hubert doch noch zu heiraten. Max’ Plan geht auf und Frau Engel kommt im Hochzeitskleid in den Vergnügungspark.

Auf dem Weg zum Schloss treffen Nina, Daniel, Felix und Delia auf Daphne, die sich den Sibunas in den Weg stellt und sie mit einem Ast angreift. Delia lenkt Daphne ab, während Nina, Daniel und Felix ins Schloss schleichen. Magnus sieht wie Raven Mara in seinen Fängen hält und will ihr helfen. Oben auf dem Turm treffen dann alle zusammen: Raven hat Mara angebunden und Magnus versucht sie zu befreien. Nina, Delia, Daniel und Felix werden von Daphne mit einem Speer bedroht. Als Raven Magnus angreift, will Mara nicht, dass Magnus etwas passiert und hält den Gral hoch. Amneris und Tutanchamun erscheinen. Raven gibt Amneris den Gral. Plötzlich verbrennt Raven und stirbt. Seine Überreste verschwinden. Daphne ist außer sich und zieht sich von dannen. Amneris und Tutanchamun verschwinden und hinterlassen eine Papyrusrolle mit den Koordinaten des Liebesgrabes.

Alles hat sich zum Guten gewendet: Herr Altrichter und Frau Engel haben geheiratet, Ninas Oma ist wieder aus dem Koma erwacht, die Beziehung zwischen Mara und Magnus läuft wieder gut, Charlotte und Kaya sind nun auch zusammen und Magnus’ Vater wurde freigelassen. Nina und Daniel sind auch zusammen.

Staffel 3, Teil 1: Das Geheimnis der Winsbrügge-Westerlings[Bearbeiten]

Um den Gral zurückzubringen, ist der Club der alten Weide nach Ägypten gereist. Im Grabmal von Tutanchamun und Amneris legen sie den Gral nieder und finden eine Kiste, die alle, bis auf Felix, nicht mitnehmen wollen, da Daniel entdeckt, dass dort ein Bild eines bösen Gottes abgebildet ist. Heimlich, hinter dem Rücken der anderen, nimmt er die Kiste mit und versteckt diese im Haus Anubis, wo Victor zeitgleich in der Standuhr Ninas Medaillon sowie den Edelstein aus dem Gral entdeckt. Der Edelstein wird zunächst von ihm als Träne der Isis gehalten, mit jener er sein Lebenselixier brauen will. Währenddessen sind Charlotte und Luzy enttäuscht von Kaya und Max, da diese sie vom Flughafen abholen sollten. Kaya wurde aber versehentlich in der Toilette eingesperrt. Zu Hause erwartet sie ein Schock: Victor hat die Zimmer der Mädchen getauscht. Delia ist nun auf dem Dachboden, Luzy und Nina sowie Mara und Lotte in einem Zimmer.

Anschließend will Nina den Club auflösen. Allerdings entdeckt sie nach einem Windstoß das Wort SOS auf dem Boden. In der Nacht erfährt sie von Sarah, dass das Rätsel noch nicht gelöst ist. Nur wenig später erfährt Delia davon, dass Felix die Kiste mitgebracht hat. In der Kiste befindet sich eine seltsame Karte mit ägyptischen Schriftzeichen, vier Horusaugen, ein genaues Abbild vom Haus Anubis mit einem Zeichen sowie der Zahl 21 über der Eingangstür. Dies bemerken sie aber nicht. Wie sich später herausstellt, ist das Haus ein Voodoo-Haus. Als Felix die Eingangstür öffnet, gehen plötzlich alle Türen im Haus auf und als Delia ein Fenster mit dem Finger zuhält, wird es schlagartig dunkel. Auch dem Club bleibt das nicht verborgen und schließlich verrät Delia ihnen von dem Haus. Sie beschließen das Haus im Garten zu vergraben, graben es aber einen Tag später wieder aus, da Nina verschwunden ist, seit sie das Haus vergruben. Nina wurde von Sarah in den Keller gelockt. Sarah führte sie in einen geheimen Gang hinter der Amneriswand. Dort kam sie aber nicht mehr heraus, bis der Club die Kiste wieder ausgrub. Daniel findet auf dem Dachboden heraus, dass das Zeichen auf dem Haus das des Sonnengottes Ra ist und die Zahl 21 für 21 Tage steht. Die Schriftzeichen bedeuten übersetzt: "Die Horusaugen können Ra widerstehen".

