Das Schwert der gelben Tigerin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Das Schwert der gelben Tigerin
Originaltitel Da zui xia
Produktionsland Hongkong
Originalsprache Mandarin
Erscheinungsjahr 1966
Länge 91 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie King Hu Chin-chuan
Drehbuch Yi Cheung
Produktion Run Run Shaw
Musik Lan-Ping Chow
Kamera Ho Lan-shan
Besetzung

Das Schwert der gelben Tigerin (englischer Titel: Come Drink With Me) ist ein Martial-Arts-Film, der 1966 in Hongkong von Shaw Brothers produziert wurde. Der Film war ein großer Erfolg und gilt noch heute als Kultklassiker.

Handlung[Bearbeiten]

Der Sohn des Gouverneurs wird von Jadetiger und seiner Bande überfallen und entführt, um den Anführer der Bande freizupressen. Der Gouverneur schickt seine Tochter Goldene Schwalbe als Mann verkleidet, um ihren Bruder zu befreien. Als Goldene Schwalbe sich in einer Herberge einquartiert, wird sie von einem scheinbar betrunkenen Bettler vor einem Mordanschlag gerettet. Von demselben unbekannten Bettler, der Betrunkene Katze genannt wird, erfährt sie am nächsten Tag, dass ihr Bruder im Kloster versteckt wird.

Im Kloster kommt es zum Kampf zwischen Goldene Schwalbe und dem Jadetiger. Goldene Schwalbe wird dabei von einem Giftpfeil aus Jadetigers Fächer getroffen. Sie kann gerade noch in den Wald entkommen und wird da von Betrunkene Katze gerettet und in seiner Hütte gepflegt. Es stellt sich heraus, dass Betrunkene Katze ein Kung-Fu-Meister ist, der nicht erkannt werden will. Liao Kung, der Abt des Klosters, in dem die Geisel gefangengehalten wird, ist ein alter Feind von Betrunkene Katze, der in Wirklichkeit Fan Ta-fei heißt.

Die Geisel soll nun zum Schein ausgetauscht werden. Dabei kommt es zu einem großen Kampf zwischen den Soldaten des Gouverneurs und Jadetiger mit seiner Bande. Am Ende dieses Kampfes kommt es zum großen Finale zwischen Betrunkene Katze und Liao Kung, bei dem Betrunkene Katze als Sieger hervorgeht.

Trivia[Bearbeiten]

  • Der damals 12-jährige Jackie Chan hat eine Nebenrolle als Kind.
  • Cheng Pei-pei (Tiger and Dragon) wurde durch diesen Film entdeckt und wurde zu einem großen Star des fernöstlichen Kinos. Sie gilt als die bedeutendste Schwertkampfdarstellerin aller Zeiten.
  • Es gibt Gerüchte, nach denen sich Hua Yueh mit einigen Gläsern Wein auf seine Rolle als betrunkender Kämpfer eingestimmt haben soll.
  • Im April 2007 kündigten Bob Weinstein und Harvey Weinstein an, dass sie in ein Remake von Das Schwert der gelben Tigerin mit Quentin Tarantino als Regisseur investieren würden.

Weblinks[Bearbeiten]