Das Jahr des Werwolfs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Handlung unvollständig

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Das Jahr des Werwolfs (im englischsprachigen Original Cycle of the Werewolf) ist eine im Jahr 1984 erschienene Kalendergeschichte des amerikanischen Schriftstellers Stephen King. Die Illustrationen stammen von Bernie Wrightson. Die deutsche Ausgabe erschien 1985, übersetzt von Harro Christensen. Die Kalendergeschichte ist zusammen mit Stephen Kings darauf fußendem Drehbuch in einem Band unter dem Titel Der Werwolf von Tarker Mills herausgegeben worden.

Handlung[Bearbeiten]

Die Kleinstadt Tarker’s Mills wird von einer grauenhaften Bestie in Angst und Schrecken versetzt. Es beginnt in einem Januar, als der Eisenbahn-Bremser Arnie Westrum in einem Signalschuppen von einer Bestie angegriffen und getötet wird. Diese Bestie ist ein Werwolf, und sein Jahr hat begonnen. Jeden Monat tötet die Bestie bei Vollmond Tiere, und auch Menschen fallen ihr zum Opfer. Die Polizei geht von einem Serienkiller aus. Die Bewohner von Tarker’s Mills sind verängstigt und versuchen, sich vor der Bestie zu schützen. Nur der junge Marty, der im Rollstuhl sitzt, weiß, wie man einen Werwolf bekämpft, und überlebt unverletzt eine Begegnung. Doch wer ist der Werwolf?

Verfilmung[Bearbeiten]

Stephen King gab die Filmrechte frei und schrieb selbst das Drehbuch zu seiner Kalendergeschichte. Es erhielt den Titel Der Werwolf von Tarker Mills (Silver Bullet). Auf Basis von Stephen Kings Kalendergeschichte und seinem Drehbuch wurde der Film Der Werwolf von Tarker Mills gedreht.

Weblinks[Bearbeiten]