Der Club geht in den Keller, um an der Wand nach Hinweisen zu suchen. Dort werden sie allerdings von einem grellen Licht abgeschreckt, das vorher auch schon Victor bemerkt hatte. Dieser erblindete kurzzeitig. Der Club ist ratlos und auf dem Wandspiegel auf dem Dachboden sehen sie stündlich neue Zahlen. Diese stehen für die Reststunden von irgendetwas. Daniel kann schalten, als er die Zahl 1 sieht. Sie müssen die Horusaugenketten tragen, da diese Ra, also der Sonne und dem Licht widerstehen können. In letzter Sekunde kommt der Club im Keller an und die geheime Wand zerfällt in tausend Steine. Dahinter ist der Gang, in dem Nina festgesessen hatte. Im Gang findet Daniel eine Schriftrolle und der Club findet heraus, dass sie acht Prüfungen machen müssen, die körperlich sowie geistig anstrengend sind.

Victor hat ein Problem: Sein toter Vater ist seit die Kiste im Haus ist im Spiegel zu sehen. Er kann nicht nur mit seinem Sohn den Platz tauschen, da er fast genauso aussieht wie sein Sohn, sondern kann über alle Spiegel im Haus die Bewohner beobachten. Er war es auch der die Zimmer getauscht hatte, um die verdächtige Delia auf dem Dachboden beobachten zu können.

Auch Luzy hat Probleme: Max zerbricht bei einem Interview eine Krone und muss an den Besitzer in einer Woche 10.000 € zahlen. Er trennt sich von Luzy, doch die will ihm helfen und findet sein Geheimnis heraus. Sie klaut die alten Dominosteine des Clubs und verkauft sie für 10.000 € bei ebay. Schon am Tag danach findet sie einen Käufer. Leider hatte sie vergessen, dass 3 Steine des Sets im Besitz des Clubs ist, da sie diese für die Wand benötigten. Der betrogene Käufer Morten Vierstein will, da Luzy die 10.000 € an Max gab, die Träne der Isis. Luzy soll den Club ausspionieren. Sie bekommt die Dominosteine wieder, da Vierstein weiß, dass der rechtmäßige Besitzer Per Marrant, Daniels Onkel, einen Käufer für die Steine hat. Auf die Weise kann Luzy schließlich auch das Vertrauen des Clubs gewinnen und wird aufgenommen. Der Club hatte schon vorher wichtiges herausgefunden.

Erstens: Mara wird sterben, wenn sie nicht die Träne der Isis finden, und zweitens: Der Zettel zur ersten Prüfung ist in der Ritterrüstung vor Victors Büro. Sie finden ihn und legen ihn auf die Karte. Diese läutet daraufhin und eine Anweisung zur ersten Prüfung kommt zum Vorschein. Sie entziffern sie und fangen an zu trainieren. Als der Club eine Woche später fertig ist und die Prüfung beginnen will, erblindet Felix, als er die Wand durchdringen will. Sein Auge ist eine Fälschung. Trotzdem schafft er die Prüfung. Der Club findet ein Fläschchen und gießt den Inhalt in den Schornstein des Minihauses. Als sie das Dach anheben, kommt eine Uhr zum Vorschein: die Standuhr in der Eingangshalle. Ab dem Zeitpunkt kommt Luzy in den Club.

