Dave Barnes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dave Barnes in Birmingham, Alabama, 2006
Dave Barnes in Birmingham, Alabama, 2006
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben
Me and You and the World
  US 94 19.04.2008 (2 Wo.) [1]
What We Want, What We Get
  US 59 24.04.2010 (1 Wo.) [1]
Very Merry Christmas
  US 80 27.11.2010 (1 Wo.) [1]
Stories to Tell
  US 59 31.03.2012 (… Wo.)
Golden Days
  US 169 15.02.2014 (… Wo.)
[1]
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Dave Barnes (* 20. Juni 1978 in South Carolina) ist ein US-amerikanischer Singer-Songwriter.

Aufgewachsen ist Dave Barnes in Mississippi und schon während seiner Zeit an der Middle Tennessee State University trat er als Musiker auf. Er hat unter anderem einen Studienabschluss in Recording Industry Management.

Seine Musikkarriere begann er in Nashville, wo er sich eine Begleitband zusammenstellte. 2002 veröffentlichte er eine erste EP, im Abstand von jeweils zwei Jahren folgten zwei Alben. 2008 wechselte er zum Label Razor & Tie, wo sein drittes Album Me and You and the World erschien. Damit schaffte er es erstmals in die US-Charts. Den richtigen Durchbruch brachte dann 2010 das Album What We Want, What We Get, das vor allem in den Christian-Music-Charts erfolgreich war und Platz 3 erreichte. Mit dem Song God Gave Me You hatte er seinen größten Hit aus dem Album. Barnes' Musik geht in Richtung Bluesrock mit Pop- und Country-Einflüssen.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben

  • Three, Then Four (EP, 2002)
  • Brother, Bring the Sun (2004)
  • Chasing Mississippi (2006)
  • Me and You and the World (2008)
  • You, the Night, and Candlelight (EP, 2009)
  • What We Want, What We Get (2010)
  • Very Merry Christmas (2010)
  • Stories to Tell (2012)
  • Golden Days (2014)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c d David Barnes in den US-Charts (Billboard)

Weblinks[Bearbeiten]