Dave Lowry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Dave Lowry Eishockeyspieler
Dave Lowry
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 14. Februar 1965
Geburtsort Sudbury, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1983, 6. Runde, 110. Position
Vancouver Canucks
Spielerkarriere
1982–1985 London Knights
1985–1988 Vancouver Canucks
1988–1993 St. Louis Blues
1993–1997 Florida Panthers
1997–2000 San Jose Sharks
2000–2004 Calgary Flames

David John Lowry (* 14. Februar 1965 in Sudbury, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und derzeitiger -trainer. Während seiner Karriere spielte er für die Vancouver Canucks, St. Louis Blues, Florida Panthers, San Jose Sharks und Calgary Flames in der National Hockey League. Seit Juli 2012 ist er Cheftrainer der Victoria Royals aus der Western Hockey League.

Karriere[Bearbeiten]

Lowry spielte zunächst drei Jahre von 1982 bis 1985 in der Ontario Hockey League bei den London Knights. In den drei Jahren verbesserte er seine Punktausbeute stets und erreichte seiner letzten Saison mit 120 Punkten in 61 Spielen, sowie der Berufung ins First All-Star Team der OHL ihren Höhepunkt. Nachdem der linke Flügelspieler bereits im NHL Entry Draft 1983 in der sechsten Runde an 110. Position von den Vancouver Canucks ausgewählt worden war, schloss er sich dem Franchise zur Saison 1985/86 an.

Der Kanadier schaffte auf Anhieb den Sprung in den NHL-Kader der Canucks und bestritt in seiner Rookiesaison 73 der insgesamt 80 Saisonspiele. Ebenso gehörte er in der darauffolgenden Spielzeit zum Stammkader, ehe er in der Saison 1987/88 zunächst ins Farmteam abgeschoben wurde und so auf lediglich 22 NHL-Einsätze in dieser Saison kam. Kurz vor dem Start der Saison 1988/89 wurde Lowry zu den St. Louis Blues transferiert, wo er seine erste Spielzeit, wie im Vorjahr, zwischen der NHL und den Minor Leagues verbrachte. Erst zum Spieljahr 1989/90 etablierte sich der Stürmer im Kader der Blues und spielte in der Saison 1990/91 sein bestes NHL-Jahr mit 40 Punkten in 79 Spielen, ehe er St. Louis im Sommer 1993 verlassen musste, da er ungeschützt in den NHL Expansion Draft 1993 gegangen war, wo ihn die neu gegründeten Florida Panthers auswählten. Als erfahrener Spieler gehörte Lowry die folgenden vier Spielzeiten fest zum Kader der Panthers, mit denen er in der Saison 1995/96 völlig überraschend das Finale um den Stanley Cup erreichte. Dort unterlag man jedoch der Colorado Avalanche. Die vierte NHL-Station des Kanadiers waren die San Jose Sharks, die ihn in einem Transfergeschäft im November 1997 erhielten und ihn bis zum Ende der Spielzeit 1999/00 beschäftigten. Nachdem Lowry in seiner letzten Saison mit den Sharks wegen einer Schulterverletzung lange ausgefallen war, wechselte er im Sommer 2000 als Free Agent zu den Calgary Flames. Bei den Flames übernahm er nach dem Rücktritt von Steve Smith im Dezember 2000 das Amt des Mannschaftskapitäns, das er erst im Verlauf der Saison 2002/03 verlor als er nach 14 Jahren von Trainer Greg Gilbert wegen seiner schwachen Leistungen auf dem Eis erstmals wieder ins Farmteam abgeschoben wurde. Er beendete seine aktive Karriere schließlich nach der Spielzeit 2003/04, in der er nur noch spärliche Einsatzzeiten bekommen hatte und lange wegen einer Unterleibsverletzung ausgefallen war.

Nach seiner aktiven Karriere arbeitete er in der Saison 2005/06 ein Jahr als Assistenztrainer der Calgary Hitmen aus der Western Hockey League sowie später als deren Cheftrainer. Am 19. Juli 2012 wurde er zum Cheftrainer der Victoria Royals aus der WHL ernannt.[1]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 19 1084 164 187 351 1191
Playoffs 12 111 16 20 36 181

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Royals Name Dave Lowry Head Coach. Western Hockey League, 19. Juli 2012, abgerufen am 22. Juli 2012 (englisch).