Victor hat unterdessen eine Gehirnerschütterung und Herr Altrichter passt auf ihn auf. Dieser aber sorgt dafür, dass im Haus absolute Stille herrscht. Trotzdem gelingt es Felix, das Pergament aus der Uhr zu schmuggeln, und er holt sich sein Auge wieder. Das Pergament legen sie auf die Karte und erneut kommt eine Anweisung zum Vorschein. Währenddessen schickt Altrichter Victor in den Urlaub. Sein Vater ist davon nicht begeistert, da der Club nun viel Vorsprung hat. Und tatsächlich: Noch am selben Abend schafft der Club die zweite Prüfung. Was keiner ahnt: Der nächste Tag wird den Club für immer verändern.

Denn sie erhalten über den Spiegel eine Todesdrohung. Felix steigert sich so sehr da rein, dass er auf dem Dachboden ein Zelt baut und sich mit Astronautennahrung ausstattet. Im Zelt kippt der Club den Inhalt des neuen Fläschchens in den Schornstein und im Minihaus kommt eine Gans zum Vorschein. Victors ausgestopfte Gans. Delia holt das Pergament, hat aber am nächsten Tag rote Hände. Als sich Felix mehrfach weigert, eine Scheuermilch oder ähnliches für ihre Hände zu besorgen, beschimpft sie ihn als Super-Weichei und Feigling. Luzy geht unterdessen in den Keller um Fotos von der nächsten Prüfung zu machen. Dort entdeckt sie eine Steinhand und dahinter ein Gitter. Wieder hinter dem Gitter befindet sich das Fläschchen. Als Felix die Fotos sieht, geht er in den Keller. Er versucht an das Fläschchen zu kommen, rutscht aber ab und landet mit seiner Hand auf der Steinhand. Als ein Blitz erscheint, rennt er in sein Zimmer.

Am nächsten Tag passiert etwas Unglaubliches: Felix ist im Körper eines anderen gefangen. Er wird von Victor aus dem Haus geschmissen, kommt aber wieder rein, als er behauptet, er sei Ferdi Kurz, ein Freund von Rosies Neffen. Delia glaubt ihm als einziges, dass er Felix ist, und lässt ihn auf dem Dachboden schlafen. Als von Luzy das Haus geklaut wird, glaubt Daniel, dass es Ferdi war. Er ist aber der einzige. Nina und Luzy vertrauen Felix ebenfalls.

Daniel findet heraus, dass die Hand der Auserwählten, Mara, auf den Stein gelegt werden muss. Doch auch ihre Feinde wissen dies. Unterdessen laufen die Proben für das Weihnachtsmusical. Diese gehen aber komplett schief. Die Schulrätin sagt daraufhin, dass dies Konsequenzen haben wird. So darf das Musical nicht aufgeführt werden. Luzy gesteht Daniel, dass sie den Club verraten hat. Morten und sein Auftraggeber Zeno Trabas entführen währenddessen Mara. Daniel versucht Mara zu retten, fährt nach Hause und geht in den Gang. Als Nina, Luzy und Delia im Haus ankommen, sehen sie Mara und Daniel bewusstlos auf dem Boden liegen...

Staffel 3, Teil 2: Die Träne der Isis[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Rest der Handlung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Als Rosie ins Haus hineinkommt erschreckt sie sich, weil sie Mara und Daniel am Boden liegen sieht. Die Bewohner und Rosie beschließen den Krankenwagen zu allamieren. Nina nimmt Daniel noch schnell das Horusauge ab. Dann werden Mara und Daniel ins Krankenhaus gefahren. Derweil meckert Herr Altrichter alle am Musical beteiligten Schüler an, da das Musical bei der Schulbesichtigung einen entscheidenden Teil ausgemacht hat.Charlotte und Kaya finden ein Süßigkeitenlager, in dem sie essen und flirten. Als Magnus erfährt was mit Mara ist, rennt er ins Krankenhaus. Doch als Magnus sich beruhigt, weil mit Mara alles ok ist, bekommt Nina schlechte Nachrichten. Der Arzt sagt ihr,das Daniel im Koma liegt und er nichts für ihn tun kann. Der Arzt sagt das Nina, Delia und Luzy zu Daniel können. Daniels Zustand verbessert sich in den nächsten Wochen nicht erheblich. Zudem überbringt Morten Vierstein, der Spion von Zeno Trabas, dem hinterlistigen Alten das Miniaturhaus, welches Felix aus der Pyramide gestohlen hatte mitsamt dem neuen Fläschen, welches er im Geheimgang gefunden hatte. Damit gelingt es ihm, den zweiten Hinweis zur Träne der Isis zu erlangen. Unterdessen trifft Nina ab und zu Vincent, wobei sie nicht wusste, dass er der Sohn von Zeno Trabas ist. Luzy gelingt es, den Hinweis von Trabas zu stehlen und der Club der alten Weide findet ein neues Kartenstück, welches ihnen ein neuen Gang durch den Geheimraum offenbart.

