Date Movie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Date Movie
Originaltitel Date Movie
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2006
Länge Kinofassung 79 Minuten, unzensierte DVD 81 Minuten
Altersfreigabe FSK 12 (Kinofassung)[1],
FSK 16 (unzensierte DVD)[2]
JMK 14[3]
Stab
Regie Aaron Seltzer
Drehbuch Jason Friedberg, Aaron Seltzer
Produktion Paul Schiff, Aaron Seltzer
Musik David Kitay
Kamera Shawn Maurer
Schnitt Paul Hirsch
Besetzung

Date Movie ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Aaron Seltzer aus dem Jahr 2006.

Handlung[Bearbeiten]

Die übergewichtige Julia Jones kann keinen Partner finden. Eines Tages lernt sie Grant Funkyerdoder kennen, in den sie sich verliebt. Sie sucht Hilfe bei Hitch, der es schafft, ihr Aussehen zu verändern.

Bei einer Art Castingshow für das Fernsehen wird Julia dann von Grant gewählt, woraufhin sich eine recht turbulente Beziehung entwickelt. Zum einen sind Julias Eltern alles andere als begeistert von der Idee, dass Julia nicht den für sie vorgesehenen Angestellten aus dem Café ihrer Eltern heiraten will, sondern den reichen Grant. Nach einem katastrophalen Treffen der beiden Elternpaare und einigen weiteren Hindernissen, wie dem plötzlichen Auftauchen von Grants ehemaliger Freundin, willigt Julia ein, den Angestellten zu heiraten. Als der Priester bei der Zeremonie dann fragt, ob einer der Anwesenden etwas gegen diese Ehe habe, widerspricht Julias Vater mit der Begründung, dass dies keine wahre Liebe sei und Julia nicht glücklich werde. Zuletzt kommen Julia und Grant dann doch noch zusammen.

Kritiken[Bearbeiten]

  • Samuel Rothenpieler schrieb auf filmstarts.de, die Produzenten würden die Intelligenz der Zuschauer unterschätzen. Er kritisierte die Komödie als eine "Zumutung" sowie die "willkürliche Aneinanderheftung von wildesten Geschmacklosigkeiten ohne Sinn und Ziel".[5] Zu den zweifelhaften Höhepunkten des Films gehöre eine Szene, in welcher ein Kater eine verkohlte menschliche Leiche vergewaltigt. Eine ältere Frau entwickelt zu dem Tier später eine sodomistische Beziehung.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Carmen Electra erhielt die Goldene Himbeere 2007 als schlechteste Nebendarstellerin für ihre Auftritte in Date Movie und Scary Movie 4.

Trivia[Bearbeiten]

Die Produktion des Films kostete ungefähr 20 Millionen US-Dollar. Er wurde in Los Angeles gedreht. Der Film spielte in den Kinos der USA etwa 48,5 Millionen US-Dollar ein. In Deutschland startete der Film am 1. Juni 2006 und lockte ca. 240.000 Zuschauer in die Kinos.

Im Film wurden unter anderem folgende Filme, Personen und Serien parodiert:

Der Film selber hat in der Kinofassung nur 68 Minuten Laufzeit (in der Langfassung 70 Minuten) und im Anschluss einen überlangen Abspann von rund 11 Minuten.

Soundtrack[Bearbeiten]

Der Soundtrack des Films umfasst 14 Titel:

  1. Milkshake - Kelis
  2. Party Hard - The Perceptionists
  3. You're The First, The Last, My Everything - Barry White
  4. Toma - Pitbull feat. Lil Jon
  5. Funhop - Todd Schietroma
  6. Do You Believe In Magic? - The Lovin' Spoonful
  7. Too Much Booty (In Da Pants) - Soundmaster T
  8. Break It On Down - Flii Stylz & Tenashus
  9. Baby Come Back - Player
  10. The Price Is Right (theme) - David Kitay
  11. Break It Down - Alana D.
  12. Come On Shake - Chris Classic
  13. What Will You Do? - Sparklemotion
  14. Don't cha - Pussycat Dolls

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung der FSK zur Kinofassung (PDF; 70 kB), abgerufen am 26. August 2012
  2. Freigabebescheinigung der FSK zur unzensierten DVD-Fassung (PDF), abgerufen am 26. August 2012
  3. Kennzeichnung der Jugendmedienkommission.
  4. Desson Thomson in The Washington Post
  5. Samuel Rothenpieler auf www.filmstarts.de