Dave Sexton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

David Sexton (* 6. April 1930 in Islington; † 25. November 2012[1]) war ein englischer Fußballspieler und Fußballtrainer.

Karriere[Bearbeiten]

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Der Sohn eines ehemaligen Boxprofis begann seine Profikarriere bei West Ham United 1948 in der Jugendmannschaft. 1951 gab er sein Profidebüt bei Luton Town. Von 1952 bis 1955 spielte er dann auch in der ersten Mannschaft von West Ham United. Den weiteren Verlauf der Karriere waren Saisonaufenthalte bei Leyton Orient (1956–1957), Brighton & Hove Albion (1957–1958) und Crystal Palace (1959). 1959 beendete Sexton seine Spielerkarriere.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Den ersten kurzfristigen Trainerjob hatte der Engländer bei Leyton Orient 1965. Von 1967 bis 1974 war er Trainer beim FC Chelsea. Bei den Blues wurde er 1970 FA-Cup-Sieger und holte 1971 den Pokal der Pokalsieger. Nach den Erfolgen auf nationalen und internationalen Niveau wurde er 1974 aufgrund miserabler Leistungen seiner Mannschaft gefeuert. Sexton ging sofort darauf zu den Queens Park Rangers, die er bis 1977 treu blieb. 1977 kam er zu den Red Devils nach Manchester. Bei Manchester United wurde Sexton nicht glücklich. Nach vier relativ erfolglosen Jahren wurde er Trainer der englischen U-21-Auswahl. Als Trainer der U-21 wurde er zwei Mal europäischer Junioreneuropameister. Er war U-21-Trainer von 1977 bis 1996, mit einer Unterbrechung als Cheftrainer bei Coventry City von 1981–1983 und einer vierjährigen Schaffenspause.

Stationen als Spieler[Bearbeiten]

Stationen als Trainer[Bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten]

als Trainer

  • 1 x englischer Pokalsieger mit den FC Chelsea (1970)
  • 1 x Pokal der Pokalsieger mit den FC Chelsea (1971)
  • 2 x U-21-Europameister mit England (1982, 1984)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Former Chelsea manager Dave Sexton dies, aged 82