Episoden[Bearbeiten]

Ausstrahlung[Bearbeiten]

Die erste Staffel mit insgesamt 114 Folgen wurde seit dem 29. September 2009 in Deutschland und Österreich auf dem Kindersender Nickelodeon, zu Beginn der Serie hieß der Sender NICK; dessen Pay-TV-Ableger Nicktoons (bis 2010 bekannt als Nick Premium) und auf dem Musiksender VIVA zur Primetime ausgestrahlt. Die Staffel wurde in zwei Teile aufgeteilt, von denen die ersten 61 Folgen bis zum 18. Dezember 2009 liefen; die weiteren 53 Folgen wurden vom 15. Februar bis zum 30. April 2010 ausgestrahlt. VIVA beendete die Ausstrahlung nach der ersten Staffel.

Die zweite Staffel der Serie lief vom 20. September 2010 bis zum 6. Mai 2011 auf Nickelodeon. Die dritte und letzte Staffel wurde vom 5. September bis 10. Dezember 2011 ausgestrahlt. Der zweite Teil der dritten Staffel lief vom 13. Februar bis zum 4. Mai 2012. Somit wurde am 4. Mai 2012 die letzte Episode der Serie ausgestrahlt.

Staffel Titel Titelsong Episoden Ausstrahlung (Deutschland)
Nickelodeon
von bis
Staffel 1 Teil 1
Der Club der Alten Weide
Das Haus Anubis 61 29. September 2009 18. Dezember 2009
Teil 2
Das Geheimnis des Grabmals
53 15. Februar 2010 30. April 2010
Staffel 2 Teil 1
Der geheimnisvolle Fluch
Suche mit uns 60 20. September 2010 10. Dezember 2010
Teil 2
Die Auserwählte
60 14. Februar 2011 6. Mai 2011
Staffel 3 Teil 1
Das Geheimnis der Winsbrügge-Westerlings
Tausend Fragen 70 5. September 2011 9. Dezember 2011
Teil 2
Die Träne der Isis
60 13. Februar 2012 4. Mai 2012

Ausstrahlung in anderen Ländern[Bearbeiten]

USA, Großbritannien[Bearbeiten]

In den USA und Großbritannien wird seit dem 1. Januar 2011 ein englischsprachiges Remake mit dem Namen House of Anubis ausgestrahlt. Im Gegensatz zu den anderen Versionen gibt es hier niemanden der den Titelsong singt. Es wird Instrumentalmusik gewählt, welche auch hier den Unterschied zum Original und deren Adaptionen vergrößert.

Skandinavien[Bearbeiten]

In Dänemark und Schweden wurde ab dem 28. September 2010 unter dem Namen Huset Anubis die belgische Original-Serie auf Nickelodeon ausgestrahlt. Der Titelsong wurde im Dänischen von Julie Lund gesungen, die auch die weibliche Hauptrolle synchronisierte.

