Das Neue Universum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Neue Universum

Das Neue Universum war eine Jugendbuchreihe. Ab 1880 erschien jährlich ein Band mit Themen aus den Bereichen Wissen, Forschung, Abenteuer, Unterhaltung. In den Jahren 1943 sowie 1945 bis 1947 wurden keine Bände veröffentlicht. 1958 erschien der Jubiläumsband 75. Im Jahr 2002 erschien nach 122 Jahren der letzte Band mit Nummer 119.

Die Bände 1 bis 11 erschienen im W. Spemann Verlag, Stuttgart;
die Bände 12 bis 90 im Union Verlag Deutsche Verlagsgesellschaft, Stuttgart-Berlin-Leipzig;
die Bände 91 bis 119 im Südwest-Verlag, München.

Außer Sachthemen druckte das Neue Universum auch fiktionale Texte. Bekannte Autoren wie Isaac Asimov und Hans Dominik und viele andere veröffentlichten so ihre Science-Fiction-Kurzgeschichten im Neuen Universum. Dabei zeichnen sich Themenwahl und inhaltliche Gestaltung durch einen starken Zukunfts-, Wissenschafts- und Machbarkeitsoptimismus aus.

In den Jugendstilbänden hieß es im Untertitel: Ein Jahrbuch für Haus und Familie, besonders für die reifere Jugend, mit einem Anhang zur Selbstbeschäftigung „häusliche Werkstatt“. Später lautete der Untertitel des Jahrbuches „Ein Jahrbuch des Wissens und Fortschritts“, ab 1970 wurde es umbenannt in „Forschung, Wissen, Unterhaltung. Ein Jahrbuch“, ab 1985 hieß es „Ein Jahrbuch für Forschung, Wissen, Unterhaltung“.

In der DDR erschien eine vergleichbare Reihe unter dem Namen "Urania Universum" mit jährlichen Ausgaben. Sonderausgaben wurden als Geschenk zur Jugendweihe angeboten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Eugen Diesel: 75 Bände „Das neue Universum“, 1880–1958. Würdigung einer Epoche und eines Buches, Union Verlag, Stuttgart 1959.

Weblinks[Bearbeiten]