Mexiko[Bearbeiten]

Auch in Mexiko wurde zunächst die originale Serie Het Huis Anubis auf dem Sender Once TV unter dem Titel La Casa De Anubis gezeigt. Inzwischen wird auch hier und den anderen Ländern Lateinamerikas die englischsprachige Version House of Anubis unter dem Titel El Misterio de Anubis ausgestrahlt.[8]

Quoten[Bearbeiten]

Im Schnitt 0,38 Millionen Zuschauer verfolgten die Serie täglich und somit erreichte Nickelodeon bis zu 22,4 % Marktanteil (Zielgruppe: 8-15 Jahre, täglich um 19:00–19:59 Uhr).[9]

Einschaltquoten bei den 8- bis 15-Jährigen:[10]

Monat / Quartal Ausgestrahlte
neue Episoden
Einschaltquoten Marktanteil
September 2009 3 0,11 Mio. 7,2 %
Oktober 2009 22 0,11 Mio. 11,2 %
November 2009 21 0,15 Mio. 13,0 %
Dezember 2009 15 0,19 Mio. 15,8 %
Januar 2010 0 0,12 Mio. 9,3 %
Februar 2010 10 0,13 Mio. 10,6 %
März 2010 23 0,19 Mio. 13,1 %
April 2010 20 0,16 Mio. 13,3  %
September 2010 14
Oktober 2010 21 0,14 Mio. 12,1 %
November 2010 22 0,20 Mio. 12,0 %
Dezember 2010 8 0,17 Mio. 10,2 %
Februar 2011 11 0,14 Mio. 13,1 %
März 2011 23 0,21 Mio. 13,2 %
April 2011 21 0,16 Mio. 12,1 %
Mai 2011 5 0,16 Mio. 13,3 %
September 2011 20 0,14 Mio. 9,8 %
1. Quartal 2012 35 0,09 Mio. 8,3 %
2. Quartal 2012 25 0,09 Mio. 8,8 %
Mai - Juli 2012 4 0,11 Mio. 8,9 %

Besetzung[Bearbeiten]

Hauptdarsteller[Bearbeiten]

Rollenname Darsteller Folge Erstausstrahlung
Nina Martens Kristina Schmidt 1–364 2009–2012
Luzy „Rosaline“ Schoppa Alicia Endemann 1–364 2009–2012
Daniel Gutenberg Daniel Wilken 1–364 2009–2012
Delia Seefeld Franziska Alber 1–364 2009–2012
Kaya Sahin Karim Günes 1–364 2009–2012
Felix Gaber Florian Prokop 1–290 2009–2011
Mitja Lafere 290–364 2011–2012
Magnus von Hagen Marc Dumitru 1–364 2009–2012
Mara Minkmar Féréba Koné 1–364 2009–2012
Victor Emanuel Rodemer Kai Helm[11] 1–364 2009–2012
Victor Emanuel Rodemer (Vater von Victor) 236–364 2011–2012
Charlotte Bachmann Alexa Benkert[12] 124–364 2010–2012

Nebendarsteller[Bearbeiten]

Rollenname Darsteller Folge Erstausstrahlung
Edith Martens Gerda Böken 1–234 2009–2011
Hubert Altrichter Ulrich Cyran 1–364 2009–2012
Rosie Schäfer Petra Marie Cammin 1–193
229–364
2009–2012
Sarah Winsbrügge-Westerling †
erscheint in den Träumen von Nina
Liane Düsterhöft[13] 3–12
36, 45
89–91
241–270,
351, 364
2009–2010
2011, 2012
Luka Petkovic Saša Kekez 4–140 2009–2010
Doris Altrichter geb. Engel Jana Hora 7–364 2009–2012
Steffie Lehmann Yvonne Burbach 11–63
112–114
2009–2010
Pflegerin Santa Dorothea Kirschner 12, 45
89-90
2009, 2010
Herr Bergmann 17 2009
Rufus Malpied Michael Witte 17–18
23–38
54–75
2009–2010
Pierre Marant
gelegentliche Auftritte
Theo Pfeifer 18
149–
2009
2010–
Jan (Schamane) Volker Meyer-Dabisch 26–27 2009
Dr. Zeno Trabas Alexander von Janitzky 36, 57
94–129
239–364
2009
2010
2011–2012
Herr Sahin Numan Acar[14] 42–45 2009
Harry Altrichter Ulrich Cyran 48 2009
Anne 53 2009
Nico Daniel Littau 53 2009
Robbie Tom Gramenz[15] 53–56
110–112
2009
2010
Saltos Flikflakis 53, 56 2009
Linn Bredemeier Katharina Fecher 59–62
75
2009–2010
Schulrätin
gelegentliche Auftritte
Claudia Jakobshagen 59–62, 78
111-112
171-172
303-344
2009-2011
2012
Frau Schandrani Claudia Theresa Muench 67 2010
Mohamed „Mo“ Damion Osu 69–82 2010
Nabila Marielle Sirot 80–82 2010
Svetlana Goski 93 2010
Theodor van Delphi 96–99 2010
Amneris Ayesha Künzle 119-234 2010-2011
Krankenschwester von Edith Martens 121–169
205
225
2010
2011
Aurelia Pendel 124 2010
Raven † Carlo Kitzlinger[16] 128–234 2010–2011
Wolf Radus † 143–234 2010–2011
Maximilian „Max“ Ludwig #1 Torben Bendig[17] 136–234 2010–2011
Malika Minkmar Sonja Wondra 141–147 2010
Benny Schäfer Martin Zürcher[18] 158–182 2010–2011[19]
Friedhofswärter 166–167 2010
Thomas Kleinschmidt 169 2010
Krankenschwester von Nina 177-184 2011
Daphne Radus Silke Natho[20] 193–234 2011
David Himmel (Vater der Musikalische Zwillinge) Jan Marc Kochmann 205-206 2011
Herr Professor Brükkelmann 204, 213–216 2011
Heiner von Bremen 204–205 2011
Elektriker Philipp Schepmann 204 2011
Mitarbeiter der Kreditbank 212 2011
Gerichtsvollzieher 220, 230 2011
Hr. Eif 205–208 2011
Herr Prof. Bachmann Arthur Galiandin[21] 213–217 2011
Aylin Sahin Alexandra Hüsgen[22] 225–230 2011
Lutwig von Hagen Norbert Ghafouri 234 2011
Morten Vierstein † Marcus Calvin 235–364 2011–2012
Kaya’s Toiletten-Nachbar Markus Haase 236–238 2011
Victor Emanuel Rodemer (Als Kind) erschien im Traum von Victor 239 2012
Maximilian „Max“ Ludwig #2 Janis Witting[23] 239–364 2011–2012
Samuel (Rosies Rundumerneuerungsmann) 247 2011
Professor Neutrino Joachim Berger 248-249 2011
Jack Capone Ciro de Chiara[24] 252–270 2011
Silvia Beer Jana Reinermann 253–254 2011
Eike Kleinhens Florian Frowein 264–269 2011
Herr Müller Oliver Jacobs 274 2012
Gurt Hammer (Campingbewohner) 279-282, 288 2011
Paolo Panini Francesco Russo[25] 288–290 2011
Dr. Stattlich Thomas Bartling[26] 305–317 2012
Arzt von Mara 306-308 2012
OP-Arzt 307 2012
Onkel Ursli Armando Dotto[27] 309–364 2012
Vincent Trabas Gerrit Klein[28] 311–364 2012
Polizist von Morten 315, 329 2012
Reni Annick Klug[29] 349–364 2012
Standesbeamter Karl Ernst Horbol 352 2012

Ableger[Bearbeiten]

Kinofilm[Bearbeiten]

Am 9. Mai 2011 wurde bekannt gegeben, dass es, wie schon bei der belgischen Originalserie, einen Kinofilm zur Serie geben wird. Die Dreharbeiten fanden von Mai bis Juli 2011 in Belgien statt, Kinostart war der 19. April 2012.[30]

Nick Talent[Bearbeiten]

Nickelodeon stellte seine 2010er Staffel der Castingshow Nick Talent unter das Motto Das Haus Anubis rockt Nick Talent. Die Teilnehmer wurden von den Anubis-Darstellern Kristina Schmidt, Alicia Endemann, Féréba Koné und Marc Dumitru gecoacht und die Sieger durften mit ihnen einen Song aufnehmen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Auszeichnung Ergebnis
Kids Choice Award 2010
Lieblingsfernsehserie Gewonnen
Lieblingsschauspieler für Florian Prokop Gewonnen
7. Fernsehpreis
Beste Serie für Kinder Gewonnen
CMA Wild And Young Awards 2010
Bester Newcomer national für Daniel Wilken Nominiert
Bravo Otto-Wahl 2010
Lieblingsschauspielerin für Kristina Schmidt Nominiert
Kids Choice Award 2011
Lieblingsstar für Kristina Schmidt Gewonnen
Kids Choice Award 2012
Lieblingsstar: Deutschland, Österreich, Schweiz für Franziska Alber Nominiert
8. Fernsehpreis
Beste Serie für Kinder Nominiert

DVD-Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Staffel 1.1 erschien am 18. Februar 2010
  • Staffel 1.2 erschien am 27. Mai 2010
  • Staffel 2.1 erschien am 9. Dezember 2010
  • Staffel 2.2 erschien am 6. Mai 2011
  • Staffel 3.1 erschien am 10. Dezember 2011
  • Staffel 3.2 erschien am 12. April 2012

Soundtrack[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Das Haus Anubis – Das Album zur Serie
  DE 67 12.11.2010 (2 Wo.) [31]
  AT 20 12.11.2010 (2 Wo.) [32]
Singles
Suche mit uns
  DE 80 22.10.2010 (1 Wo.) [31]
[31] [32]

Zum Titellied der zweiten Staffel wurde ein Video gedreht, in dem Ausschnitte aus der ersten und zweiten Staffel zu sehen sind. Die Single erschien am 8. Oktober 2010. Das Lied Der Schatz von Anubis ist ebenfalls auf der Single. Diese beiden und zehn weitere Songs sind auch auf dem Das Haus Anubis – Das Album, welches am 29. Oktober 2010 veröffentlicht wurde. Darauf singen Kristina Schmidt, Marc Dumitru, Alicia Endemann und Féréba Koné. Es wurde im März innerhalb von vier Wochen aufgenommen und geht auf die belgischen Originalsongs zurück, wurde aber stark verändert bis hin zu komplett neu verfasst.

Trackliste[Bearbeiten]

Das Haus Anubis – Das Album

Nr. Titel Interpret/en
1 Suche mit uns Kristina Schmidt
2 Das Haus Anubis (Album-Version) Kristina Schmidt
3 Der Schatz von Anubis Kristina Schmidt, Alicia Endemann, Féréba Koné, Marc Dumitru
4 Du Kristina Schmidt
5 Liebe ist ein Rätsel Féréba Koné
6 Tausend Fragen Kristina Schmidt
7 Pfad der 7 Sünden Marc Dumitru
8 Ich bin Nina Kristina Schmidt
9 Sonntag Alicia Endermann
10 Ich will singen Kristina Schmidt
11 schön, lieb, sanft Alicia Endermann
12 Wahre Liebe Féréba Koné, Marc Dumitru

Singles[Bearbeiten]

  • Pfad der 7 Sünden (VÖ: 23. März 2012)

Merchandising[Bearbeiten]

Zum Serienstart produzierte Studio 100 Bücher, Hörspiele, DVDs und ein PC-Spiel. Ende Oktober 2009 brachte die Jumbo Spiele GmbH ein Brettspiel zur Serie heraus.[33]

Bücher[Bearbeiten]

Die Autorin der Bücher zur Serie heißt Alexandra Lowe. Die Bücher erschienen beim Panini Verlag.

Band Titel Erscheinungsdatum Seiten
Band 1 Der geheime Club der alten Weide 4. Dezember 2009 336
Band 2 Das Geheimnis des Grabmals 20. April 2010 336
Das große Fanbuch 6. Oktober 2010 48
Band 3 Der geheimnisvolle Fluch 18. November 2010 336
Band 4 Die Auserwählte 29. April 2011 336
Band 5 Das Geheimnis der Winnsbrügge-Westerlings 15. November 2011 336
Band 6 Die Träne der Isis 14. Mai 2012 336

Pfad der 7 Sünden

Videospiele[Bearbeiten]

Das Videospiel Das Haus Anubis - Das Geheimnis des Osiris ist erhältlich für den PC (Betriebssysteme: Windows 2000, Windows Server 2003, Windows Vista und Windows XP) sowie für den Nintendo DS. Es handelt sich dabei um ein Point&Click-Adventure, in dem Rätsel gelöst und Geheimnisse gelüftet werden müssen. In der PC-Version sind die Stimmen von Nina, Daniel und Victor die originalen aus der TV-Serie. Ein weiteres Spiel erschien im Dezember 2011 unter dem Titel Das Haus Anubis - Im Bann der Isis exklusiv für den Nintendo DS.[34]

Hörbücher[Bearbeiten]

Zur ersten, zweiten und dritten Staffel sind jeweils zwei, insgesamt sechs Hörbücher erschienen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Website des Vermarkters Studio100 Media
  2. Das Haus Anubis - Steckbrief
  3. Ankündigung von Viacom
  4. FSK - Das Haus Anubis: Pfad der 7 Sünden
  5. Pap: „Nick bringt Dailysoap für Kinder“ in: Horizont 12/2009 19. März 2009 S. 30
  6. „Nick setzt seine Mysterysoup „Das Haus Anubis“ fort“. DWDL.de. Abgerufen am 26. Juni 2010.
  7. Am 5. September gehts weiter
  8. El Misterio de Anubis en Nickelodeon
  9. Das Haus Anubis schreibt Erfolgsgeschichte. Viacombrandsolutions.de. Abgerufen am 26. Juni 2010.
  10. NICK-Forum: NICK in Zahlen und Fakten. Nickforum.de. Abgerufen am 26. Juni 2010.
  11. Helm-biografie.html Kai Helm bei „Das Haus Anubis“
  12. fcnorden.de Alexa Benkert im Hauptcast bei "Das Haus Anubis"
  13. Liane Düsterhöft (PDF; 307 kB) agentur-samuel.de. Abgerufen am 26. Juni 2010.
  14. vollfilm.com Agentur von Numan Acar
  15. Tom Gramenz (PDF) neanderstrasse.de. Abgerufen am 26. Juni 2010.
  16. Carlo Kitzlinger bei „Das Haus Anubis“
  17. Torben Bendig spielt Max bei „Das Haus Anubis“
  18. Martin Zürcher bei „Das Haus Anubis“
  19. Oktober 2010: Martin Zürcher wieder für neues offen
  20. Silke Natho im Haus Anubis
  21. Atrhur Galiandin bei "Das Haus Anubis
  22. Alexandra Hüsgen bei „Das Haus Anubis“
  23. Janis Witting spielt "neuen" Max bei Haus Anubis
  24. April 2011: Dreharbeiten zu Das Haus Anubis
  25. September 2011: Dreharbeiten zu Das Haus Anubis
  26. Thomas Bartling als Dr. Stattlich bei Haus Anubis
  27. Felix’s Onkel in "Das Haus Anubis" besetzt
  28. Gerrit Klein spielt Vincent Trabas in "Das Haus Anubis"
  29. ANNICK KLUG in "Das Haus Anubis"
  30. Das Haus Anubis und der Pfad der 7 Sünden, ab 19. April 2012 im Kino!
  31. a b c Chartverfolgung Deutschland: Quelle 1 / Quelle 2
  32. a b Chartdiskografie Österreich
  33. Interview mit dem Director Marketing, Licensing & Merchandising von Studio 100
  34. Neues DS-Spiel!